Panorama

Großes Jubiläum für die DGG

19.09.2022 - Das hundertjährige Bestehen der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft wird diese Woche mit einer Festwoche gefeiert.

Die Feierlichkeiten zur 100-Jahr-Feier der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft (DGG) gipfeln in der Festwoche vom 19. - 26. September 2022, in der an geophysikalischen Einrichtungen in ganz Deutschland Tage der offenen Tür und mehrere Vortrags­veranstaltungen stattfinden. Die offizielle Festveranstaltung findet am 19. September 2022 in Berlin statt. Teil des Programms sind Vorträge von Charlotte Krawczyk (GFZ) über „Die gesellschaftliche Relevanz der Geophysik“, von Uwe Meyer (BGR) über „Die Rolle der geophysikalischen Beobachtungen und der DGG im internationalen Rahmen“, und dem amtierenden DGG-Präsidenten Thomas Bohlen zu „100 Jahre DGG“.

 

Seit der Gründung durch 24 Wissenschaftler am 19. September 1922 in Leipzig, mit dem Seismologen Emil Wiechert als erstem Vorsitzenden, entwickelte sich die DGG zu einer vielfältigen Gesellschaft mit aktuell 1200 Mitgliedern in über 35 Ländern weltweit. Eine enge Kooperation mit geowissenschaftlichen Gesellschaften, viele fachspezifische Arbeits­kreise und ein Bestreben nach Chancen­gleichheit, Nachwuchs­förderung und Modernität zeichnen die DGG aus.

Zur Feier ihres Jubiläums hat die DGG im Jahr 2022 einige Aktionen unter dem Titel DGG100 ausgerichtet. Hierzu zählen neben einem Fotowettbewerb und einer Sammlung an „Testimonials“ von DGG-Mitgliedern auch die Veröffentlichung von zweisprachigen Kurzbiographien zu allen 24 Gründungs­vätern. Eine Reihe von Artikeln unter der Überschrift „Geophysik im Wandel“ beleuchtet den von der Geophysik zurück­gelegten Weg und ihre Bedeutung; heute und in Zukunft.

DGG / DE
 

Weitere Infos

Weitere Beiträge

Webinar: Thermische Modellierung von Lasern in Fertigungsprozessen

Dienstag, 11.10.2022
14:00 Uhr CEST

Zur Registrierung

Webinar: Thermische Modellierung von Lasern in Fertigungsprozessen

Dienstag, 11.10.2022
14:00 Uhr CEST

Zur Registrierung