Rubriken

Bildung - Beruf

Physik hält Kurs

Statistiken zum Physikstudium an den Universitäten in Deutschland 2017

  • Georg Düchs und Gert-Ludwig Ingold
  • 09 / 2017 Seite: 28
thumbnail image: Physik hält Kurs

Die diesjährigen Studierendendaten zeigen kaum Veränderungen gegenüber dem Vorjahr. Die Einschreibe- und Absolventenzahlen schließen nahtlos an die Vorjahreswerte an. Die Parkstudierendenproblematik ist nach wie vor virulent, der Anteil von Frauen unter den Physikstudierenden stagniert. Im Vergleich mit der Entwicklung der Studierendenzahlen insgesamt zeigt sich, dass das Interesse an einem Physikstudium unter Schulabgängerinnen und -abgängern seit mehreren Jahren konstant ist.

Die Kunst der Intelligenz

Der Bereich künstliche Intelligenz und Robotik bietet auch Physikerinnen und Physikern vielfältige Jobmöglichkeiten.

  • Maike Pfalz
  • 04 / 2017 Seite: 24
thumbnail image: Die Kunst der Intelligenz

Präzise führt der zweiarmige Roboter im Reinraum die Pipet­te in das winzige Reaktions­gefäß und nimmt die Flüssigkeit darin auf. Nach einem genau festgelegten Ablauf schwenkt er seinen anderen Arm zur Seite und greift eine Petrischale, in die er die Flüssig­keit füllt und rührt. Obwohl die Bewegungen ungelenk aussehen, geht nichts kaputt, nichts wird verschüttet, nie greift der Roboter daneben. Mit einer Präzision von einem Zehntel Millimeter führt er zielsicher den einprogrammierten...

Auf Dauer befristet

Viele Nachwuchswissenschaftler hangeln sich von Stelle zu Stelle – Frauen trifft das häufiger.

  • Lilith C. Paul, Julia Syurik und Kathrin Valerius
  • 01 / 2017 Seite: 26
thumbnail image: Auf Dauer befristet

Die Meldungen aus Bundes- und Landesministerien stimmen posi­tiv: Nie gab es mehr Jobs in Forschung und Entwicklung. Mit der Exzellenzstrategie werden tausend neu eingerichtete Tenure-Track-Professuren kommen. Und im Professorinnenprogramm wurde die 500. Frau berufen. Dürfen sich Nachwuchswissenschaft­lerinnen und Nachwuchswissenschaftler in Deutschland somit auf eine rosige Zukunft freuen?

Arbeitsmarkt für Physikerinnen und Physiker

Statistiken und Analysen für das Jahr 2016

  • Udo Weigelt und Anja Metzelthin
  • 12 / 2016 Seite: 36
thumbnail image: Arbeitsmarkt für Physikerinnen und Physiker

Im letzten Jahr ist die Zahl der arbeitslos gemeldeten Physikerinnen und Physiker erstmals seit 2008 wieder deutlich gesunken. Der Anteil an arbeitslosen Berufseinsteigern ist anders als in den Vorjahren ebenfalls leicht gesunken, die Zahl der Beschäftigten angestiegen. In Forschung und Entwicklung an Hochschulen gibt es mehr offene Stellen, in der öffent­lichen Verwaltung dafür weniger. Insgesamt hat sich der Trend auf dem Arbeitsmarkt gegenüber dem letzten Jahr verbessert. Physikerinnen und...

Gut geparkt ist noch nicht studiert

Statistiken zum Physikstudium an den Universitäten in Deutschland 2016

  • Georg Düchs und Gert-Ludwig Ingold
  • 09 / 2016 Seite: 28
thumbnail image: Gut geparkt ist noch nicht studiert

Die diesjährige Studierenden­statistik bietet ein uneinheitliches Bild. Einer nochmaligen Steigerung bei der Zahl der Neu-Immatriku­lationen stehen stagnierende Absolventenzahlen und weniger Einschreibungen in Physik-Masterstudiengängen gegenüber. Insbesondere das nach wie vor virulente Phänomen der „Parkstudierenden“ erschwert die Interpretation der Daten.

Vielfältiger Arbeitsmarkt für Physiker

Eine Studie im Auftrag der DPG gibt Auskunft über Arbeitsmarktentwicklung und Berufsfelder.

  • Oliver Koppel und Lutz Schröter
  • 07 / 2016 Seite: 45
thumbnail image: Vielfältiger Arbeitsmarkt für Physiker

Ausgebildete Physikerinnen und Physiker arbeiten häufig transdisziplinär an den Schnittstellen zwischen technischen und natur­wissenschaftlichen Berufen. Ihre Situation am Arbeitsmarkt in Deutschland ist entsprechend unübersichtlich. Aus diesem Grund hat die DPG eine Studie in Auftrag gegeben, die den Arbeitsmarkt für Physikerinnen und Physiker detailliert untersucht [1]. Erst die Daten aus der vorliegenden Studie liefern einen kompletten Überblick über den Arbeitsmarkt für Physiker.

Klein, aber oho

Die Nanotechnologiebranche bietet für Physikerinnen und Physiker ein vielseitiges Berufsfeld.

  • Maike Pfalz
  • 04 / 2016 Seite: 25
thumbnail image: Klein, aber oho

Smartphones oder Tablets sind heutzutage ständige Begleiter im Alltag. Fast jeder trägt damit auch ein Stück Nanotechnologie mit sich herum, da die Strukturgrößen der zugrunde liegenden Elektronik längst kleiner sind als 100 Nano­meter – das ist die Grenze, ab der laut Definition von Nanotechnologie die Rede ist. Um solche Strukturen herstellen bzw. Schichten mit Nanostrukturen beschreiben zu können, sind Verfahren notwendig, die sich den schrumpfenden Strukturen anpassen.

Arbeitsmarkt für Physikerinnen und Physiker

Statistiken und Analysen für das Jahr 2015

  • Udo Weigelt und Anja Metzelthin
  • 12 / 2015 Seite: 41
thumbnail image: Arbeitsmarkt für Physikerinnen  und Physiker

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der arbeitslos gemeldeten Physikerinnen und Physiker um 13 Prozent gestiegen. Das produzierende Gewerbe und die öffentliche Ver­waltung bieten mehr offene Stellen an und gleichen damit einen Rückgang offener Stellen in Forschung und Entwicklung in der Industrie und an Hochschulen aus. Insgesamt hat sich der Trend auf dem Arbeitsmarkt gegenüber dem letzten Jahr leicht verbessert. Physikerinnen und Physiker sind nach wie vor begehrte Fachkräfte.

Physik für Patienten

Die Medizintechnik ist eine Wachstumsbranche, in der auch viele Physikerinnen und Physiker arbeiten.

  • Maike Pfalz
  • 10 / 2015 Seite: 25
thumbnail image: Physik für Patienten

Alle Augen sind auf den Laufsteg gerichtet. Ein junger Mann schreitet ihn entlang – aufrecht und selbstbewusst, aber doch nicht ganz so elegant, wie man es vielleicht bei einer Modenschau erwarten könnte. Ein Bein bewegt sich ganz normal, beim anderen schwingt das Knie ruckartig von der Beugung zurück in die gestreckte Position. Trotz der fehlenden Eleganz sind alle Menschen rund um den Laufsteg zufrieden: Die Knieprothese funktioniert zuverlässig.

Weiter auf hohem Niveau

Statistiken zum Physikstudium an den Universitäten in Deutschland 2015

  • Georg Düchs und Gert-Ludwig Ingold
  • 09 / 2015 Seite: 28
thumbnail image: Weiter auf hohem Niveau

Im dritten Jahr in Folge haben sich 15 000 Personen neu für ein Physikstudium eingeschrieben. Dies spricht für die außerordentliche Attraktivität der grundständigen Physikstudiengänge. Aber auch die Physikmasterstudiengänge sind überaus beliebt: In den letzten drei Jahren überstieg die Zahl der Mastereinschreibungen die der Bachelorabschlüsse um 10 Prozent.

Aktuelles Heft

Inhaltsverzeichnis
11 / 2017

thumbnail image: PJ 11 2017

Interview mit Alexander Gerst

Atomare Cluster im Fokus

Elektrische Dipolmomente gesucht

Zugang Physik Journal

Nur DPG-Mitglieder haben vollen Zugriff auf alle Hefte und Online-Inhalte des Physik Journal und müssen sich dafür mit ihrer Mitgliedsnummer registrieren » 

Erst wenn die Artikel des Physik Journal älter als drei Jahre sind, stehen sie kostenlos und frei zugänglich zur Verfügung

Als DPG-Mitglied erhalten Sie den Physik Journal Newsletter, wenn Sie sich dafür bei der DPG registrieren »

Mediadaten

Die Mediadaten für Werbe­mög­lich­kei­ten im Phy­sik Jour­nal finden Sie als PDFs hier:
2017 deutsch / eng­lisch
2018 deutsch / englisch

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer