Archiv

2020

Physik in unserer Zeit 5/2020

Genaue Beobachtungen des kosmischen Mikrowellenhintergrunds haben uns zu dem Weltmodell geführt, das wir heute als kosmologisches Standardmodell bezeichnen. Aus seiner Analyse lassen sich alle kosmologischen Parameter mit einer Genauigkeit von weniger als einem Prozent bestimmen. Es bleiben aber noch wichtige Fragen offen.

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis

 

Themen

Kosmische Hintergrundstrahlung

Physik in unserer Zeit 4/2020

Farbstoffsolarzellen werden seit ihrer ersten wissenschaftlichen Beschreibung intensiv erforscht. Sie können aus ungiftigen, preiswerten Materialien und sogar in textiler Form hergestellt werden. Höchste Wirkungsgrade über 20 % erzielen sie allerdings derzeit nur mit toxischen Zutaten. Diese will die Forschung ersetzen. Foto: Merck

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis

Themen

Farbstoffsolarzelle

Physik in unserer Zeit 3/2020

Nach mehr als 60 Jahren der Erforschung von Neutrinos sind deren Massen nach wie vor nicht bekannt. Das Karlsruher Tritium Neutrinoexperiment KATRIN soll die bisherige Messgenauigkeit um das Zehnfache verbessern. Im Herbst letzten Jahres hat die Anlage ihr erstes vorläufiges Ergebnis geliefert und damit die Neutrinomasse bereits um einen Faktor zwei stärker eingegrenzt als bisher. (Foto: KIT)

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis

Themen

Neutrinomasse

Physik in unserer Zeit 2/2020

Eine neue 3D‐Direktdruck‐Technik im Elektronenmikroskop bietet hinsichtlich Strukturauflösung, Materialauswahl und ‐güte völlig neue Möglichkeiten. Die Anwendungen reichen von Nanostrukturen mit exotischen Magneteigenschaften bis zu Nanosonden.

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis

Themen

Dreidimensionaler Nanodruck

Physik in unserer Zeit 1/2020

Seit 40 Jahren erforschen wir die Eismonde im äußeren Sonnensystem, beginnend mit den beiden Voyager‐Sonden, vorerst endend mit New Horizons. Die Vielfalt dieser Körper, die mögliche Existenz von verborgenen Ozeanen und ihr Kryovulkanismus machen sie zu äußerst spannenden Himmelskörpern. Teil 1 dieses Zweiteilers stellt die Eismonde von Jupiter und Saturn vor. Foto: NASA/JPL

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis

Themen

Eismonde

Archive - WOL

Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.

Neue Vakuumpumpe VACUU·PURE® 10

Öl- und abriebfreies Vakuum bis 10⁻³  mbar

VACUUBRAND präsentiert eine trockene und abriebfreie Schraubenpumpe für den Vakuumbereich bis 10⁻³ mbar. Die Pumpe besticht durch ihre wartungsfreie Technologie ohne Verschleißteile und weist ein Saugvermögen von 10 m³/h auf. VACUU·PURE 10 ist die ideale Lösung für Prozesse, bei denen partikel- und kohlenwasserstofffreies Vakuum im Bereich bis 10⁻³ mbar benötigt wird. Mit dieser Eigenschaft deckt die Schraubenpumpe viele Anwendungsgebiete ab – wie beispielsweise Analytik, Vorvakuum für Turbomolekularpumpen oder die Regeneration von Kryopumpen. Sie ermöglicht aber auch Prozesse wie die Vakuumtrocknung, Gefriertrocknung, Wärmebehandlung, Entgasung oder Beschichtung. Da keine Verschleißteile zu tauschen sind und lästige Ölwechsel entfallen, ist ein unterbrechungsfreier Betrieb mit sehr langen Standzeiten möglich.

VACCU PURE 10

Lernen Sie VACUU·PURE 10 kennen.

Newsletter

Die Physik in Ihrer Mailbox – abonnieren Sie hier kostenlos den pro-physik.de Newsletter!

Erleben Sie unsere neue HiScroll – die ölfreien Vakuumpumpen von Pfeiffer Vacuum

Die HiScroll Serie besteht aus drei ölfreien und hermetisch dichten Scrollpumpen mit einem nominellen Saugvermögen von 6 – 20 m³/h. Die Pumpen zeichnen sich insbesondere durch ihre hohe Leistung beim Evakuieren gegen Atmosphäre aus. Ihre leistungsstarken IPM*-Synchronmotoren erzielen einen bis zu 15% höheren Wirkungsgrad in Vergleich zu konventionellen Antrieben.

*Interior Permanent-Magnet

Pfeiffer HiScroll Pumpen Video

Erfahren Sie mehr über die neue HiScroll Vakuumpumpe

MOVIA- 2-Axis Scan Head for Marking & Coding Applications

Visit our website for more information

Webinar: Grundlagen der Wellenoptik-Simulation in 18 Minuten

Dieses 18-minütige Webinar vermittelt die Grundlagen der Modellierung und Simulation wellenoptischer Systeme.

Mehr Informationen zum Webinar

MOVIA- 2-Axis Scan Head for Marking & Coding Applications

Visit our website for more information

Webinar: Grundlagen der Wellenoptik-Simulation in 18 Minuten

Dieses 18-minütige Webinar vermittelt die Grundlagen der Modellierung und Simulation wellenoptischer Systeme.

Mehr Informationen zum Webinar