Panorama

Quantencomputing für alle

23.06.2022 - Kursreihe zur Einführung in das Quantencomputing am Hasso-Plattner-Institut gestartet.

Spukhafte Fernwirkung, Verschränkung und Teleportation: In Zeiten der künstlichen Intelligenz und der schnellen Algorithmen rücken auch die faszinierenden Möglichkeiten des Quanten­computing zunehmend in den Fokus der Öffentlichkeit. Worum genau aber handelt es sich bei der Quanten­verschränkung, wie werden Quanten­algorithmen programmiert und wie stellt sich die aktuelle Situation der Hardware von Quanten­computern dar? Diesen und weiteren Fragen widmet sich eine neue Kursreihe am Hasso-Plattner-Institut (HPI) mit Bettina Just von der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und Leiterin des TransMIT-Zentrums für Quanten­computing.

 

Um die Potenziale der Quanten­computer-Technologie s in Deutschland schnell einem breiten Adressaten­kreis bekanntzumachen, hat das Hasso-Plattner-Institut (HPI) auf seiner offenen Lernplattform openHPI einen kostenlos nutzbaren Kanal eingerichtet. Die Bundes­regierung fördert das Vorhaben über zunächst zwei Jahre mit rund einer dreiviertel Million Euro. Die für alle Interessierten erreichbaren Onlinekurse werden begleitet von Workshops und anderen Vernetzungs­angeboten. Diese widmen sich innovativen Anwendungs­möglichkeiten durch Unternehmen.

Mit der kostenlosen zweiwöchigen „Einführung ins Quanten­computing“ wurde von Bettina Just bereits ab 1. Juni der Anfang gemacht. In diesem ersten Kurs zu den Grundlagen des Quanten­computings werden zunächst die Historie und aktuelle Anwend­barkeit der Quantentechnologie behandelt. Danach erfolgt eine Einführung in das Qubit, Quanten­schaltkreise und Quanten­register. Die Begriffe der Zustände und Illustrationen der Konzepte werden anschaulich dargestellt. Nach einem tiefen Einstieg in Quanten­gatter und echten Zufall gibt es dann noch einen Ausblick auf das Prinzip hinter der enormen Leistung von Quantenalgorithmen.

Der Kurs „Einführung ins Quanten­computing“ ist der Beginn einer Reihe von aufeinander aufbauenden Kursen zur Einführung in die Quanten­technologie, die derzeit auf dem Kanal Quantum Computing auf openHPI nach und nach veröffentlicht werden und bietet für diese weiteren Kurse einen guten Einstieg. Aktuell schließt sich der Kurs „Quanten­information und -kryptographie“ an den ersten Teil der Einführung an. Zur Vertiefung wird Just vom 19. Oktober bis 1. November 2022 eine Fortsetzung anbieten. Im zweiten Teil der „Einführung in das Quanten­computing“ werden die Grundlagen des Quanten­computings erweitert. Dabei zeigt Just unter anderem wie der Algorithmus zur Teleportation funktioniert und wie klassische logische Gatter auf Quantenschaltkreisen simuliert werden können.

„Wir freuen uns sehr über die außerordentlich große Resonanz“, betont Just. „Schon im ersten Einführungskurs hatten wir mehr als 2300 Teilnehmer, die aktiv mitgewirkt haben. Eingeschrieben waren sogar über 3500 Personen. Das Interesse ist wirklich enorm!“

Grundsätzlich sollen sämtliche Lern­inhalte nicht nur die theoretischen Grundlagen der Quanten­computing-Technologie behandeln, sondern auch dem Wissenstransfer für prototypische Anwendungen in Unternehmen dienen. Zielgruppe für die Angebote im openHPI-Kanal Quantum Computing sind IT-Fachleute aus Wirtschaft, Wissenschaft und Behörden sowie interessierte Laien aus der übrigen Bevölkerung. Andere wissenschaftliche Einrichtungen können die Lehrinhalte ebenfalls frei verwenden. Die erfolgreiche Teilnahme an den Kursen mit beaufsichtigter Zertifikats­prüfung kann mit weiteren Kursen zu ECTS-Punkten am HPI umgewandelt werden. Die genauen Bedingungen werden auf dem openHPI-Quantum-Computing-Kanal bekanntgegeben.

TransMIT / DE

 

Weitere Infos

Physikunterricht neu denken!

Physik auf Lehramt an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg studieren. Jetzt auch Quer- und Seiteneinstieg möglich.

Mehr erfahren

Physikunterricht neu denken!

Physik auf Lehramt an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg studieren. Jetzt auch Quer- und Seiteneinstieg möglich.

Mehr erfahren