Sonstige

Physiksommer 2022 an der Technischen Universität Ilmenau

Sommerkolleg für physikinteressierte Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe

In der Woche vom 12. bis 16. September 2022 richtet das Institut für Physik eine Jubiläumsauflage des Ilmenauer Physiksommers aus: Zum 20. Mal werden Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe eingeladen, um das studentische Leben an einer Universität zu erfahren.

Eventbeginn:
Eventende:

In diesem Jahr erarbeiten die Schülerinnen und Schüler Vorträge zum Thema

Physik der Energieversorgung

Bodenschätze wie Kohle, Öl oder Gas sind endlich; wissenschaftlich belegt ist der Klimawandel durch menschliches Handeln. Beide Erkenntnisse erfordern ein Umdenken in der Energieversorgung. Das Aufgeben von eingeprägten Denk- und Handlungsstrukturen ist bekanntlich nicht einfach, sowohl gesamtgesellschaftlich als auch individuell. Die Schülerinnen und Schüler sollen Alternativen zur konventionellen Energieversorgung diskutieren, die zugrundeliegende Physik und Technik darstellen und eine Aussage zu Klimaverträglichkeit treffen. Ist Energie aus der Kernfission „grün“? Ist das elektrisch betriebene Fahrzeug wirklich der Weisheit letzter Schluss? Oder ist das Gefährt der Zukunft doch das Fahrrad?

Physikalisch hat dieser 20. Physiksommer wie seine Vorgänger eine Menge zu. Wie ist die klügste Bauform von Windrädern? Warum benötigt man Halbleiter für Solarzellen? Wie funktioniert ein Hybridantrieb? Was hat Radioaktivität mit ziviler Energienutzung zu tun?

Der Physiksommer 2022 knüpft an seine Tradition an, mit aktuellen Themen die Bedeutung der Physik für die Gesellschaft hervorzuheben. Er soll bei Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe noch mehr Begeisterung für die Physik entfachen und sie zum Studium der Physik oder eines naturwissenschaftlich orientierten Fachs zu bewegen.

Die Physik ist eine experimentelle Wissenschaft. Aus diesem Grund sind die während des Kollegs angebotenen Projektarbeiten und Praktikumsversuche besonders wichtig. In der Projektarbeit erarbeiten die Schülerinnen und Schüler unter der Betreuung durch eine/n studentische/n Tutor/in ein selbst gewähltes Thema, das im Zusammenhang mit dem Physiksommer steht. Die Ergebnisse dieser Arbeit werden durch einen kurzen Vortrag am Ende des Kollegs vorgestellt. Die besten Präsentationen werden mit einem Buchpreis ausgezeichnet.

Im Praktikum werden die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung Versuche durchführen, die Studierende der Physik an der Technischen Universität Ilmenau im Grundpraktikum als Prüfungsleistung absolvieren. Wissenschaftler/innen werden Vorlesungen halten, die sich mit dem Thema des Sommerkollegs auseinandersetzen. Die Jubiläumsausgabe rechtfertigt ein besonderes Amuse-Gueule: die Physik des ersten Semesters wird mit zahlreichen Experimenten in einer guten Stunde vorgetragen und nimmt alle noch vorhandenen Hemmungen, sich um einen Physik-Studienplatz zu bemühen.

Das Programm wendet sich an physikinteressierte Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe, die insbesondere Physik-Leistungskurse, Physik-Vertiefungsfächer oder naturwissenschaftliche Spezialklassen belegen. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Projektarbeit und des Praktikums auf 50 beschränkt.

Der Ilmenauer Physiksommer wurde erstmals im Jahr 2001 durchgeführt und findet seitdem jährlich – mit Ausnahme der pandemiebedingten Zwangspause – zu verschiedenen Themen statt. In diesem Jahr steht das Sommerkolleg unter der Leitung von Prof. Jörg Kröger, der am Institut für Physik forscht und lehrt.

Institut für Physik                           
Technische Universität Ilmenau
Weimarer Straße 32
D-98693 Ilmenau
Telefon: +49 3677 693608
Email: physiksommer2022@tu-ilmenau.de
Web: www.tu-ilmenau.de/physiksommer

TU IlmenauIlmenauer Physiksommer

 

Physikunterricht neu denken!

Physik auf Lehramt an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg studieren. Jetzt auch Quer- und Seiteneinstieg möglich.

Mehr erfahren

Physikunterricht neu denken!

Physik auf Lehramt an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg studieren. Jetzt auch Quer- und Seiteneinstieg möglich.

Mehr erfahren