Oktober 2003

Neue Technologien werden die heute üblichen Speichersysteme ablösen und Terabit-Speicher ermöglichen. (vgl. S. 25, Quelle: IBM)

Meinung

Reiner Kree
10 / 2003 Seite 3

Hochschulreformen im Praxistest

weiterlesen

Aktuell

Alexander Pawlak
10 / 2003 Seite 6

Juniorprofessur auf dem Prüfstand

weiterlesen
Axel Carl und Cedrik Meier
10 / 2003 Seite 7

Physik im Freistil

weiterlesen
Rainer Scharf
10 / 2003 Seite 8

USA

· Kampf um Hubble· Gefilterte Forschungsergebnisse· Neutrinodetektor nimmt Arbeit auf· Energieträger Wasserstoff· Bushs Forschungsprioritäten· Physikunterricht an den High Schools

weiterlesen
Thomas Otto
10 / 2003 Seite 12

Frankreich: Sommerliches Stühlerücken



weiterlesen

Im Brennpunkt

Sigmar Roth
10 / 2003 Seite 16

Transistoren aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen

weiterlesen
10 / 2003 Seite 16

Auf dem Weg zum Quark-Gluon-Plasma

weiterlesen
Heiner Linke
10 / 2003 Seite 17

Brownsche Motoren: gemeinsam stark

weiterlesen

Leserbriefe

Jörg Matysik, Wilhelm Brenig
10 / 2003 Seite 20

Das Ganze zu denken

Zu: ''Angst vor der Wissenschaft?'' von Wolfgang Frühwald, Juli/August 2003, S. 84

weiterlesen
Frank Karg
10 / 2003 Seite 21

Missverständliche Einwände gegen Photovoltaik

Zu: ''Gesamtbilanz der Photovoltaik betrachten'' von Thomas Dörfler, Juli/August 2003, S. 20

weiterlesen

Überblick

Manfred Albrecht, Jan-Ulrich Thiele und Andreas Moser
10 / 2003 Seite 25

Terabit-Speicher - bald Realität oder nur Fiktion?

Derzeit verdoppelt sich die Speicherdichte von Festplatten innerhalb von einem Jahr und damit schneller als die Leistungsfähigkeit von Computer-Chips gemäß dem Mooreschen Gesetz. Wie lange sich diese Entwicklung in Zukunft fortsetzen lässt, ist fraglich, da sich herkömmliche Technologien physikalischen Grenzen wie dem superparamagnetischen Limit nähern. Wann genau diese Grenze erreicht wird, ist umstritten - Schätzungen von Experten reichen von zwei bis fünf Jahren. Weitgehende Einigkeit herrscht aber darüber, dass langfristig andere Speichertechnologien erforderlich sein werden, um die stetig wachsenden Datenmengen bei fortschreitender Miniaturisierung bewältigen zu können.

weiterlesen
Cornelia Denz und Carsten Weilnau
10 / 2003 Seite 33

Räumliche optische Solitonen - Licht steuert Licht

Die optische Informationsverarbeitung verlangt immer mehr nach Elementen, die Licht direkt schalten und parallel verarbeiten können. Solche rein optischen Schalt- und Steuerelemente können flexible Verbindungen (Interconnects) schaffen und Funktionen nur durch die Wechselwirkung von Licht mit Materie erzeugen,
ohne zusätzliche Lichtleitfasern oder physikalische Führungen zu benötigen. So kann Licht sich selbst führen oder manipulieren und lässt sich damit zur Erzeugung adaptiver photonischer Komponenten nutzen.

weiterlesen
Stefan Scheidl
10 / 2003 Seite 41

Fragile Ordnung mit tragender Rolle

Die physikalischen Eigenschaften eines Materials hängen wesentlich vom Grad seiner mikroskopischen Ordnung ab. Dies ist offensichtlich am Phänomen des Schmelzens, bei dem der Verlust kristalliner Ordnung mit dem der Festigkeit der Substanz einhergeht. Bei einer Vielzahl von Materialien, wie Metallen oder metallischen Verbindungen, können sich unterhalb der Schmelztemperatur spontan zusätzlich Überstrukturen ausbilden. Dabei entsteht ein noch höherer Grad an Ordnung: eine Modulation mit einer Periode deutlich oberhalb atomarer Abstände. Neben der räumlichen Lage der Atome kann sich diese Ordnung ebenso in der Verteilung von Ladungsträgern oder magnetischen Momenten äußern und zu qualitativen Veränderungen makroskopischer Eigenschaften führen.

weiterlesen

Geschichte

Peter M. Schuster
10 / 2003 Seite 47

Weltbewegend und doch unbekannt!

weiterlesen

Lehre

Gottfried Merzyn
10 / 2003 Seite 53

Lehrerausbildung im Widerstreit

weiterlesen

Physik im Alltag

Ulrich Kilian
10 / 2003 Seite 56

Träge zum Ziel - Inertialmesssysteme

weiterlesen

Menschen

Rudolf P. Hübener und Nils Schopohl
10 / 2003 Seite 58

Olli V. Lounasmaa 1930-2002

weiterlesen

Bücher/Software

Matthias Freyberger
10 / 2003 Seite 59

A. D. Aczel: Entanglement - The greatest mystery in physics

weiterlesen
Torsten Meier
10 / 2003 Seite 60

Y. Toyozawa: Optical Processes in Solids

weiterlesen
Helmut Zarschizky
10 / 2003 Seite 61

D. Fey: Optik in der Rechentechnik

weiterlesen
Michael Schaaf
10 / 2003 Seite 61

D. Cassidy et al.: Understanding Physics

weiterlesen

Tagungen

DPG

10 / 2003 Seite 64

Tagesordnung Vorstandsratssitzung

weiterlesen
10 / 2003 Seite 88

Tagungskalender

Physikzentrum
Magnus-Haus
Frühjahrstagungen

weiterlesen
10 / 2003 Seite 89

Aufnahmeantrag

weiterlesen
10 / 2003 Seite 97

Bewerberliste

weiterlesen

Neue Produkte

Rubriken

10 / 2003 Seite 8

TV-Tipps

weiterlesen
10 / 2003 Seite 12

Impressum

weiterlesen
10 / 2003 Seite 15

Klick ins Web

weiterlesen
10 / 2003 Seite 22

Personalien

weiterlesen
10 / 2003 Seite 69

Notizen

weiterlesen
10 / 2003 Seite 70

Neue Produkte

weiterlesen
10 / 2003 Seite 84

Stellenmarkt

weiterlesen

Neue Vakuumpumpe VACUU·PURE® 10

Öl- und abriebfreies Vakuum bis 10⁻³  mbar

VACUUBRAND präsentiert eine trockene und abriebfreie Schraubenpumpe für den Vakuumbereich bis 10⁻³ mbar. Die Pumpe besticht durch ihre wartungsfreie Technologie ohne Verschleißteile und weist ein Saugvermögen von 10 m³/h auf. VACUU·PURE 10 ist die ideale Lösung für Prozesse, bei denen partikel- und kohlenwasserstofffreies Vakuum im Bereich bis 10⁻³ mbar benötigt wird. Mit dieser Eigenschaft deckt die Schraubenpumpe viele Anwendungsgebiete ab – wie beispielsweise Analytik, Vorvakuum für Turbomolekularpumpen oder die Regeneration von Kryopumpen. Sie ermöglicht aber auch Prozesse wie die Vakuumtrocknung, Gefriertrocknung, Wärmebehandlung, Entgasung oder Beschichtung. Da keine Verschleißteile zu tauschen sind und lästige Ölwechsel entfallen, ist ein unterbrechungsfreier Betrieb mit sehr langen Standzeiten möglich.

VACCU PURE 10

Lernen Sie VACUU·PURE 10 kennen.

Erleben Sie unsere neue HiScroll – die ölfreien Vakuumpumpen von Pfeiffer Vacuum

Die HiScroll Serie besteht aus drei ölfreien und hermetisch dichten Scrollpumpen mit einem nominellen Saugvermögen von 6 – 20 m³/h. Die Pumpen zeichnen sich insbesondere durch ihre hohe Leistung beim Evakuieren gegen Atmosphäre aus. Ihre leistungsstarken IPM*-Synchronmotoren erzielen einen bis zu 15% höheren Wirkungsgrad in Vergleich zu konventionellen Antrieben.

*Interior Permanent-Magnet

Pfeiffer HiScroll Pumpen Video

Erfahren Sie mehr über die neue HiScroll Vakuumpumpe

Sonderhefte

Die Sonder­ausgaben Physics' Best und Best of präsentieren kompakt und übersichtlich neue Produkt­informationen und ihre Anwendungen und bieten für Nutzer wie Unternehmen ein zusätzliches Forum.

Webinar: Grundlagen der Wellenoptik-Simulation in 18 Minuten

Dieses 18-minütige Webinar vermittelt die Grundlagen der Modellierung und Simulation wellenoptischer Systeme.

Mehr Informationen zum Webinar

Webinar: Von Transportmessungen in der Festkörperphysik zur Impedanzanalyse in der Elektrotechnik

Nach einer kurzen Einführung in das Lock-in Verstärker Messverfahren erfahren Sie, wie diese Messtechnik bessere und schnellere Transportmessungen ermöglicht.

Mehr Informationen zum Webinar

Virtuelle Jobbörse

Eine Kooperation von Wiley und der DPG

Da die erste virtuelle Jobbörse mit mehr als 1.500 Registrierungen und über 1.000 teilnehmenden Personen ein sehr großer Erfolg für Anbieter und Teilnehmende war, bieten die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und der Verlag Wiley-VCH eine weitere virtuelle Jobbörse im Herbst an.

Eventbeginn:
03.11.2020 - 12:00
Eventende:
03.11.2020 - 16:00

Mehr Informationen

Sonderhefte

Die Sonder­ausgaben Physics' Best und Best of präsentieren kompakt und übersichtlich neue Produkt­informationen und ihre Anwendungen und bieten für Nutzer wie Unternehmen ein zusätzliches Forum.

Webinar: Grundlagen der Wellenoptik-Simulation in 18 Minuten

Dieses 18-minütige Webinar vermittelt die Grundlagen der Modellierung und Simulation wellenoptischer Systeme.

Mehr Informationen zum Webinar

Webinar: Von Transportmessungen in der Festkörperphysik zur Impedanzanalyse in der Elektrotechnik

Nach einer kurzen Einführung in das Lock-in Verstärker Messverfahren erfahren Sie, wie diese Messtechnik bessere und schnellere Transportmessungen ermöglicht.

Mehr Informationen zum Webinar

Virtuelle Jobbörse

Eine Kooperation von Wiley und der DPG

Da die erste virtuelle Jobbörse mit mehr als 1.500 Registrierungen und über 1.000 teilnehmenden Personen ein sehr großer Erfolg für Anbieter und Teilnehmende war, bieten die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und der Verlag Wiley-VCH eine weitere virtuelle Jobbörse im Herbst an.

Eventbeginn:
03.11.2020 - 12:00
Eventende:
03.11.2020 - 16:00

Mehr Informationen