Panorama

24 Türchen mit Physik

06.11.2020 - „Physik im Advent“ bietet dem Nachwuchs auch dieses Jahr wieder zahlreiche Experimente zum Selbermachen.

„PiA – Physik im Advent“ ist ein Advents­kalender der besonderen Art: ein physikalischer Advents­kalender. Hinter jedem Türchen befinden sich ein bisschen Bildung und Spaß. Vom 1. bis zum 24. Dezember 2020 werden jeden Tag kleine physikalische Experimente, die sich mit haushaltsüblichen Materialien durch­führen lassen, als Video von Weihnachts­mann oder Weihnachts­frau vorgestellt. Die Teilnehmer machen die Experimente nach und beantworten auf der PiA-Webseite jeweils eine Frage dazu. Am folgenden Tag gibt es das Lösungs­video und bei richtiger Antwort einen Punkt. Zu Weihnachten erhalten alle Teilnehmer individuelle Urkunden. Unter den besten werden Preise in den Kategorien Einzel­person, Schulklasse oder Schule verlost, die zahlreiche Spender als Geld- oder Sach­spende zur Verfügung gestellt haben. Neben iPods, Büchern und Experimentier­kästen gibt es unter anderem eine Fahrt mit einem Heißluft­ballon, ein Flug mit einem Segelflugzeug oder eine Reise nach Dallas zu NBA-Basketball­spielen mit Dirk Nowitzki zu gewinnen. Mitmachen kann jeder, der sich auf auf der unten angegebenen Webseite registriert. Die Anmeldung ist kostenlos.
 

„PiA – Physik im Advent“ ist für Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 18 Jahren konzipiert und findet 2020 bereits zum achten Mal statt. Im Vorjahr wurde mit 44.000 registrierten Teilnehmern, davon 49 Prozent Mädchen, sowie 1,7 Millionen Besuchern insgesamt ein neuer Rekord aufgestellt. Eingeladen, mitzumachen, sind neben den Schülern auch alle Eltern, Lehrkräfte, Studierende oder an physikalischen Phänomenen interessierte Erwachsene. „PiA – Physik im Advent“ soll bei allen Menschen die Freude am Selber-Experimentieren wecken und ihnen Unterhaltung bieten, bei der sie gleichzeitig etwas lernen können. Angeboten wird der Kalender auf Deutsch und auf Englisch.

Das Projekt wird von zahlreichen Menschen aus Wissenschaft, Fernsehen oder Politik unterstützt. Schirmherr ist der Biophysiker und Nobel­preisträger Erwin Neher. „PiA – Physik im Advent“ wird von der Universität Göttingen mit Unterstützung der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung in Kooperation mit der Deutschen, Niederländischen, Österreichischen, Schweizer und der Europäischen Physikalischen Gesellschaft, dem Verein Deutsche Ingenieure, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, dem MNU-Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts, IUCAA (Indien), Global Sphere network, Science on Stage, Komm mach MINT und MINT Zukunft schaffen angeboten und durchgeführt und findet in Kooperation mit dem erfolg­reichen Projekt „Mathe im Advent” der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) statt.

U. Göttingen / DE
 

Weitere Infos