Hochschule

Masterstudium Photonik in Münster

26.08.2021 - Einschreibungen an der Fachhochschule laufen bereits.

Wer Photonik studiert, dem stehen viele Wege offen. Denn optische Technologien ersetzen zunehmend elektronische und mechanische Verfahren. Photonik steckt hinter jedem Klick im Webbrowser und macht Fortschritte in der Diagnostik und Therapie in der Medizin möglich. So landen die Absolventinnen und Absolventen des Master­studiengangs am Fachbereich Physik­ingenieurwesen der FH Münster üblicherweise in Entwicklungs­abteilungen von Industrie­unternehmen, oder sie entscheiden sich für eine Promotion, um später in diesen Unternehmen oder in Instituten in der Forschung zu arbeiten – wie Orestis Kazasidis.

„Dieses Master­studium war mein erster richtiger Blick auf technische Anwendungen – nach einem eher theoretisch orien­tierten Diplom. Das Studium ist gut zwischen Theorie und Praxis ausgewogen“, berichtet der 36-Jährige. Fast alle Vorlesungen werden von Praktika begleitet, einige davon sind als Projekte angelegt. „Das Studium spiegelt das Anwendungs­spektrum der Photonik wider, das von der Auto­industrie bis zur Astronomie und vom Bau von Computer-Mikrochips bis zur Messung der Entfernung zum Mond reicht. Die meisten meiner Kommili­tonen fanden schnell eine Stelle in der Industrie, während sich andere für eine Promotion entschieden, so wie ich.“

Der Masterabsolvent hat im vergangenen Frühjahr seine Promotion zur Steuerung verformbarer Spiegel erfolgreich abgeschlossen. „Trotz der Heraus­forderungen blicke ich gern auf meine Zeit an der FH Münster zurück, wo mich Menschen inspiriert haben, an die Wissenschaft und an meine Rolle für ihre Entwicklung zum Gemeinwohl zu glauben.“ Wer sich für den Master­studiengang interessiert – er startet immer zum Wintersemester. Die Einschreibungen für 2021/2022 laufen noch bis zum 15. September.

FH Münster / JOL

Weitere Infos

LINOS Microbench Webinar on September 15, 2021

Skillful Use of the Original 30 mm Optical Cage System

More information

High Tec - Jobbörse vom 27.-30.09.2021

Die innovativen Unternehmen Exyte, HERAEUS, TRUMPF und ZEISS präsentieren Karriere- und Beschäftigungs- möglichkeiten in ihren Berufsfeldern. Sie richten sich an Physiker:innen und Studierende in MINT-Fächern, an Young Professionals und an Berufserfahrene.

Jetzt kostenfrei anmelden

LINOS Microbench Webinar on September 15, 2021

Skillful Use of the Original 30 mm Optical Cage System

More information

High Tec - Jobbörse vom 27.-30.09.2021

Die innovativen Unternehmen Exyte, HERAEUS, TRUMPF und ZEISS präsentieren Karriere- und Beschäftigungs- möglichkeiten in ihren Berufsfeldern. Sie richten sich an Physiker:innen und Studierende in MINT-Fächern, an Young Professionals und an Berufserfahrene.

Jetzt kostenfrei anmelden