Juli 2006

Mikrosensoren eignen sich als universell einsetzbare, hochempfindliche ''Spürnasen''. (Foto: Siemens, vgl. S. 25)

Meinung

Bernhard Kempen
07 / 2006 Seite 3

Die Universität als Zentrum der Forschung

weiterlesen

Aktuell

Thorsten Dambeck
07 / 2006 Seite 6

FZ Karlsruhe: Mit neuer Energie in die Zukunft

weiterlesen
Stefan Jorda
07 / 2006 Seite 7

In eigener Sache

weiterlesen
07 / 2006 Seite 8

Forschungszentrum caesar: Neuro statt Nano

weiterlesen
Anja Raggan
07 / 2006 Seite 10

Neue Abschlüsse auf dem Vormarsch

weiterlesen
Anja Raggan
07 / 2006 Seite 10

Juniorprofs forschen fleißig

weiterlesen
Alexander Pawlak
07 / 2006 Seite 11

Neue DFG-Sonderforschungsbereiche

weiterlesen
Rainer Scharf
07 / 2006 Seite 11

USA

- Die Rolle der ''Stars''- NASA-Forschung unter Beschuss- Situation der Physikerinnen- Tevatron sucht Higgs- Exportregelung vom Tisch

weiterlesen
Thomas Otto
07 / 2006 Seite 13

Frankreich

Pakt für die Forschung

weiterlesen

Leserbriefe

Tiago Buckup
07 / 2006 Seite 14

Frühe Laborpraxis

Zu: ''Auf Feynmans Spuren'' von Klaus Capelle, Mai 2006, S. 22

weiterlesen
Barbara Dix
07 / 2006 Seite 14

Grundwissen und Begeisterung vermitteln!

Zu: ''Thesen zum Lehramtsstudium Physik'' von S. Großmann und D. Röß, Oktober 2005, S. 49, und Leserbriefe dazu, Mai 2006, S. 26

weiterlesen
Martin Hundhausen
07 / 2006 Seite 14

Plädoyer für die Kernkraft?

Zu: ''Fortschritte im Klimaschutz zu langsam, Dezember 2005, S. 6, und ''Jahrhundertproblem Klima'', April 2006mit Erwiderung von Gerhard Luther

weiterlesen
Carl Weiss
07 / 2006 Seite 15

Eigenverantwortung ist zentral

Zu: ''Wissenschaftsbetrieb als Wissenschaftsvernichtung'' von Albrecht Koschorke, Mai 2006, S. 3

weiterlesen

Im Brennpunkt

Hans-Thomas Janka
07 / 2006 Seite 18

Jenseits von Eisen

weiterlesen
Wolfgang Suttrop
07 / 2006 Seite 19

Lang lebe die erste Wand

weiterlesen
Martin Müser
07 / 2006 Seite 21

Reibung ohne Kontakt

weiterlesen

Überblick

Maximilian Fleischer
07 / 2006 Seite 25

Wie Mikrochips riechen lernen

Sensoren auf Mikrochips können chemische Stoffe in Verbrennungsgasen ebenso detektieren wie in der Umgebungsluft, im menschlichen Atem oder bei industriellen Prozessen. Sie erkennen verbrauchte Luft in Besprechungszimmern und Hinweise auf Krankheiten im Atem. Fortschritte der Technologie lassen erwarten, dass uns solche Sensoren künftig im Alltag auf Schritt und Tritt begleiten werden.

weiterlesen
Andreas Höcker und Heiko Lacker
07 / 2006 Seite 33

Symmetriebrechung und Materie

Im August 2004 haben die Experimente BaBar und ­Belle fast zeitgleich die Entdeckung eines ''spekta­kulären Unterschiedes zwischen Materie und Antimaterie'' bekannt gegeben. Wissenschaftlich präziser gelang ihnen der Nachweis einer direkten CP-Symmetrieverletzung im Zerfall neutraler B-Mesonen. Wie kann man diese Ergebnisse im Rahmen des Standardmodells der Teilchenphysik verstehen? Was lernen Teilchenphysiker daraus über die Grenzen und möglichen Ergänzungen dieses Modells? Selbst wenn es sich bei diesen Phänomenen um seltene Prozesse handelt, ist das Verständnis der Symmetrie­brechung zwischen Materie und Antimaterie von grundlegender Bedeutung für die Entstehung der ­Materie im Universum.

weiterlesen
Martin Dressel, Kurt Laßmann und Marc Scheffler
07 / 2006 Seite 41

Drudes Weg zur Festkörperphysik

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte Paul Drude ein Modell zum Verständnis der metallischen Leitfähigkeit, in dem er die damals noch junge Idee des Elektrons mit den Vorstellungen der kinetischen Gastheorie und der Maxwellschen Theorie der elektromagnetischen Wellen verknüpfte. Dieses so genannte Drude-Modell konnte mit einem Schlag viele beobachtete Phänomene zumindest qualitativ gut beschreiben. Obwohl noch ganz der klassischen Physik verhaftet, war es ein wichtiger Vorstoß ins Neuland der modernen Festkörperphysik. Und auch gegen­wärtige Festkörperprobleme zeigen: Drudes Modell ist noch immer aktuell.

weiterlesen

Geschichte

Carlo Cercignani
07 / 2006 Seite 47

Boltzmanns Vermächtnis

Ludwig Boltzmann begründete die moderne Thermodynamik mit Hilfe der statistischen Mechanik. Sein 1872 formuliertes H-Theorem lieferte erstmals eine mikroskopische Deutung des zweiten Hauptsatzes der Wärmelehre.

weiterlesen

Physik im Alltag

Katja Bammel
07 / 2006 Seite 52

Eine Antenne für den Regen

weiterlesen

DPG

Stefan Jorda
07 / 2006 Seite 54

Der Berliner ''Kulturattaché'' der DPG tritt ab

weiterlesen
07 / 2006 Seite 55

''Ich war elektrisiert''

Interview mit Theo Mayer-Kuckuk

weiterlesen
Bernhard Nunner
07 / 2006 Seite 56

Wahlen zum DPG-Vorstand

weiterlesen
07 / 2006 Seite 56

Stellungnahme zu G8-Stundentafel in Bayern

weiterlesen
07 / 2006 Seite 86

Bewerberliste

weiterlesen

Menschen

07 / 2006 Seite 57

Personalien

weiterlesen
Till Kirsten
07 / 2006 Seite 60

Zum hundertsten Geburtstag von Wolfgang Gentner

weiterlesen

Bücher/Software

Gerd Bachmann
07 / 2006 Seite 62

S. A. Edwards: The Nanotech Pioneers

weiterlesen
Helmut Fink
07 / 2006 Seite 62

A. Zeilinger: Einsteins Spuk

weiterlesen
Dieter Jäger
07 / 2006 Seite 63

F. Mitschke: Glasfasern - Physik und Technologie

weiterlesen
Manfred Rahe
07 / 2006 Seite 63

D. Basting, G. Marowsky (Hrsg.): Excimer Laser Technology

weiterlesen
Carsten Greiner
07 / 2006 Seite 64

K. Yagi et al.: Quark-Gluon-Plasma

weiterlesen
Thomas W. Beneke, Wolfgang W. Schwippert
07 / 2006 Seite 65

Software: QuickView 8.0 - ein Blick für fast jedes Format

weiterlesen

Tagungen

Joachim Ankerhold und Matthias Weidemüller
07 / 2006 Seite 66

Qubits and Macroscopic Quantum Coherence - From Superconducting Devices to Ultracold Gases366. WEH-Seminar

weiterlesen
Egbert Oesterschulze
07 / 2006 Seite 66

Physikerinnen/Physiker im Beruf

weiterlesen
07 / 2006 Seite 67

Tagungskalender

weiterlesen

Rubriken

07 / 2006 Seite 12

TV-Tipps

weiterlesen
07 / 2006 Seite 68

Notizen

weiterlesen
07 / 2006 Seite 69

Neue Produkte

weiterlesen
07 / 2006 Seite 78

Stellenmarkt

weiterlesen

Neue Vakuumpumpe VACUU·PURE® 10

Öl- und abriebfreies Vakuum bis 10⁻³  mbar

VACUUBRAND präsentiert eine trockene und abriebfreie Schraubenpumpe für den Vakuumbereich bis 10⁻³ mbar. Die Pumpe besticht durch ihre wartungsfreie Technologie ohne Verschleißteile und weist ein Saugvermögen von 10 m³/h auf. VACUU·PURE 10 ist die ideale Lösung für Prozesse, bei denen partikel- und kohlenwasserstofffreies Vakuum im Bereich bis 10⁻³ mbar benötigt wird. Mit dieser Eigenschaft deckt die Schraubenpumpe viele Anwendungsgebiete ab – wie beispielsweise Analytik, Vorvakuum für Turbomolekularpumpen oder die Regeneration von Kryopumpen. Sie ermöglicht aber auch Prozesse wie die Vakuumtrocknung, Gefriertrocknung, Wärmebehandlung, Entgasung oder Beschichtung. Da keine Verschleißteile zu tauschen sind und lästige Ölwechsel entfallen, ist ein unterbrechungsfreier Betrieb mit sehr langen Standzeiten möglich.

VACCU PURE 10

Lernen Sie VACUU·PURE 10 kennen.

Erleben Sie unsere neue HiScroll – die ölfreien Vakuumpumpen von Pfeiffer Vacuum

Die HiScroll Serie besteht aus drei ölfreien und hermetisch dichten Scrollpumpen mit einem nominellen Saugvermögen von 6 – 20 m³/h. Die Pumpen zeichnen sich insbesondere durch ihre hohe Leistung beim Evakuieren gegen Atmosphäre aus. Ihre leistungsstarken IPM*-Synchronmotoren erzielen einen bis zu 15% höheren Wirkungsgrad in Vergleich zu konventionellen Antrieben.

*Interior Permanent-Magnet

Pfeiffer HiScroll Pumpen Video

Erfahren Sie mehr über die neue HiScroll Vakuumpumpe

Sonderhefte

Die Sonder­ausgaben Physics' Best und Best of präsentieren kompakt und übersichtlich neue Produkt­informationen und ihre Anwendungen und bieten für Nutzer wie Unternehmen ein zusätzliches Forum.

Webinar: Grundlagen der Wellenoptik-Simulation in 18 Minuten

Dieses 18-minütige Webinar vermittelt die Grundlagen der Modellierung und Simulation wellenoptischer Systeme.

Mehr Informationen zum Webinar

Webinar: Von Transportmessungen in der Festkörperphysik zur Impedanzanalyse in der Elektrotechnik

Nach einer kurzen Einführung in das Lock-in Verstärker Messverfahren erfahren Sie, wie diese Messtechnik bessere und schnellere Transportmessungen ermöglicht.

Mehr Informationen zum Webinar

Virtuelle Jobbörse

Eine Kooperation von Wiley und der DPG

Da die erste virtuelle Jobbörse mit mehr als 1.500 Registrierungen und über 1.000 teilnehmenden Personen ein sehr großer Erfolg für Anbieter und Teilnehmende war, bieten die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und der Verlag Wiley-VCH eine weitere virtuelle Jobbörse im Herbst an.

Eventbeginn:
03.11.2020 - 12:00
Eventende:
03.11.2020 - 16:00

Mehr Informationen

Sonderhefte

Die Sonder­ausgaben Physics' Best und Best of präsentieren kompakt und übersichtlich neue Produkt­informationen und ihre Anwendungen und bieten für Nutzer wie Unternehmen ein zusätzliches Forum.

Webinar: Grundlagen der Wellenoptik-Simulation in 18 Minuten

Dieses 18-minütige Webinar vermittelt die Grundlagen der Modellierung und Simulation wellenoptischer Systeme.

Mehr Informationen zum Webinar

Webinar: Von Transportmessungen in der Festkörperphysik zur Impedanzanalyse in der Elektrotechnik

Nach einer kurzen Einführung in das Lock-in Verstärker Messverfahren erfahren Sie, wie diese Messtechnik bessere und schnellere Transportmessungen ermöglicht.

Mehr Informationen zum Webinar

Virtuelle Jobbörse

Eine Kooperation von Wiley und der DPG

Da die erste virtuelle Jobbörse mit mehr als 1.500 Registrierungen und über 1.000 teilnehmenden Personen ein sehr großer Erfolg für Anbieter und Teilnehmende war, bieten die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und der Verlag Wiley-VCH eine weitere virtuelle Jobbörse im Herbst an.

Eventbeginn:
03.11.2020 - 12:00
Eventende:
03.11.2020 - 16:00

Mehr Informationen