Panorama

Besseres Recycling verbrauchter Katalysatoren

13.05.2020 - Neues Verbundprojekt optimiert Rückgewinnung von Platin, Iridium und Ruthenium aus Brennstoffzellen.

Moderne Energiespeicher­systeme bestehen aus einer Brennstoff­zelle, in der mit Hilfe bestimmter Kata­lysatoren Wasserstoff und Sauerstoff produziert werden. Bisher bestehen diese Kata­lysatoren hauptsächlich aus kritischen Rohstoffen ;wie zum Beispiel Ruthenium, Iridium oder Platin. Sie kommen aber nur selten in der Erdkruste vor und ihre Herstellung ist sehr zeit­aufwendig und teuer. Im europäischen Verbund­projekt „Recycalyse“ forschen Wissen­schaftler am Institut für Nichteisen-Metallurgie und Reinst­stoffe der TU Bergakademie Freiberg an nachhaltigen, innovativen Recycling­lösungen zur Wieder­gewinnung kritischer Rohstoffe aus bereits verbrauchten Kata­lysatoren, die auf lange Sicht unsere Ressourcen schonen.

„Die Heraus­forderung dabei besteht zum einen darin, die Edel­metalle möglichst vollständig und ohne Verluste wieder­zugewinnen. Zum anderen werden im Projekt auch neue Zusammen­setzungen der Kata­lysatoren entwickelt, zu denen es bisher noch keine Recycling­erfahrungen gibt“, sagt Alexandros Charitos. 

Das Recycling der Edel­metalle ist aufwendig, da sie einen sehr hohen Schmelzpunkt haben. Ein neuer Spezial­ofen wird hier unterstützen. Wenn eine Recycling­strategie im Labormaßstab steht, sollen die Prozesse auch in den Großmaßstab übertragen werden. Die im Rahmen des Projektes recycelten Edelmetalle sollen später bei Projekt­partnern zur Produktion neuer leistungs­fähigerer und stabilerer Katalysatoren genutzt werden und so den Material­kreislauf schließen. 

Das Verbund­projekt wird vom Dänischen Techno­logischen Institut geleitet und von zehn weiteren Partnern – TU Berg­akademie Freiberg, Fraunhofer ICT, Sustainable Innovations, Vertech Group, TWI, Danish Power Systems, Universität Bern, Prüfrex, HyCentA Research GmbH und Accurec – gebildet. Es wird mit 5,5 Millionen Euro aus dem Forschungs- und Innovations­programm Horizont 2020 der Euro­päischen Union unterstützt.

TU Freiberg / JOL

Weitere Infos

 

Die äußerst leisen, kompakten, ölfreien Pumpen

Die Modelle der neuen Scrollpumpenbaureihe HiScroll von Pfeiffer Vacuum sind ölfreie, hermetisch dichte Vakuumpumpen. Die kompakte Bauweise sowie leiser und vibrationsarmer Betrieb zeichnen die Neuentwicklungen besonders aus.

Erleben Sie unsere neue HiScroll – die ölfreien Vakuumpumpen von Pfeiffer Vacuum in 3D!

 

HiScroll FunktionsVideo

 

Erfahren Sie mehr über die neue HiScroll Vakuumpumpe

Newsletter

Die Physik in Ihrer Mailbox – abonnieren Sie hier kostenlos den pro-physik.de Newsletter!

Einen Schritt weiterdenken – die neue Generation der Scrollpumpen:


Erleben Sie unsere neue HiScroll – die ölfreien Vakuumpumpen von
Pfeiffer Vacuum.

 

Erfahren Sie mehr über die HiScroll Vakuumpumpen

Korrosion und Korrosionsschutz modellieren - Whitepaper

Ein Whitepaper stellt die grundlegende Theorie hinter den Modellen vor, die Korrosion und Korrosionsschutz beschreiben. Zudem veranschaulicht es, wie diese Modelle zum Verständnis, zur Innovation und zur Optimierung von Bauteilen und Prozessen dienen können, um Korrosion zu minimieren.

Whitepaper lesen!

Die Turbopumpe mit hoher Kompression, speziell für leichte Gase.

Mit der HiPace 700 H präsentiert Pfeiffer Vacuum eine äußerst kompressionsstarke Turbopumpe. Mit einem Kompressionsverhältnis von ≥ 2·10⁷ für Wasserstoff ist sie für die Erzeugung von Hoch- und Ultrahochvakuum geeignet.

 

Mehr Informationen

Virtuelle Jobbörse

Eine Kooperation von Wiley und der DPG

Als Ersatz für die bekannte Jobbörse auf den DPG-Frühjahrstagungen 2020 findet eine Virtuelle Jobbörse statt.

Eventbeginn:
16.06.2020 - 14:00
Eventende:
18.06.2020 - 17:00

Mehr Informationen

Korrosion und Korrosionsschutz modellieren - Whitepaper

Ein Whitepaper stellt die grundlegende Theorie hinter den Modellen vor, die Korrosion und Korrosionsschutz beschreiben. Zudem veranschaulicht es, wie diese Modelle zum Verständnis, zur Innovation und zur Optimierung von Bauteilen und Prozessen dienen können, um Korrosion zu minimieren.

Whitepaper lesen!

Die Turbopumpe mit hoher Kompression, speziell für leichte Gase.

Mit der HiPace 700 H präsentiert Pfeiffer Vacuum eine äußerst kompressionsstarke Turbopumpe. Mit einem Kompressionsverhältnis von ≥ 2·10⁷ für Wasserstoff ist sie für die Erzeugung von Hoch- und Ultrahochvakuum geeignet.

 

Mehr Informationen

Virtuelle Jobbörse

Eine Kooperation von Wiley und der DPG

Als Ersatz für die bekannte Jobbörse auf den DPG-Frühjahrstagungen 2020 findet eine Virtuelle Jobbörse statt.

Eventbeginn:
16.06.2020 - 14:00
Eventende:
18.06.2020 - 17:00

Mehr Informationen