Industrie & Technik

Megatrend Mobilität

09.01.2020 - Sony präsentiert Fahrzeug-Prototyp und Innovationen für das autonome Fahren.

„Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass Mobile der Megatrend des letzten Jahr­zehnts war. Ich glaube, dass der nächste Megatrend die Mobilität sein wird", erklärte Kenichiro Yoshida, Präsident und CEO der Sony Corporation auf einer Presse­konferenz anlässlich der Consumer Electronics Show 2020 in Las Vegas. Begleitend stellte er den Fahrzeug­prototypen „Vision S“ mit bild­gebenden und sensorischen Techno­logien vor, die zu einem sichereren und zuver­läs­si­geren autonomen Fahren beitragen, sowie eine Reihe hoch entwickelter Elektronik­techno­logien, die zusammen ein beispiel­loses Unter­haltungs­erlebnis im Auto ermög­lichen sollen

Am Messestand von Sony präsentiert das Unter­nehmen insbe­sondere Inno­va­tionen in der Bild- und Sensor­techno­logie. Diese Techno­logien vermögen mehr zu leisten als das mensch­liche Auge. Sie sollen zu sicherer, zuver­lässiger und komfor­tabler Mobilität beitragen. Ein Beispiel hierfür ist „Safety Cocoon“. Das Sicherheits­zonen-Konzept gewähr­leistet die Fahrzeug­sicher­heit in ver­schiedenen alltäg­lichen Fahr­situa­tionen durch 360-Grad-Erkennung rund um das Fahrzeug, um Risiken früh­zeitig zu erkennen und zu vermeiden.

So erreichen CMOS-Bildsensoren hohe Empfind­lich­keit, hohe Auflösung sowie einen hohen Dynamik­bereich und können gleich­zeitig das LED-Flimmern unter­drücken. Das ermöglicht, Objekte genau zu erkennen, selbst in Situa­tionen, in denen dies bisher schwierig war. Solid State LiDAR-Sensoren ermöglichen durch hoch­präzise Abstands­messung eine exakte 3D-Erfassung realer Räume. Die Sensor­fusions­techno­logie führt die Fähig­keiten von Sensoren mit unter­schied­lichen Eigen­schaften zusammen, um die früh­zeitige Erkennungs­genauig­keit zu verbessern – selbst unter schwierigen Bedingungen wie Nebel, Hinter­grund­beleuchtung und Nacht­fahrten.

Time-of-Flight-Sensorlösungen können mithilfe von Abstands­mess­technik Personen und Gegen­stände im Fahrzeug­inneren erkennen und wieder­erkennen. Diese Informa­tionen werden genutzt, um ein optimiertes Infotainment-System mit intuitiven Schnitt­stellen zu reali­sieren – zum Beispiel Gesten­steuerung – und die Sicher­heit sowie den Komfort im Fahrzeug zu verbessern.

Die neue Initiative von Sony „Vision-S"  [durch­ge­führt in Koopera­tion mit den europä­ischen Unter­nehmen Magna Steyr, Bosch, Continental und ZF; Anm. d. Red.] soll im Bereich der Mobilität zu Sicher­heit, Zuver­lässig­keit, Komfort und Unter­haltung beitragen. Das erste Prototyp-Fahrzeug verfügt über die Bild- und Sensor­techno­logien von Sony sowie die On-Board-Software, die mit Hilfe der KI-, Tele­kommuni­ka­tions- und Cloud-Techno­logien von Sony reguliert wird, um die Funktionen kontinu­ier­lich zu aktua­li­sieren und weiter­zu­ent­wickeln.

Insgesamt sind 33 Sensoren - darunter CMOS-Bild­sensoren und ToF-Sensoren - in das Fahrzeug ein­ge­bettet, um Personen und Objekte inner­halb und außer­halb des Fahr­zeugs zu erkennen und eine hoch entwickelte Fahr­unter­stützung zu bieten. „360 Reality Audio" von Sony bietet ein tiefes und immersives Klang­erlebnis über Laut­sprecher, die in jeden Sitz ein­ge­baut sind und die Passa­giere mit dem Klang umgeben. Gegen­über den Vorder­sitzen befindet sich ein Panorama­bild­schirm, auf dem über eine intui­tive Benutzer­ober­fläche reich­haltige und viel­fältige Inhalte abge­rufen werden können. Sony wird auch weiterhin seine fort­schritt­lichen Techno­logien kombi­nieren, um mehr Sicher­heit und Zuver­lässig­keit zu bieten und gleich­zeitig neue Emotionen durch revo­lutio­näre Unter­haltungs­erleb­nisse im Fahr­zeug zu wecken.

Sony / RK

Weitere Infos

 

 

Lithium-Ionen-Akkus modellieren

Eine mathematische Modellierung erlaubt es, die Entwurfsparameter und Betriebsbedingungen von Lithium-Ionen-Akkus genau zu analysieren. Das Paper und ein Webinar zeigen, wie man Parameter für digitale Akkumodelle bestimmt.

Whitepaper lesen!

Wie man Parameter für digitale Akku-Modelle bestimmt

Akkumodelle werden häufig verwendet, um die Kühlung, Leistung und Alterung von Batterien zu simulieren.

 

Jetzt registrieren!

Lithium-Ionen-Akkus modellieren

Eine mathematische Modellierung erlaubt es, die Entwurfsparameter und Betriebsbedingungen von Lithium-Ionen-Akkus genau zu analysieren. Das Paper und ein Webinar zeigen, wie man Parameter für digitale Akkumodelle bestimmt.

Whitepaper lesen!

Wie man Parameter für digitale Akku-Modelle bestimmt

Akkumodelle werden häufig verwendet, um die Kühlung, Leistung und Alterung von Batterien zu simulieren.

 

Jetzt registrieren!