Forschung

arXiv - Wünsche zum 25. Geburtstag

15.07.2016 - Eine Umfrage unter den Nutzern soll den Weg zur Modernisierung des Preprint-Servers weisen.

Der Preprint-Server arXiv wird vor allem von der Physik-Community genutzt, um Forschungsergebnisse möglichst zeitnah zu veröffentlichen. ArXiv, gehostet und betreut von der Cornell University Library, feiert am 14. August seinen 25. Geburtstag, nur acht Tage nach dem World Wide Web. Mit einer Umfrage wollten die Betreiber des Preprint-Servers herausfinden, inwieweit die Nutzer mit dem Dienst zufrieden sind und welche Neuerungen sie sich wünschen. Rund 36.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beteiligten sich daran, 95 Prozent zeigten sich mit arXiv zufrieden bzw. sehr zufrieden.

Anlass für diese Zufriedenheit sind Pläne der arXiv-Gremien aus Wissenschaftlern und Bibliothekaren, arXiv grundlegend zu modernisieren. Dafür sind bis zu drei Millionen Dollar veranschlagt. Ein wichtiger Aspekt ist sicherlich, die in die Jahre gekommene Programmierung der Website auf den neuesten Stand zu bringen. Doch welche Funktionen sollen bei einem Relaunch besonders verbessert werden oder neu hinzukommen?

70 Prozent der Befragten wünschen sich eine deutlich erweiterte bzw. verfeinerte Suche, etwa nach bestimmten Autoren in einzelnen Themenbereichen („subject areas“) oder eingeschränkt auf einen bestimmten Zeitraum. Ein weiterer Punkt sind Möglichkeiten, um Zusatzmaterial zu den Artikeln in Form von Forschungsdaten oder Programmcode einreichen und veröffentlichen zu können. Das halten 40 Prozent der Umfrageteilnehmer für besonders wünschenswert.

ArXiv besitzt als reiner Preprint-Server kein Gutachterwesen („peer review“), wie es bei wissenschaftlichen Zeitschriften üblich ist, sondern sorgt im Rahmen der Möglichkeiten für eine gewisse Qualitätskontrolle bei den Einreichungen. Die Umfrage ergab, welche Kriterien aus Nutzersicht dabei am wichtigsten sind: Plagiat-Kontrolle (77 %), korrekte Klassifizierung der Einreichungen (64 %), Ablehnung von Arbeiten ohne erkennbaren wissenschaftlichen Wert (60 %) und von Selbstplagiaten (58 %).

Der Wunsch nach neuen thematischen Rubriken ist nicht sehr stark ausgeprägt, nur 26 % der Befragten wünschen sich neue Rubriken für Chemie (881 Befragte), Ingenieurwissenschaften (483) oder Biologie (429). Das verwundert nicht angesichts der Tatsache, dass die meisten arXiv-User Physik (ca. 60 %) und Mathematik (ca. 30 %) als Hauptinteressensgebiet angaben.

Uneinig sind sich die befragten arXiv-Nutzer in Bezug auf interaktive Funktionen. Die Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen, finden 36 % wichtig, während 36 % dem eher ablehnend gegenüber stehen. Ob sich arXiv weiterhin hauptsächlich auf die rasche Verbreitung wissenschaftlicher Arbeiten konzentriert oder auch zu einem Forum wird – bis hin zur Möglichkeit einer offenen Begutachtung („open review“) – dürfte sicherlich Gegenstand weiterer Diskussionen sein.

Die Beratergremien von arXiv wollen sich im September treffen, um einen Plan für Modernisierungen zu erstellen und zu diskutieren, wie sich die dafür notwendigen Gelder beschaffen lassen.

Alexander Pawlak

Die nächste Generation der effizienten Lösung für die Gasanalyse von Pfeiffer Vacuum

OmniStar und ThermoStar sind kompakte Benchtop-Analysegeräte für Probengase die unter Atmosphärendruck vorliegen. Sie sind die perfekte Komplettlösung zur Gasanalyse, insbesondere bei chemischen Prozessen, in der Halbleiterindustrie,

Metallurgie, Fermentation, Katalyse, Gefriertrocknung und bei der Umweltanalyse. Die Analysesysteme bestehen aus Einlasssystem, Massenspektrometer PrismaPro, trocken verdichtender Membranvakuumpumpe MVP und Turbopumpe HiPace.

 

Pfeiffer Video

Erfahren Sie mehr über Analysegeräte

Newsletter

Die Physik in Ihrer Mailbox – abonnieren Sie hier kostenlos den pro-physik.de Newsletter!

Erleben Sie unsere neue HiScroll – die ölfreien Vakuumpumpen von Pfeiffer Vacuum

Die HiScroll Serie besteht aus drei ölfreien und hermetisch dichten Scrollpumpen mit einem nominellen Saugvermögen von 6 – 20 m³/h. Die Pumpen zeichnen sich insbesondere durch ihre hohe Leistung beim Evakuieren gegen Atmosphäre aus. Ihre leistungsstarken IPM*-Synchronmotoren erzielen einen bis zu 15% höheren Wirkungsgrad in Vergleich zu konventionellen Antrieben.

*Interior Permanent-Magnet

Pfeiffer HiScroll Pumpen Video

Erfahren Sie mehr über die neue HiScroll Vakuumpumpe

On-demand-Webinar: Von Transportmessungen in der Festkörperphysik zur Impedanzanalyse in der Elektrotechnik

Nach einer kurzen Einführung in das Lock-in Verstärker Messverfahren erfahren Sie, wie diese Messtechnik bessere und schnellere Transportmessungen ermöglicht.

Mehr Informationen zum on-demand-Webinar

Virtuelle Jobbörse

Eine Kooperation von Wiley und der DPG

Da die erste virtuelle Jobbörse mit mehr als 1.500 Registrierungen und über 1.000 teilnehmenden Personen ein sehr großer Erfolg für Anbieter und Teilnehmende war, bieten die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und der Verlag Wiley-VCH eine weitere virtuelle Jobbörse im Herbst an.

Eventbeginn:
03.11.2020 - 12:00
Eventende:
03.11.2020 - 16:00

Mehr Informationen

On-demand-Webinar: Von Transportmessungen in der Festkörperphysik zur Impedanzanalyse in der Elektrotechnik

Nach einer kurzen Einführung in das Lock-in Verstärker Messverfahren erfahren Sie, wie diese Messtechnik bessere und schnellere Transportmessungen ermöglicht.

Mehr Informationen zum on-demand-Webinar

Virtuelle Jobbörse

Eine Kooperation von Wiley und der DPG

Da die erste virtuelle Jobbörse mit mehr als 1.500 Registrierungen und über 1.000 teilnehmenden Personen ein sehr großer Erfolg für Anbieter und Teilnehmende war, bieten die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und der Verlag Wiley-VCH eine weitere virtuelle Jobbörse im Herbst an.

Eventbeginn:
03.11.2020 - 12:00
Eventende:
03.11.2020 - 16:00

Mehr Informationen