August/September 2005

Die Transportvorgänge der Sandkörner liefern den Schlüssel zum physikalischen Verständnis der Dünen (vgl. S. 57, Foto: Digital Vision).

Meinung

Knut Urban
08 / 2005 Seite 3

Die Herausforderung der Zukunft annehmen

weiterlesen

Aktuell

Stefan Jorda
08 / 2005 Seite 6

ITER: Der Weg am Ziel?

weiterlesen
Alexander Pawlak
08 / 2005 Seite 7

APEX: Blick ins kalte Universum

weiterlesen
Stefan Jorda
08 / 2005 Seite 7

Laserblitze für die Nanowelt

weiterlesen
Stefan Jorda
08 / 2005 Seite 8

Deutsche Weltraumforschung: ''Wir brauchen unser Saatgut auf''

weiterlesen
Alexander Pawlak
08 / 2005 Seite 10

Höchst super - neuer Supercomputer

weiterlesen
08 / 2005 Seite 11

Deutsches Team gewinnt IYPT

weiterlesen
Alexander Pawlak
08 / 2005 Seite 11

Deutsche Atombombe: Geplatzt oder explodiert?

weiterlesen
Sonja Franke-Arnold
08 / 2005 Seite 12

Großbritannien

· Physik light?· Physik für Mädchen

weiterlesen
Rainer Scharf
08 / 2005 Seite 14

USA

· Baustopp für National Ignition Facility gefordert· Bushs Forschungsprioritäten für 2007· Schwache Strahlung gesundheitsgefährlich?· Schmerzhafte Einsparungen· Physiker-Schmiede

weiterlesen

Im Brennpunkt

Rudolf Grimm
08 / 2005 Seite 20

Revolution in der ultrakalten Quantenwelt

weiterlesen
Wolfgang P. Schleich
08 / 2005 Seite 22

Ein Doppelspalt in der Zeit

weiterlesen
Jens Uwe Nöckel
08 / 2005 Seite 23

Quantenchaos in neuer Optik

weiterlesen

Bildung - Beruf

Axel Haase
08 / 2005 Seite 25

Trendwende(n) im Physikstudium?

weiterlesen

Frühjahrstagung

Markus Schwoerer
08 / 2005 Seite 37

69. Jahrestagung in Berlin - Physik seit Einstein

weiterlesen
Knut Urban
08 / 2005 Seite 39

Die DPG blickt zurück auf das Jahr 1905

weiterlesen
Fritz Stern
08 / 2005 Seite 45

Einstein in verkannter Einsamkeit

weiterlesen
Rainer Scharf
08 / 2005 Seite 87

Von Elektronen bis zu komplexen Systemen

weiterlesen
Rainer Scharf
08 / 2005 Seite 91

Ultrakalt, ultrakurz und ultrapräzise

weiterlesen
08 / 2005 Seite 95

Tagungsnachlese Berlin

weiterlesen

Preisträger

Bogdan Povh
08 / 2005 Seite 51

Seltsame Kerne

Anders als gewöhnliche Atomkerne enthalten sog. Hyperkerne neben Protonen und Neutronen auch Hyperonen, das sind Teilchen mit Strange-Quarks. Ihre Untersuchung war und ist von großer Bedeutung für das Verständnis der Kerne und hat insbesondere neue Einsichten in die Spin-Bahn-Wechselwirkung der Kerne sowie in das Verhalten von Nukleonen im Kerninneren ermöglicht.

weiterlesen
Hans J. Herrmann
08 / 2005 Seite 57

Spuren im Sand

Sand und Wind sind die notwendigen Zutaten, damit Dünen entstehen können. Diese faszinierenden Landschaftsformen, die selbst auf dem Mars existieren, werden nach ihrem Aussehen in über hundert verschiedene Typen klassifiziert. Die Transportvorgänge der Sandkörner auf der Oberfläche liefern den Schlüssel, um zu verstehen, wie sich Dünen bilden und verändern.

weiterlesen
Andrzej Warczak
08 / 2005 Seite 61

Heavy-Ion Atom Collisions

One of the actual frontiers in physics is the study of matter exposed to extremely strong electromagnetic fields. In particular, highly charged ions form unique laboratories where such conditions are largely fulfilled. These species can be stored in the form of intense beams and used in collision experiments. For such investigations, precise spectroscopy of photons emitted in collisions of heavy ions with atoms is required. This emission gives details of the specific electronic transition mechanisms operating in strong fields as well as information on electronic structure of the exotic atomic systems (e.g. H-like uranium). Among others, details concerning photoionization of very heavy atoms can be revealed in such experiments when observing radiative electron capture (REC). Moreover, accurate measurements of electron binding energies are very well suited to deduce characteristic quantum electrodynamics (QED) phenomena in strong fields. QED, the basis and cornerstone of all present field theories, is the best confirmed theory in physics, however, precise tests in the strong-field limit are still pending.

weiterlesen
Volker Dose
08 / 2005 Seite 67

Die Bayes'sche Variante

Physikerinnen und Physiker gewinnen ihre experimentellen Daten mit teurem Gerät und hohem Zeitaufwand. Doch beste Ausstattung und ausreichend Zeit müssen auch von entsprechend sorgfältiger Datenanalyse begleitet sein. Die von Bayes begründete und von Laplace ausgebaute Methode, von E. T. Jaynes als ''The Logic of Science'' bezeichnet, sollte dringend zum Standard werden und zwar sowohl in der Forschung als auch in der Lehre.

weiterlesen
Wolfgang Belzig
08 / 2005 Seite 75

Fluktuierender Strom

In mesoskopischen Systemen, die zwischen der mikroskopischen Welt der Quantenmechanik und der makroskopischen Domäne der klassischen Physik angesiedelt sind, macht sich die Quantisierung der Elementarladung in direkt messbaren Größen in vielfältiger Weise bemerkbar. Insbesondere im Zusammenhang mit elektrischem Stromtransport tritt diese Quantisierung als so genanntes Schrotrauschen auf. Ursache und Größe des Rauschens im elektrischen Strom lassen sich klassisch durch die Körnigkeit des Stroms in Form von einzelnen Elektronen erklären. Andererseits führt der quantenmechanische Wellencharakter der Elektronen in einem Quantenkontakt zu einer Unterdrückung des Schrot-rauschens gegenüber dem klassischen Wert. Dies lässt sich experimentell an Nanostrukturen untersuchen.

weiterlesen
Elena Vedmedenko
08 / 2005 Seite 81

Oberflächen zwingen zur Ordnung

Um neue magnetische Speicher mit extrem hoher Speicherkapazität entwickeln zu können, ist es entscheidend, die magnetischen Eigenschaften der Materie auf der Nanometerskala zu verstehen. Hier ermöglichen mittlerweile Computersimulationen eine realistische Beschreibung auch komplexer Nanosysteme und liefern auf diese Weise eine physikalisch sinnvolle Grundlage zur Interpretation von Experimenten.

weiterlesen

Industrie und Wirtschaft

Rainer Scharf
08 / 2005 Seite 104

Einstein in der Industrie

weiterlesen

Physik im Alltag

Katja Bammel
08 / 2005 Seite 106

Echo für Durchblick

weiterlesen

Bücher/Software

Holger Neumann
08 / 2005 Seite 108

S. Gasiorowicz: Quantenphysik

weiterlesen
Michael Geffert
08 / 2005 Seite 108

R. Kippenhahn: Das Geheimnis des Großen Bären

weiterlesen
Michael Schaaf
08 / 2005 Seite 108

D. Brian: Einstein - Sein Leben

weiterlesen
Wolfgang Bauhofer
08 / 2005 Seite 109

F. Thuselt: Physik der Halbleiter­bauelemente

weiterlesen
Heinz Bässler
08 / 2005 Seite 109

M. Schwoerer, H. C. Wolf: Organische Molekulare Festkörper

weiterlesen
Holger Lyre
08 / 2005 Seite 109

O. Passon: Bohmsche Mechanik

weiterlesen
Gunnar Pruesner
08 / 2005 Seite 110

W. D. McComb: Renormalization Methods

weiterlesen
Michael Doran
08 / 2005 Seite 110

M. Pössel: Das Einstein-Fenster

weiterlesen
Thomas W. Beneke und Wolfgang W. Schwippert
08 / 2005 Seite 111

Software: KaleidaGraph 4.0

weiterlesen

Tagungen

Niels Wessel, Robert Bauernschmitt und Jürgen Kurths
08 / 2005 Seite 112

Cardiovascular Physics - Model Based Data Analysis of Heart Rythm346. WEH-Seminar

weiterlesen
Marc-Denis Weitze
08 / 2005 Seite 112

Physik populär - Was können Ausstellungen bewirken?349. WEH-Seminar

weiterlesen
Thomas Michely
08 / 2005 Seite 112

Ions at Surfaces: Patterns and Processes348. WEH-Seminar

weiterlesen
Hansjörg Dittus, Claus Lämmerzahl, Wei-Tou Ni und Slava Turyshev
08 / 2005 Seite 113

Lasers, Clocks, and Drag-Free: Tests of Einstein's General Relativity in Space359. WEH-Seminar

weiterlesen
Manfred Bayer, Wolfgang Ossau, Robert Suris und Dimitri Yakovlev
08 / 2005 Seite 113

Electron-exciton interactions in semiconductor nanostructures351. WEH-Seminar

weiterlesen

DPG

08 / 2005 Seite 114

DPG Frühjahrstagungen 2006

weiterlesen
08 / 2005 Seite 117

­Stipendien-Programm gefordert

weiterlesen
Bernhard Nunner
08 / 2005 Seite 117

Mitgliedsbeiträge 2006

weiterlesen
08 / 2005 Seite 117

50 Jahre Russell-Einstein-Manifest

weiterlesen
08 / 2005 Seite 117

Neuerungen bei ''Verhandlungen der DPG''

weiterlesen
André Wobst
08 / 2005 Seite 118

Anmeldeverfahren der Tagungs­beiträge

weiterlesen
08 / 2005 Seite 119

Ausschreibung Kommunikationsprogramm 2006

weiterlesen
Ludwig Schultz und Heike Schlörb
08 / 2005 Seite 119

Kurzprotokoll Vorstandsratssitzung

weiterlesen
Bernhard Nunner
08 / 2005 Seite 120

Protokoll Mitgliederversammlung 2005

weiterlesen
Egbert Oesterschulze
08 / 2005 Seite 124

Ehrungen und Mitgliederversammlung Regionalverband Hessen-Mittelrhein-Saar

weiterlesen
08 / 2005 Seite 125

Jahresbericht der DPG

weiterlesen
08 / 2005 Seite 167

Bewerberliste

weiterlesen
08 / 2005 Seite 168

Tagungskalender

Physikzentrum
Magnus-Haus
WE-Heraeus-Stiftung

weiterlesen
08 / 2005 Seite 169

Aufnahmeantrag

weiterlesen

Rubriken

08 / 2005 Seite 15

TV-Tipps

weiterlesen
08 / 2005 Seite 16

Impressum

weiterlesen
08 / 2005 Seite 16

Klick ins Web

weiterlesen
08 / 2005 Seite 31

Personalien

weiterlesen
08 / 2005 Seite 146

Notizen

weiterlesen
08 / 2005 Seite 147

Neue Produkte

weiterlesen
08 / 2005 Seite 160

Stellenmarkt

weiterlesen

Neue Vakuumpumpe VACUU·PURE® 10

Öl- und abriebfreies Vakuum bis 10⁻³  mbar

VACUUBRAND präsentiert eine trockene und abriebfreie Schraubenpumpe für den Vakuumbereich bis 10⁻³ mbar. Die Pumpe besticht durch ihre wartungsfreie Technologie ohne Verschleißteile und weist ein Saugvermögen von 10 m³/h auf. VACUU·PURE 10 ist die ideale Lösung für Prozesse, bei denen partikel- und kohlenwasserstofffreies Vakuum im Bereich bis 10⁻³ mbar benötigt wird. Mit dieser Eigenschaft deckt die Schraubenpumpe viele Anwendungsgebiete ab – wie beispielsweise Analytik, Vorvakuum für Turbomolekularpumpen oder die Regeneration von Kryopumpen. Sie ermöglicht aber auch Prozesse wie die Vakuumtrocknung, Gefriertrocknung, Wärmebehandlung, Entgasung oder Beschichtung. Da keine Verschleißteile zu tauschen sind und lästige Ölwechsel entfallen, ist ein unterbrechungsfreier Betrieb mit sehr langen Standzeiten möglich.

VACCU PURE 10

Lernen Sie VACUU·PURE 10 kennen.

Erleben Sie unsere neue HiScroll – die ölfreien Vakuumpumpen von Pfeiffer Vacuum

Die HiScroll Serie besteht aus drei ölfreien und hermetisch dichten Scrollpumpen mit einem nominellen Saugvermögen von 6 – 20 m³/h. Die Pumpen zeichnen sich insbesondere durch ihre hohe Leistung beim Evakuieren gegen Atmosphäre aus. Ihre leistungsstarken IPM*-Synchronmotoren erzielen einen bis zu 15% höheren Wirkungsgrad in Vergleich zu konventionellen Antrieben.

*Interior Permanent-Magnet

Pfeiffer HiScroll Pumpen Video

Erfahren Sie mehr über die neue HiScroll Vakuumpumpe

Sonderhefte

Die Sonder­ausgaben Physics' Best und Best of präsentieren kompakt und übersichtlich neue Produkt­informationen und ihre Anwendungen und bieten für Nutzer wie Unternehmen ein zusätzliches Forum.

Webinar: Von Transportmessungen in der Festkörperphysik zur Impedanzanalyse in der Elektrotechnik

Nach einer kurzen Einführung in das Lock-in Verstärker Messverfahren erfahren Sie, wie diese Messtechnik bessere und schnellere Transportmessungen ermöglicht.

Mehr Informationen zum Webinar

Virtuelle Jobbörse

Eine Kooperation von Wiley und der DPG

Da die erste virtuelle Jobbörse mit mehr als 1.500 Registrierungen und über 1.000 teilnehmenden Personen ein sehr großer Erfolg für Anbieter und Teilnehmende war, bieten die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und der Verlag Wiley-VCH eine weitere virtuelle Jobbörse im Herbst an.

Eventbeginn:
03.11.2020 - 12:00
Eventende:
03.11.2020 - 16:00

Mehr Informationen

Sonderhefte

Die Sonder­ausgaben Physics' Best und Best of präsentieren kompakt und übersichtlich neue Produkt­informationen und ihre Anwendungen und bieten für Nutzer wie Unternehmen ein zusätzliches Forum.

Webinar: Von Transportmessungen in der Festkörperphysik zur Impedanzanalyse in der Elektrotechnik

Nach einer kurzen Einführung in das Lock-in Verstärker Messverfahren erfahren Sie, wie diese Messtechnik bessere und schnellere Transportmessungen ermöglicht.

Mehr Informationen zum Webinar

Virtuelle Jobbörse

Eine Kooperation von Wiley und der DPG

Da die erste virtuelle Jobbörse mit mehr als 1.500 Registrierungen und über 1.000 teilnehmenden Personen ein sehr großer Erfolg für Anbieter und Teilnehmende war, bieten die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und der Verlag Wiley-VCH eine weitere virtuelle Jobbörse im Herbst an.

Eventbeginn:
03.11.2020 - 12:00
Eventende:
03.11.2020 - 16:00

Mehr Informationen