Panorama

Leibniz-Gründungspreis 2022 verliehen

28.06.2022 - Auszeichnungen für Start-ups aus Köln und Jena.

Der Leibniz-Gründungspreis 2022 geht an die Ausgründungen Prosion des Leibniz-Forschungs­instituts für Molekulare Pharma­kologie in Berlin sowie openUC2 des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien in Jena. Geschäftsidee von openUC2 sind Entwicklung und Vertrieb eines vielseitig einsetzbaren kosten­günstigen Mikroskopie-Baukastens. Prosion forscht an Wirkstoffen zur Adressierung bislang unerreich­barer Proteine, die unter anderem mit Krankheiten wie Krebs in Verbindung stehen. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 50.000 Euro dient zur Unterstützung der Start-ups in der weiteren Gründungsphase.

Das Gründungs­vorhaben openUC2 des Leibniz-IPHT in Jena widmet sich der Entwicklung und dem Vertrieb eines vielseitig einsetzbaren Mikroskopie-Baukastens. Die einzelnen, würfelförmigen Module lassen sich per 3D-Druck herstellen und mit unterschiedlichen optischen Komponenten ausstatten, was unkom­plizierte Erweiterungen und Abwandlungen des Baukastens möglich macht. Mit dem modular aufgebauten openUC2-System können einfach und kostengünstig leistungs­fähige Mikroskope kreiert werden, die sich auf die jeweilige zu unter­suchende Anwendung maßschneidern lassen.

Als ersten Schritt geht openUC2 mit einer Experimentierbox („miniBOX“) auf den Markt, die mit Modulen, wie Linsen, Spiegeln, Objektiven und Probenhaltern, sofort für verschiedene Experimentier­aufbauten einsatzbereit und vor allem für Anwendungen im schulischen Unterricht geeignet ist. In einem zweiten Schritt ist auf der Basis zusätzlicher Module geplant, komplexere Angebote in Form von modularen High-tech-Mikro­skopen für die Ausbildung in Laboren und Hochschulen sowie für Forschung und Entwicklung auf den Markt zu bringen. Das Team verbindet technische Expertise aus den Ingenieur­wissenschaften, Optik- und Softwareentwicklung mit wirtschaftlichen Kompetenzen in Marketing, Vertrieb, Handelsrecht und Management.

Benedict Diederich, ausge­bildeter Elektroniker und Post-Doc in der Forschungs­abteilung Mikroskopie am Leibniz-IPHT, ist der Hauptentwickler des openUC2-Designs und wird sich im Gründerteam besonders um die Kommunikation zwischen der Forschung und der Entwicklung kümmern. René Lachmann ist theo­retischer Physiker und Doktorand im Bereich biophotonische Bildgebung am Leibniz-IPHT und wird für openUC2 einen Kunden- und Lieferanten­stamm aufbauen. Barbora Maršíková hat sich während ihrer Doktorarbeit am Leibniz-IPHT umfänglich mit der Lehrplan-konformen Anpassung der openUC2-Module für den Bildungs­kontext beschäftigt. Die wirtschaftlichen Belange werden durch David Zakoth abgebildet, der über einen Master­abschluss der Betriebs­wirtschaftslehre verfügt, an einer Doktorarbeit zu offenen Innovations­prozessen arbeitet und sich im Makerspace „Licht­werkstatt Jena“ um Strategie und Marketing kümmert.

Prosion entwickelt Molekülbausteine für die pharma­zeutische Wirkstoff­entwicklung und erforscht deren thera­peutischen Nutzen auf der Basis gemeinsamer Forschungs­arbeiten des Leibniz-Forschungs­instituts für Molekulare Pharma­kologie (FMP) im Forschungsverbund Berlin und der Universität zu Köln. Die Firma hat dazu einen neuen Ansatz entwickelt, um bislang schwer zugängige Zielproteine zu adressieren, die mit Krankheiten wie Krebs, Diabetes, Alzheimer sowie Erkran­kungen des Herz-Kreislauf- und Immun­systems in Verbindung stehen. Basis bildet eine Plattform chemischer Bausteine, die sogenannten ProMs, die prolin-reiche-Motiv­strukturen (PRMs) nachahmen und als Hemmstoffe an den Zielproteinen wirken können. 

Leibniz IPHT / JOL

Weitere Infos

Webinar: Thermische Modellierung von Lasern in Fertigungsprozessen

Dienstag, 11.10.2022
14:00 Uhr CEST

Zur Registrierung

Jobbörse für Physikerinnen und Physiker

06.-09.09.2022
Eine Kooperation von Wiley und der DPG.

 

Jetzt kostenfrei anmelden

Webinar: Thermische Modellierung von Lasern in Fertigungsprozessen

Dienstag, 11.10.2022
14:00 Uhr CEST

Zur Registrierung

Jobbörse für Physikerinnen und Physiker

06.-09.09.2022
Eine Kooperation von Wiley und der DPG.

 

Jetzt kostenfrei anmelden