Alle Rezensionen »

Die Wirklichkeit, die nicht so ist, wie sie scheint. Eine Reise in die Welt der Quantengravitation

  • von Carlo Rovelli
  • 03. May 2017
thumbnail image: Die Wirklichkeit, die nicht so ist, wie sie scheint. Eine Reise in die Welt der Quantengravitation

Carlo Rovelli: Die Wirklichkeit, die nicht so ist, wie sie scheint. Eine Reise in die Welt der Quantengravitation, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 2016, 320 S., geb., 22,95 €, ISBN 9783498058067

Die Allgemeine Relativitätstheorie und die Quantenmechanik zählen zu den großen physikalischen Theo­rien des 20. Jahrhunderts. Beide haben unser Weltverständnis revolutioniert. Dennoch stehen beide Theorien im Widerspruch zuein­ander. Umso hartnäckiger ist die Suche nach einer vereinheit­lichten Theorie der Quantengravitation. Sie muss auch in Extremfällen wie dem Urknall oder für Schwarze Löcher gelten.

In seinem Buch bringt der italie­nische Physiker Carlo Rovelli aus seiner Sicht dem Leser die Welt der Quantengravitation näher. Dabei beginnt er bei der Physik in der griechischen Antike und gibt einen Überblick über die Geschichte der Wissenschaft. Ausgehend von Demokrits Atomlehre führt der Autor in Newtons Mechanik sowie den Elektromagnetismus ein. Auf Formeln verzichtet er weitgehend, sondern erklärt stattdessen lieber mit Bezügen zum Alltag.

Im zweiten von vier Teilen folgen die Allgemeine Relativitätstheorie und die Quantenmechanik. Erst nach der Hälfte des Buches kommt der Leser schließlich zum eigentlichen Thema Quantengravitation. Rovelli stellt dabei die Schleifen-Quantengravitation vor. Schritt für Schritt erläutert er, wie man sich den Raum aus wechselwirkenden Raumquanten vorstellen kann und wie in diesem Zusammenhang die Zeit ihre Bedeutung verliert. Auf die Stringtheo­rie als alternativen Ansatz geht er nicht weiter ein.
Der letzte Teil des Buches behandelt die physikalischen Konsequenzen der Quantengravitation. So ergibt sich aus der Theorie, dass sich das Universum nicht in einem Punkt zusammenziehen lässt. Auf eher vage Konzepte wie die thermo­dynamische Zeit geht der Autor in seinen letzten Kapiteln ein.

Rovelli gelingt es, die Grundkonzepte der Physik so einzuführen und zu erklären, dass auch ein Leser ohne jegliches Vorwissen am Ende des Buches die Ideen der Quantengravitation verstehen kann. Das Buch lässt sich flüssig lesen und bleibt gerade wegen der vielen Zusammenfassungen gut nachvollziehbar.

Zahlreiche Abbildungen dienen dem besseren Verständnis des Textes. Oft sind bedeutende Wissenschaftler gezeigt, deren Gedankengänge und Leben Rovelli in verständlicher Weise schildert. Interessant sind auch die vielen Zitate, von denen einige aus Gedichten stammen. In Fußnoten finden sich Quellenangaben sowie weiterführende Kommentare.

Denjenigen, die sich für die theoretischen Details der Quantengravitation interessieren, ist dieses Buch nicht zu empfehlen. Wer sich jedoch auf ein physikalisches Abenteuer begeben möchte, das bei den Ursprüngen beginnt und mit den offenen Fragen von heute endet, dem kann ich das Buch wärmstens ans Herz legen.

Nina Beier

Lehrbuchkatalog Physik

Klassiker und Neuerscheinungen von Wiley-VCH zu den Bereichen Physik, Astronomie und Ingenieurwissenschaften finden Sie im Online-Katalog.

Lehrbuchkatalog Physik

Physiktrainer

Den Halliday sowie den Physiktrainer finden Sie hier.

Halliday

Webinar

Warum reale akustische Systeme nur multiphysikalisch simuliert werden können

  • 02. November 2017

In diesem Webi­nar wird ge­zeigt, warum man bei­spiels­weise schon bei der Simu­la­tion eines „ein­fachen“ Laut­spre­chers auf multi­phy­si­ka­li­sche Kopp­lung an­ge­wie­sen sein kann, wenn man ex­pe­ri­men­tel­le Er­geb­nis­se kor­rekt re­pro­du­zie­ren will.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer