Stellenanzeigen

Doktorand (m/w) - Physik, Materialwissenschaften

Das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) ist eine Forschungseinrichtung des Landes Niedersachsen und ein An-Institut der Leibniz Universität Hannover. Unsere Arbeitsschwerpunkte sind photovoltaische und solarthermische Energieumwandlung. Das ISFH gehört zu den weltweit führenden Forschungseinrichtungen im Bereich Siliziumphotovoltaik.

Im Rahmen eines öffentlich geförderten Verbundprojektes suchen wir für die Abteilung Photovoltaik zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen


Doktoranden (m/w) – PV388
Physik, Materialwissenschaften oder verwandte Studiengänge

Im Rahmen der Doktorarbeit soll der Einfluss von Prozessschritten, wie sie für die Herstellung höchsteffizienter Solarzellen erforderlich sind, auf die Ladungsträgerlebensdauer in solarzellenrelevanten monokristallinen p- und n-Typ Czochralski-Silizium-Materialien sowie in multikristallinem Silizium untersucht werden. Ziel ist es, Prozessfolgen zu finden, die zu Ladungsträgerlebensdauern führen, die mit sehr hohen Wirkungsgraden >25% kompatibel sind. Dies soll mit numerischen Bauelementsimulationen belegt werden. Die Untersuchungen sollen aufgrund der höheren Flexibilität und Aussagekraft der Ergebnisse in erster Linie an Lebensdauerteststrukturen durchgeführt werden, auf die der Einfluss verschiedener einzelner Prozesse bzw. Kombinationen von Prozessen, insbesondere Hochtemperaturschritte, Getterschritte und die Wechselwirkung von Volumendefekten mit Wasserstoff, analysiert werden soll. Auch Vor- und Nachbehandlungen des Materials sollen untersucht werden, wie z. B. „Tabula Rasa“-Vorbehandlungen des Materials oder die nachträgliche Deaktivierung von Defekten bei gleichzeitiger Temperung und Ladungsträgerinjektion. Die Ergebnisse werden in halbjährlichen Projekttreffen den Industrie- und Institutspartnern vorgestellt und diskutiert sowie anschließend auf internationalen Konferenzen und in anerkannten Journals publiziert.

Ihr Profil:

  • Sehr guter Studienabschluss in einem der genannten Fachgebiete
  • Freude am experimentellen und theoretischen Arbeiten
  • Selbständige und zielorientierte Arbeitsweise
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit

Unser Angebot:

  • Eine kollegiale Arbeitsatmosphäre in einem motivierten, weltweit führenden Team
  • Eine exzellente apparative Ausstattung
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Raum für Kreativität zur Umsetzung eigener Ideen

Rahmenbedingungen:

  • Arbeitsort: Hameln
  • Vergütung: 75% E13 (TV-L Niedersachsen)
  • Eintrittstermin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Ansprechpartner für inhaltliche Rückfragen: Prof. Dr. Jan Schmidt (j.schmidt(at)isfh.de)


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer PV388 an karriere@isfh.de, z.H. Frau Mareike Weiner.


Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Ansprechpartner:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:

  • Mareike Weiner
  • Institut für Solarenergieforschung
  • Am Ohrberg 1
  • 31860 Hameln / Emmerthal
  • E-Mail: karriere@isfh.de

Ihre Stellenanzeige

Der Rund-um-Service für Ihre Stellenanzeige - Print, Online und
im Newsletter schon ab € 480,-
(zzgl. MwSt.)
Interesse? Dann klicken Sie hier.

Achtung! Neue Preise ab
01. Oktober 2017.

„Physik Jobs“ – der Twitter-Kanal rund um den pro-physik.de-Stellen­markt

Registrierung

Um ein Stellenangebot aufgeben zu können, registrieren Sie sich bitte bei pro-physik. Die Registrierung ist unverbindlich und kostenlos. Falls Sie schon bei pro-physik angemeldet sind, brauchen Sie sich nur einzuloggen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Webinar

Warum reale akustische Systeme nur multiphysikalisch simuliert werden können

  • 02. November 2017

In diesem Webi­nar wird ge­zeigt, warum man bei­spiels­weise schon bei der Simu­la­tion eines „ein­fachen“ Laut­spre­chers auf multi­phy­si­ka­li­sche Kopp­lung an­ge­wie­sen sein kann, wenn man ex­pe­ri­men­tel­le Er­geb­nis­se kor­rekt re­pro­du­zie­ren will.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer