DPG

Physikbegeisterte aus aller Welt in Köln

07.08.2019 - International Conference of Physics Students dieses Jahr vom 10. bis 17. August in Köln und Umgebung.

Vom 10. bis 17. August 2019 treffen sich mehr als 500 Physik­studenten und Promovierende aus über fünfzig Nationen zur International Conference of Physics Students (ICPS) in Köln. Organisiert wird die Konferenz von jungen Leuten aus der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), dem Institut für theoretische Physik der Universität zu Köln sowie der International Association of Physics Students (IAPS). Ziel der Konferenz ist die Förderung des wissenschaftlichen und interkulturellen Austauschs der Teilnehmer. Auf dem Programm stehen Labor­führungen und Exkursionen zu Unternehmen und Forschungs­einrichtungen der Köln-Bonner Region und darüber hinaus sowie Gastvorträge, unter anderem vom Generaldirektor der European Space Agency (ESA), Johann-Dietrich-Wörner, der am Freitag, den 16. August 2019, über die Physik im All referieren wird.
 

Zudem gibt es einen öffentlichen Vortrag vom Physik-Nobel­preisträger Klaus von Klitzing am Sonntag, den 11. August 2019 um 10:30 Uhr im Kurt-Alder-Hörsaal des Chemie-Instituts in der Greinstraße. Er spricht über die aktuelle Reform des SI-Maßeinheiten­systems. Anschließend empfängt um 12:30 Uhr Ober­bürger­meisterin Henriette Reker die Teilnehmer der ICPS Cologne im Historischen Rathaus zu Köln. Im Rahmen des Empfangs trägt sich Professor von Klitzing in das Gästebuch der Stadt Köln ein. 

Kern der Konferenz sind allerdings die Vorträge und Poster der Studenten und Promovierenden über ihre eigenen Forschungs­arbeiten im internationalem Umfeld. Die Abende stehen ganz im Zeichen des kulturellen Austausches.

Die International Conference of Physics Students findet seit 1986 jedes Jahr in einem anderen Land statt und wird nach dem Motto „von Studierenden für Studierende“ von der jeweils gastgebenden Studierenden­vereinigung organisiert – in diesem Jahr von der jDPG, den jungen Mitgliedern der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, zusammen mit der Universität zu Köln. Bereits im Jahr 2014 wurde die ICPS schon einmal von der jungen DPG erfolgreich durchgeführt – damals in Heidelberg. Schirmherrin der ICPS 2019 ist die Deutsche Physikalische Gesellschaft.

DPG / DE
 

Weitere Infos

Erleben Sie unsere neue HiScroll – die ölfreien Vakuumpumpen von Pfeiffer Vacuum

Die HiScroll Serie besteht aus drei ölfreien und hermetisch dichten Scrollpumpen mit einem nominellen Saugvermögen von 6 – 20 m³/h. Die Pumpen zeichnen sich insbesondere durch ihre hohe Leistung beim Evakuieren gegen Atmosphäre aus. Ihre leistungsstarken IPM*-Synchronmotoren erzielen einen bis zu 15% höheren Wirkungsgrad in Vergleich zu konventionellen Antrieben.

*Interior Permanent-Magnet

Pfeiffer HiScroll Pumpen Video

Erfahren Sie mehr über die neue HiScroll Vakuumpumpe

Newsletter

Die Physik in Ihrer Mailbox – abonnieren Sie hier kostenlos den pro-physik.de Newsletter!

Die äußerst leisen, kompakten, ölfreien Pumpen

Die Modelle der neuen Scrollpumpenbaureihe HiScroll von Pfeiffer Vacuum sind ölfreie, hermetisch dichte Vakuumpumpen. Die kompakte Bauweise sowie leiser und vibrationsarmer Betrieb zeichnen die Neuentwicklungen besonders aus.

Erleben Sie unsere neue HiScroll – die ölfreien Vakuumpumpen von Pfeiffer Vacuum in 3D!

 

HiScroll FunktionsVideo

 

Erfahren Sie mehr über die neue HiScroll Vakuumpumpe

Bleistift, Papier und die eine Idee, die die Zukunft verändert

Quantentechnologie, künstliche Intelligenz, additive Fertigung: Michael überführt neueste Erkenntnisse in fortschrittliche Technologien bei ZEISS. Was ihn antreibt? „Einfluss darauf nehmen, wie unsere Gesellschaft lebt und arbeitet.“

Mehr Informationen

Bleistift, Papier und die eine Idee, die die Zukunft verändert

Quantentechnologie, künstliche Intelligenz, additive Fertigung: Michael überführt neueste Erkenntnisse in fortschrittliche Technologien bei ZEISS. Was ihn antreibt? „Einfluss darauf nehmen, wie unsere Gesellschaft lebt und arbeitet.“

Mehr Informationen