A3TS Innovation Award 2017 für Oerlikon Balzers

  • 22. November 2017

Ausgezeichnete Molybdännitridschicht bringt die Automobilindustrie voran.

Oerlikon Balzers wurde auf der Vacuum Technologies and Materials Treatment Exhibition (SVTM) in Nizza, Frankreich, mit dem A3TS Innovation Award 2017 für Balifor M aus­ge­zeichnet, der Molybdännitrid-­Ober­flächen­beschich­tung für die Auto­mobil­indus­trie. In einer der beiden Key­notes über Lösun­gen für die Auto­mobil­indus­trie präsen­tierte Oerlikon Balzers seine Balifor M Hart­stoff­schicht und wurde darauf­hin für die inno­vative Entwick­lung der Ober­flächen­beschich­tung geehrt.

IMAGE

Abb.: Oerlikon Balzers wurde mit dem A3TS Innovation Award 2017 ausgezeichnet. (Bild: Oerlikon Balzers)

Die Automobil­industrie wird ständig mit rechtlichen, öko­lo­gischen, poli­tischen und gesell­schaft­lichen Anforderungen konfrontiert, die im Industrie­prozess zu wirt­schaft­lich vertret­baren Bedin­gun­gen erfüllt werden müssen. Bei diesen Heraus­forderungen suchen Auto­mobil­her­steller und Zulie­ferer nach neuen Lösun­gen und erweitern dabei ständig die Grenzen aktueller Techno­logien. Oerlikon Balzers arbeitet bei der Ent­wick­lung neuer Lösun­gen und Pro­zesse direkt mit den Her­stel­lern und deren Zulie­ferern zusammen.
Wo in tribo­logischen Kontakten unter hohen Belas­tungen bei hohen Tempe­ratu­ren stabile Bedin­gungen benötigt werden, ist die Stabilität von kohlen­stoff­basierten Beschich­tungen ab ca. 350° C, unter hoher Belastung auch schon ab 250° C, nicht mehr garantiert.“

IMAGE

Abb.: Das Team von Oerlikon Balzers auf der SVTM an ihrem Präsentationsstand: Dr. Jörg Jorzick, Dr.-Ing. Astrid Gies, Smaïl Asziz und Dr. Frédéric Meunier (v.l.n.r.) (Bild: Oerlikon Balzers)

Balifor M garantiert den besten Schutz beider Reib­partner bei hohen Tempe­ratu­ren von bis zu 800° C und eine hervor­ragende Verträg­lichkeit mit Schmier­mitteln und Zusatz­stoffen. „Unsere Test­ergeb­nisse mit Kunden belegen die hervor­ragende Leis­tung von Balifor M, wenn es um Kolben­bolzen, Abgastrakt-­Anwen­dungen oder Nocken­stößel geht. Wir sind sehr stolz auf diese Aus­zeichnung, die erneut beweist, wie wir mit unseren Kunden zusammen­arbeiten, und dass wir inno­vative Lösungen liefern können, die ihnen bei der Bewäl­tigung ihrer Heraus­forde­rungen helfen“, sagt Jochen Weyandt, Head of Automotive Solutions bei Oerlikon Balzers. „Wir entwi­ckeln ständig neue Lösun­gen, um unsere Kunden best­möglich zu unter­stützen - und diese wiederum ent­decken mehr und mehr, wie wichtig Ober­flächen­beschich­tungen bei Reibungs­anwen­dungen sind.

Oerlikon Balzers / LK

Share |

Bestellen

Zeitschrift abonnieren: Abonnenten-Service

Webinar

Vom Raytracing-Modell zum digitalen Prototypen

  • 22. November 2018

Raytracing ist die Stan­dard­methode zur Ent­wick­lung von opti­schen Sys­te­men und wird ein­ge­setzt, um diese Sys­teme vir­tuell auszu­legen und Vor­her­sagen über ihre opti­schen Ei­gen­schaf­ten zu ma­chen. Ein­satz­be­rei­che sol­cher digi­ta­ler Pro­to­ty­pen sind bei­spiels­weise die Ent­wick­lung von Laser- oder Ab­bil­dungs­sys­te­men.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer