DPG

Röntgenblick ins All und die Geheimnisse von James Bond

18.08.2021 - Mit einer großen Wissenschaftsshow eröffnet Ranga Yogeshwar am 27. September das einwöchige Würzburger Wissenschaftsfestival „Highlights der Physik“.

Zum Auftakt des einwöchigen Physik-Spektakels „Highlights der Physik“ kommt am 27. September die große Highlights-Show nach Würzburg. In der s.Oliver-Arena bietet der bekannte ARD-Moderator Ranga Yogeshwar Wissenschaft und Unter­haltung für die ganze Familie. Es erwarten Sie physikalische Experimente mit Pfiff, vorgeführt von Gästen aus Forschung und Politik. Mit dabei sind Showacts von Weltruhm. Erleben Sie die „Highlights-Show“ vor Ort und im Netz.

Mit seinen Bühnengästen begibt sich Ranga Yogeshwar auf eine unter­haltsame, physikalische Reise, von der Entdeckung der Röntgen­strahlen durch Wilhelm Conrad Röntgen vor 125 Jahren in Würzburg über moderne Anwendungen im Bereich der bild­gebenden medizinischen Diagnostik bis zur Erforschung schwarzer Löcher mit Hilfe moderner Röntgen­astronomie.  Mit einem inter­aktiven Quiz können die Zuschauerinnen und Zuschauer die Show aktiv mit­ge­stalten. Für Unter­haltung sorgen die welt­berühmten Künstlerinnen und Künstler von „Flying Steps“ aus Berlin und der iPad-Magier Simon Pierro.

Gemeinsam mit Ranga Yogeshwar eröffnen zahl­reiche Vertreter der Veranstalter das Festival, wie der Staats­sekretär im Bundes­ministerium für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas, der Präsident der Deutschen Physika­lischen Gesell­schaft, Dr. Lutz Schröter, und der Präsident der Universität Würzburg, Professor Paul Pauli. Für die Highlights-Show sind Eintritts­karten erforderlich. Die Ausgabe der kostenlosen Karten erfolgt Anfang September.

Die Show ist der Auftakt des Wissen­schafts­festivals „Highlights der Physik“. Dieses Jahr residiert das Festival vom 27. September bis zum 2. Oktober in Würzburg. Zentrales Element der einwöchigen „Highlights der Physik“ ist eine große Themen­ausstellung mitten auf dem Marktplatz. Wissen­schaftlerinnen und Wissen­schaftler aus Würzburg und dem gesamten Bundes­gebiet präsentieren dort ihre Forschung und stehen für Fragen, Erklärungen und Diskussionen zur Verfügung.

Außerdem gibt es täglich Wissen­schafts­shows auf der Open-Air-Bühne am Marktplatz, ein viel­seitiges Vortrags­programm, Live-Experimente, sowie ein umfang­reiches Online­angebot mit inter­aktivem Kinder­programm. Erstmals präsentieren die „Highlights der Physik“ viele Programm­punkte auch im Livestream und mit digitalen Formaten.

Zum Abschluss der diesjährigen „Highlights der Physik“ bieten die Veranstalter noch einen besonderen Höhepunkt. In dem unter­haltsamen Vortrags­konzert „James Bond im Visier der Musik“ liefert Metin Tolan, Professor für experi­mentelle Physik und Präsident der Georg-August-Universität Göttingen, am Veranstaltungs­samstag in der s.Oliver-Arena physikalische Einblicke in die gewagten Stunts und die ausgefallene Technik­ausstattung des berühmten Geheim­agenten. Dazu präsentieren die Würzburger Phil­harmoniker unter der Leitung von General­musik­direktor Enrico Calesso einige der bekanntesten Komposi­tionen der Filmreihe. Kann ein Mensch wirklich ein abstürzendes Flugzeug in der Luft einholen? Und wie funktionieren die Bond-Autos? Antworten auf diese Fragen gibt es am Samstag, den 2. Oktober um 20 Uhr in der s.Oliver-Arena. Einlass ist ab 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Auch hier sind Eintritts­karten erforderlich.

Das Wissenschaftsfestival wird von zahlreichen Institutionen unter­stützt. Partner der dies­jährigen Veranstaltung sind die Stadt Würzburg, die Wilhelm-und-Else-Heraeus-Stiftung, va-Q-tec und die Internet­platt­form „Welt der Physik“. Medien­partner ist die Main-Post. Zu den Förderern zählen die Vogel-Stiftung Dr. Eckernkamp, Hitachi und die Sparkasse Main­franken Würzburg.

Für die wissen­schaftlichen Inhalte, die Konzeption und Durch­führung der Reihe ist AC-Science-Consulting aus Dinslaken verantwortlich. Die lokale wissen­schaftliche Leitung liegt in den Händen von Professor Thomas Trefzger und Katharina Leiter von der Fakultät für Physik und Astronomie der Universität Würzburg.

Die „Highlights der Physik“ wurden 2001 vom Bundes­ministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen Physi­ka­lischen Gesell­schaft ins Leben gerufen. Das Wissen­schafts­festival lockte in den vergangenen Jahren bis zu 60.000 Besucherinnen und Besucher an. Es tourt mit wechselnder Thematik von Stadt zu Stadt. Würzburg ist die zwanzigste Station. Bisherige Etappen: München (2001), Duisburg (2002), Dresden (2003), Stuttgart (2004), Berlin (2005), Bremen (2006), Frankfurt am Main (2007), Halle an der Saale (2008), Köln (2009), Augsburg (2010), Rostock (2011), Göttingen (2012), Wuppertal (2013), Saarbrücken (2014), Jena (2015), Ulm (2016), Münster (2017), Dortmund (2018) und Bonn (2019).

DPG / RK

Weitere Infos

 

LINOS Microbench Webinar on September 15, 2021

Skillful Use of the Original 30 mm Optical Cage System

More information

High Tec - Jobbörse vom 27.-30.09.2021

Die innovativen Unternehmen Exyte, HERAEUS, TRUMPF und ZEISS präsentieren Karriere- und Beschäftigungs- möglichkeiten in ihren Berufsfeldern. Sie richten sich an Physiker:innen und Studierende in MINT-Fächern, an Young Professionals und an Berufserfahrene.

Jetzt kostenfrei anmelden

LINOS Microbench Webinar on September 15, 2021

Skillful Use of the Original 30 mm Optical Cage System

More information

High Tec - Jobbörse vom 27.-30.09.2021

Die innovativen Unternehmen Exyte, HERAEUS, TRUMPF und ZEISS präsentieren Karriere- und Beschäftigungs- möglichkeiten in ihren Berufsfeldern. Sie richten sich an Physiker:innen und Studierende in MINT-Fächern, an Young Professionals und an Berufserfahrene.

Jetzt kostenfrei anmelden