Laser

Röntgen-Warnsensor für Ultrakurzpulslaser

Angebot: Röntgen-Warnsensor „SILIX“, das weltweit einzige kommerzielle Spektroradiometer für die bei der UKP-Laserbearbeitung auftretende ionisierende Strahlung. Gemessen werden die Richtungs-Äquivalentdosisleistung für die Haut Ḣ′(0,07), die Richtungs-Äquivalentdosisleistung für die Augen Ḣ′(3), die Umgebungs-Äquivalentdosisleistung Ḣ*(10) und das Photonenspektrum.

Merkmale: Der Röntgen-Warnsensor wird ca. 10 cm von Laserauftreffstelle montiert und berechnet drei verschiedene Ortsdosisleistungen aus den gemessenen Photonenspektren. Der Sensor zeigt die Messergebnisse und das Spektrum der Photonenstrahlung bereits während des Laserprozesses an. Mit dem Messbereich von 2 keV bis 20 keV wird die gesamte laserinduzierte Strahlung detektiert, die ein UKP-Laser bei der Bearbeitung von Werkstoffen mit einer Bestrahlungsstärke von 10 ¹³W/cm2 bis zu 10¹⁷ W/cm² erzeugt. Die hohe spektrale Auflösung von 0,24 keV wird mit 235 Spektralkanälen erreicht. Der gesamte Messbereich wurde an einem Referenzstrahler der PTA mit ISO-Spektren kalibriert. Eine zusätzliche Kalibrierung mit Aktivitätsnormalen ermöglicht eine ungewöhnlich kleine Messunsicherheit von < 10 %. Es können Dosisleistungen für die gepulste laserinduzierte ionisierende Strahlung von 0,1 μSv/h bis 6 Sv/h angezeigt werden.

Das Gerät ist über LAN fernsteuerbar, entweder mit einem mitgelieferten Notebook oder durch die Lasermaschine. Beim Überschreiten von kundenspezifischen Grenzwerten werden Warnmeldungen ausgegeben. Dabei überwacht das Gerät selbständig seine Funktion und meldet automatisch Fehlfunktionen wie Alterung, Kabelbruch, Übersteuerung und Datenverlust. Die Messergebnisse und das Photonenspektrum werden in einer CSV-Datei gespeichert. Es sind Durchschnitts- und Maximalwerte für die Dosisleistung speicherbar, eine Log-Datei sammelt alle 8 Sekunden ohne Unterbrechung alle täglichen Messdaten.

Anwendung: Der Sensor eignet sich für die Überwachung der maximalen Dosisleistung, die Steuerung des UKP-Lasers für optimale Abtragprozesse, die Detektion von versehentlich falschen Steuerparametern, falschem Material, falschen oder verschmutzen Objektiven und die Überwachung der tatsächlich zur Verfügung stehenden optischen Leistung im fokussierten Laserstrahl.

Kontakt

Ingenieurbüro Prof. Dr.-Ing. Dittmar

Albrecht-Erhardt-Straße 17
73433 Aalen
Deutschland

+49 (0)7361 943005

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Bezugsquellenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Vibroakustische Emissionen bei Turbopumpen minimieren mit innovativer Laser Balancing™-Methode

Mehr Informationen
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Bezugsquellenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Vibroakustische Emissionen bei Turbopumpen minimieren mit innovativer Laser Balancing™-Methode

Mehr Informationen
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!