DPG

Licht als Werkzeug

10.12.2018 - Physikkonkret der DPG würdigt die Entwicklung optischer Pinzetten.

Licht ist viel mehr als nur Beleuchtung. „Licht ist zu einem viel­seitigen Werk­zeug geworden. Es ver­spricht revo­lutio­näre Ent­wick­lungen nicht nur in der Infor­ma­tions- oder Computer­industrie, sondern ebenso in der Medizin oder Bio­logie“, sagt Dieter Meschede, Präsi­dent der DPG.

Licht ist vielseitiges Werkzeug in der Material­bearbei­tung ebenso wie ein sicherer Informa­tions­träger für schnell­ste Daten­über­tragung, ein Energie­liefe­rant und ein medi­zi­nisches Gerät. All diese Eigen­schaften machen Licht zu einem der am schnell­sten expan­die­renden Inno­va­tions­treiber indus­tri­eller Anwen­dungen.

Eine bahnbrechende Entwicklung dieser Art ist die optische Pin­zette, mit der sich mikro­sko­pisch kleine Partikel oder sogar lebende biolo­gische Zellen fest­halten lassen, ohne sie zu beschä­digen. Mit opti­schen Pin­zetten lassen sich bei­spiels­weise Kräfte in Orga­nis­men messen und auf diese Weise neue Erkennt­nisse über Krank­heiten wie Krebs oder Gefäß­er­kran­kungen gewinnen. Das aktu­elle Physik­konkret der DPG würdigt diese Technik, die 2018 mit dem Nobel­preis für Physik geehrt wurde. Eine Weiter­ent­wick­lung dieser Erfin­dung könnte sogar Basis eines Rechen­werks für Quanten­computer werden, was einer Revo­lu­tion in der Infor­ma­tions­ver­arbei­tung gleich käme.

DPG / RK

Weitere Infos

Newsletter

Die Physik in Ihrer Mailbox – abonnieren Sie hier kostenlos den pro-physik.de Newsletter!