Produkte

Wählen Sie eine Kategorie aus
Suche:

Femtoampere-Messverstärker mit 1013 V/A Verstärkung

Angebot: Extrem rauscharmer Femtoampere-Messverstärker "DDPCA-300" für die präzise Stromsignalmessung von Milliampere bis Sub-Femtoampere.
Merkmale: Der Messverstärker arbeitet als klassischer I/U-Wandler (Transimpedanzverstärker). Er wandelt mit hoher Verstärkung und hoher Geschwindigkeit kleine elektrische Ströme in vergleichsweise große und leicht handhabbare Ausgangsspannungen. Zur Auslesung dienen dann auf einfache Weise handelsübliche Digitalvoltmeter, Oszilloskope oder AD-Wandler (DAQ). Die einstellbare Verstärkung von 104 bis 1013 V/A eignet sich für präzise und rauscharme Messungen vom Milliampere- bis in den Attoampere-Bereich. Die Messgeschwindigkeit ist dank des ausgeklügelten Schaltungsdesigns sehr hoch und erlaubt bis zu 1.000 Messwerte pro Sekunde. Der robuste Messverstärker ist sofort einsatzbereit und kann aufgrund der kompakten Bauform auch direkt an der Signalquelle platziert werden, wodurch sich Störungseinkopplungen minimieren lassen. Die Bedienung ist einfach und kann wahlweise vollständig manuell (mit Schaltern am Gerät) wie auch über eine digitale Schnittstelle (USB als Option) erfolgen.
Anwendungen: Der Messverstärker wurde für anspruchsvolle Anwendungen in Wissenschaft und Industrie entwickelt. Beispiele sind die hochempfindliche Strommessung, Spektroskopie, Charakterisierung von Halbleiterproben und FET-Bauteilen, Nanotechnologie, Oberflächenphysik, Fotodioden-Verstärker und vieles mehr.

Kontakt:

FEMTO Messtechnik GmbH
Klosterstr. 64
10179 Berlin
Tel.: +49 (0)30 2804711-0
Fax: +49 (0)30 2804711-11
info@femto.de
www.femto.de

Interesse?

Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Bezugsquellenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
Dann klicken Sie hier.

 

Webinar

Vom Raytracing-Modell zum digitalen Prototypen

  • 22. November 2018

Raytracing ist die Stan­dard­methode zur Ent­wick­lung von opti­schen Sys­te­men und wird ein­ge­setzt, um diese Sys­teme vir­tuell auszu­legen und Vor­her­sagen über ihre opti­schen Ei­gen­schaf­ten zu ma­chen. Ein­satz­be­rei­che sol­cher digi­ta­ler Pro­to­ty­pen sind bei­spiels­weise die Ent­wick­lung von Laser- oder Ab­bil­dungs­sys­te­men.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer