Webinar

Von Transportmessungen in der Festkörperphysik zur Impedanzanalyse in der Elektrotechnik

12. November 2020 - 11 Uhr (CET)

Lock-in Verstärker können sehr schwache Spannungen und Ströme phasensensitiv und hochaufgelöst messen.

Sowohl Transportmessungen als auch die Impedanzanalyse basieren auf der genauen Messung von Amplitude und Phase einer Spannung bzw. eines Stroms. Lock-in Verstärker sind weiter auch für viele Messungen in der Festkörperphysik hervorragend geeignet, beispielsweise die Charakterisierung kleinster Ströme beim Hall-Effekt.

Nach einer kurzen Einführung in das Lock-in Verstärker Messverfahren erfahren Sie, wie diese Messtechnik bessere und schnellere Transportmessungen ermöglicht. Anschließend bekommen Sie die Vorteile der Messmethode für den Einsatz zur Impedanzanalyse an Festkörperproben und elektrischen Bauteilen an den beiden folgenden konkreten Beispielen illustriert: DLTS Messungen und die Charakterisierung von DC-Link Kondensatoren.

Wer sollte an diesem Webinar teilnehmen?

Ingenieure, Wissenschaftler oder Studierende, die die Vorteile von Lock-in Verstärker kennenlernen wollen. Das Webinar richtet sich an Anfänger und Profis, denn nach einer kurzen Einführung der Grundlagen wird vor allem der praktische Einsatz in der Festkörperphysik präzisiert und gezeigt, wie die elektrotechnische Impedanzanalyse von Bauteilen beschleunigt werden kann.

Sie lernen in diesem Webinar:

  • Die Funktionsweise der Lock-in Verstärker Messmethode
  • Wie Lock-in Verstärker Transportmessungen präziser machen können
  • Warum die Impedanzanalyse basierend auf Lock-in Verstärker Technologie schneller sein kann

Claudius Riek

Dr. Claudius Riek
Application Scientist