Panorama

Fünfzig Jahre Schwerionen-Forschung

17.12.2019 - Das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung feiert heute sein fünfzigjähriges Bestehen.

Fünf Jahrzehnte Forschungs­geschichte mit heraus­ragenden wissen­schaft­lichen Erfolgen und Entdeckungen: Das GSI Helmholtz­zentrum für Schwer­ionen­forschung feiert am 17. Dezember sein fünfzig­jähriges Bestehen. In dieser Zeit hat sich das GSI von einem nationalen Forschungs­zentrum mit weltweiten Koopera­tionen zu einem inter­nationalen Standort mit globaler Bedeutung entwickelt.

Es war ein historischer Tag, jener Mittwoch vor fünfzig Jahren, an dem Bundes­wissen­schafts­minister Hans Leussink und der Hessische Minister­präsident Albert Osswald in Bonn den entscheidenden Vertrag für die Gründung von GSI unter­schrieben. Bund und Land Hessen legten damit fest, dass sie in Darmstadt gemeinsam einen Schwer­ionen­beschleuniger errichten und betreiben wollten. Das war die Geburts­stunde der Gesell­schaft für Schwer­ionen­forschung.

Seit fünfzig Jahren realisiert das GSI Spitzen­forschung, derzeit wird mit dem FAIR-Projekt die Zukunft gestaltet. Mit dem künftigen Beschleunigerzentrum FAIR werden die inter­nationalen Dimen­sionen der Forschung noch einmal deutlich erweitert. Menschen aus aller Welt werden auf dem Campus in Darmstadt auf Jahrzehnte hinaus erst­klassige Forschung betreiben und das Universum im Labor erforschen können. Viele Aktionen spannen deshalb im Jubiläums­jahr den Bogen von der Historie zur Zukunft. Ganz aktuell zum Jubiläumstag gibt es auf der GSI- und FAIR-Homepage Gelegenheit zu einer Zeitreise per Foto-Slider: eine interaktive Früher-Heute-Schau, in der sich die Bilder virtuell überlagern und damit illustrieren, wie es früher auf dem Campus aussah und wie es heute dort aussieht. Auf diese Weise sind spannende Einblicke entstanden beispielsweise in den Linearbeschleuniger, den Kontroll­raum oder die Experi­mentier­hallen.

Einen noch ausführlicheren Streifzug durch ein halbes Jahr­hundert bietet der digitale GSI-Zeit­strahl, in dem Höhe­punkte der GSI-Geschichte präsentiert werden. Die Nutzer können sich durch fünfzig Jahre GSI klicken und auch einen Blick in die Zukunft von FAIR werfen. Die großen Forschungs­erfolge wie die Entdeckung von sechs neuen chemischen Elementen oder die Entwicklung einer neuartigen Krebs­therapie mit Ionen­strahlen sind ebenso zu finden wie die wichtigsten Weichen­stellungen für FAIR, vom völker­recht­lichen Abkommen für das weltweit einmalige Projekt bis zur Fertig­stellung der ersten Rohbauten für den großen FAIR-Ring­beschleuniger.

Die Erfolge des GSI basieren auf dem Wissen, der Passion und der Kreativität der Mitarbeite­rinnen und Mitarbeiter. Viele von ihnen haben sich an den Events zum Jubiläums­jahr aktiv beteiligt, haben beispiels­weise in der Aktion „50 Jahre, 50 Bilder“ ihr Lieblings­foto gekürt, oder ihre ganz persön­lichen Erinne­rungen an ihre Zeit bei GSI als kurze Erzählungen verfasst. Die schönsten Anekdoten und die beliebtesten Foto­momente sind derzeit bei einer öffentlich zugäng­lichen Ausstellung auf dem Campus zu sehen. Im kommenden Frühjahr wird es für die Beschäftigten und die Wissen­schafts-Community als Ausklang der viel­fältigen Jubiläums­aktivitäten noch eine Fest­veran­stal­tung geben, bei der auch Vertreter aus der Politik, den Univer­sitäten und Partner aus den inter­nationalen wissen­schaft­lichen Kollabo­ra­tionen teil­nehmen werden.

GSI / RK

Weitere Infos

 

Lithium-Ionen-Akkus modellieren

Eine mathematische Modellierung erlaubt es, die Entwurfsparameter und Betriebsbedingungen von Lithium-Ionen-Akkus genau zu analysieren. Das Paper und ein Webinar zeigen, wie man Parameter für digitale Akkumodelle bestimmt.

Whitepaper lesen!

Wie man Parameter für digitale Akku-Modelle bestimmt

Akkumodelle werden häufig verwendet, um die Kühlung, Leistung und Alterung von Batterien zu simulieren.

 

Jetzt registrieren!

Lithium-Ionen-Akkus modellieren

Eine mathematische Modellierung erlaubt es, die Entwurfsparameter und Betriebsbedingungen von Lithium-Ionen-Akkus genau zu analysieren. Das Paper und ein Webinar zeigen, wie man Parameter für digitale Akkumodelle bestimmt.

Whitepaper lesen!

Wie man Parameter für digitale Akku-Modelle bestimmt

Akkumodelle werden häufig verwendet, um die Kühlung, Leistung und Alterung von Batterien zu simulieren.

 

Jetzt registrieren!