Fusionsforschung

thumbnail image: Fusionsforschung

Kernfusion wird seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts als unerschöpfbare, saubere Energiequelle angepriesen. Gefühlt ist man seither dem Fusionskraftwerk nicht viel näher gekommen - Forscher sprechen immer noch davon, ein Kraftwerk in etwa 50 Jahren zu errichten. Noch ist Fusionsforschung in großen Teilen Grundlagenforschung.

Artikel

Wendelstein 7-X: Auf ein Neues

  • Kerstin Sonnabend / IPP
  • 10 / 2017 Seite: 12

Mehr

Plasmen mit Nachbarschaftspotenzial

  • IPP / INP / Kerstin Sonnabend
  • 12 / 2016 Seite: 12

Mehr

Von der Vision zur Fusion

In Südfrankreich entsteht das Fusionsexperiment ITER. Die Anlage ist für Generaldirektor Bernard Bigot mehr als ein internationales Großforschungsprojekt.

  • Kerstin Sonnabend
  • 03 / 2016 Seite: 25
thumbnail image: Von der Vision zur Fusion

Die Provence im Süden Frank­reichs ist vor allem bei Touristen bekannt: Die Kombination aus mildem mediterranen Klima und reizvollen Landschaften lockt jedes Jahr mehrere Millionen Besucher an. Seit mehr als zehn Jahren geht es auch im beschaulichen Ort Saint-Paul-lès-Durance immer internationaler zu. Allerdings sind es weniger Touristen als Physikerinnen und Physiker, die den Ort besuchen. Und sie kommen nicht zum Urlaub, sondern um die Fusionsforschung voranzutreiben. Denn unweit des...

Wendelstein 7-X: Gefangen im Magnetfeld

  • Kerstin Sonnabend
  • 01 / 2016 Seite: 7

Mehr

Stapellauf für Wendelstein

  • Stefan Jorda
  • 07 / 2014 Seite: 6
thumbnail image: Stapellauf für Wendelstein

Mehr

Fahrplan für Fusionsstrom

  • Stefan Jorda
  • 03 / 2013 Seite: 7

Mehr

Ein komplexes Feld

Am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Greifswald entsteht das Fusionsexperiment Wendelstein 7-X vom Typ Stellarator.

  • Stefan Jorda
  • 03 / 2012 Seite: 26
thumbnail image: Ein komplexes Feld

Ungewöhnlich ist sie, diese Maschine. Wären da nicht die vielen Löcher in dem matt schimmernden Stahl, kleine und große, runde und rechteckige, könnte das Ganze ein enormer Tank sein. Die Löcher geben den Blick frei auf ein komplexes Inneres aus Metallplatten, kupfernen und silbrig glänzenden Strukturen, Schläuchen, Rohren und elektrischen Leitungen.

ITER: Hürde aus dem Weg geräumt

  • Maike Pfalz
  • 01 / 2012 Seite: 6
thumbnail image: ITER: Hürde aus dem Weg geräumt

Mehr

IPP: Auf dem weiten Weg zur Kernfusion

  • Alexander Pawlak
  • 09 / 2010 Seite: 6

ITER: Ein weiter Weg

  • Maike Pfalz
  • 09 / 2009 Seite: 6

Auf den Wegen zum Fusionskraftwerk

  • Friedrich Wagner
  • 09 / 2009 Seite: 35

Mehr

Die Kernfusion verheißt, aus billigen und überall vorhandenen Brennstoffen praktisch grenzenlos Ener­gie zu erzeugen. Doch bis sich das „Sonnenfeuer“ in einem Kraftwerk einsperren und nutzen lässt, ist es ein weiter Weg. Ein entscheidender Fortschritt gelang Anfang ­der 80er-Jahre mit der Entdeckung der H-Mode, die durch einen deutlich verbesserten Einschluss des ­Plasmas ausgezeichnet ist.

Fusionsforschung im Fokus

  • Stefan Jorda
  • 12 / 2008 Seite: 6

Wendelstein nimmt Form an

  • 04 / 2008 Seite: 7

Europäische Fusionsforschung: Zwischen Enthusiasmus und Herausforderungen

  • Rainer Scharf
  • 04 / 2007 Seite: 10

Fusionsstrom: konkurrenzfähig und sicher?

  • Stefan Jorda
  • 03 / 2006 Seite: 6

ITER: Der Weg am Ziel?

  • Stefan Jorda
  • 08 / 2005 Seite: 6

News

Gefangen im Magnetfeld

Im Fusionsexperiment Wendelstein 7-X wird erstmals ein Plasma erzeugt.

thumbnail image: Gefangen im Magnetfeld

Meilenstein bei Wendelstein

Die Schweißarbeiten an der stählernen Außenhaut des Fusionsexperiments Wendelstein 7-X sind abgeschlossen.

thumbnail image: Meilenstein bei Wendelstein

Hürde aus dem Weg geräumt

Die EU hat zugesagt, die große Finanzlücke des International Thermonuclear Experimental Reactors (ITER) für die Jahre 2012 und 2013 um 840 Millionen Euro zu verringern.

thumbnail image: Hürde aus dem Weg geräumt

Stapellauf für Wendelstein 7-X

Die Montage des Fusionsexperiments Wendelstein 7-X am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Greifswald ist abgeschlossen.

thumbnail image: Stapellauf für Wendelstein 7-X

Links

Max-Planck-Institut für Plasmaphysik

Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) untersucht die Grundlagen für ein Fusionskraftwerk, das - ähnlich wie die Sonne - Energie aus der Verschmelzung leichter Atomkerne gewinnen soll. Auf der Homepage finden sich grundlegende Informationen zur "Energiequelle Fusion" und zahlreiche Details zur Forschung am IPP.

ITER - International Thermonuclear Experimental Reactor

Mit dem Fusionsexperiment ITER will ein internationale Forscherkollaboration beweisen, dass bei der Fusion mehr Energie erzeugt wird, als zur Erzeugung des Plasmas nötig ist. Allgemeine Informationen und Nachrichten vom Aufbau des Experiments finden sich hier in englischer und französischer Sprache.

Youtube-Kanal ITER

Auf diesem Kanal finden sich Videos rund um die Physik und den Bau von ITER.

Aktuelles Heft

Inhaltsverzeichnis
11 / 2017

thumbnail image: PJ 11 2017

Interview mit Alexander Gerst

Atomare Cluster im Fokus

Elektrische Dipolmomente gesucht

Zugang Physik Journal

Nur DPG-Mitglieder haben vollen Zugriff auf alle Hefte und Online-Inhalte des Physik Journal und müssen sich dafür mit ihrer Mitgliedsnummer registrieren » 

Erst wenn die Artikel des Physik Journal älter als drei Jahre sind, stehen sie kostenlos und frei zugänglich zur Verfügung

Als DPG-Mitglied erhalten Sie den Physik Journal Newsletter, wenn Sie sich dafür bei der DPG registrieren »

Mediadaten

Die Mediadaten für Werbe­mög­lich­kei­ten im Phy­sik Jour­nal finden Sie als PDFs hier:
2017 deutsch / eng­lisch
2018 deutsch / englisch

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer