DPG

Exoplaneten – Leben auf fremden Welten?

19.12.2019 - Ein neues Physikkonkret der DPG würdigt den Physik-Nobelpreis für die Entdeckung von Exoplaneten.

Experten gehen davon aus, dass jeder Stern in unserer Milch­straße mehrere Planeten haben kann. Insofern ist unser Sonnen­system nichts Einmaliges. Und auch unsere Milch­straße ist nichts Besonderes im All. Angesichts der schieren Masse an Galaxien und Sternen stellt sich daher die Frage ganz neu, ob wir allein im Universum sind, zumal bereits mehrere Dutzend Planeten entdeckt wurden, die in der lebens­freund­lichen habitablen Zone um ihre Sterne kreisen.

Die beiden Schweizer Astronomen Michael Mayor und Didier Queloz fanden 1995 den ersten Exoplaneten, der um einen sonnen­ähnlichen Stern kreist, wofür sie kürzlich mit dem Nobel­preis für Physik ausge­zeichnet wurden.

Dieser Entdeckung ist das neue Physik­konkret der DPG gewidmet. Es zeigt eindring­lich, wie verbesserte physika­lische Mess­methoden ein neues Fenster zum Universum aufstoßen und alte Mensch­heits­fragen in einem ganz neuen Licht erscheinen lassen.

DPG / RK

Weitere Infos:

 

Die äußerst leisen, kompakten, ölfreien Pumpen

Die Modelle der neuen Scrollpumpenbaureihe HiScroll von Pfeiffer Vacuum sind ölfreie, hermetisch dichte Vakuumpumpen. Die kompakte Bauweise sowie leiser und vibrationsarmer Betrieb zeichnen die Neuentwicklungen besonders aus.

Erleben Sie unsere neue HiScroll – die ölfreien Vakuumpumpen von Pfeiffer Vacuum in 3D!

 

HiScroll FunktionsVideo

 

Erfahren Sie mehr über die neue HiScroll Vakuumpumpe

Newsletter

Die Physik in Ihrer Mailbox – abonnieren Sie hier kostenlos den pro-physik.de Newsletter!

Einen Schritt weiterdenken – die neue Generation der Scrollpumpen:


Erleben Sie unsere neue HiScroll – die ölfreien Vakuumpumpen von
Pfeiffer Vacuum.

 

Erfahren Sie mehr über die HiScroll Vakuumpumpen

Bleistift, Papier und die eine Idee, die die Zukunft verändert

Quantentechnologie, künstliche Intelligenz, additive Fertigung: Michael überführt neueste Erkenntnisse in fortschrittliche Technologien bei ZEISS. Was ihn antreibt? „Einfluss darauf nehmen, wie unsere Gesellschaft lebt und arbeitet.“

Mehr Informationen

Bleistift, Papier und die eine Idee, die die Zukunft verändert

Quantentechnologie, künstliche Intelligenz, additive Fertigung: Michael überführt neueste Erkenntnisse in fortschrittliche Technologien bei ZEISS. Was ihn antreibt? „Einfluss darauf nehmen, wie unsere Gesellschaft lebt und arbeitet.“

Mehr Informationen