Produkte

Gewählte Kategorie > Laser (22)

Alle Produkte »

Kategorien anzeigen

Wählen Sie eine Kategorie aus
Suche:

Abstimmbare single-mode, cw-Festkörper-Laserstrahlung im VIS- und IR-Spektralbereich

Angebot: Produktreihe "Matisse" von Single-Mode-Ti:Saphir-Lasern, deren Strahlung innerhalb des für festkörperbasierte cw-Laserquellen typischen nahinfraroten Spektralbereiches zwischen etwa 670 und 1050 nm mit Spitzenleistungen von bis zu 8 Watt liegt.
Merkmale: Durch die Technik der Summen- bzw. Differenzfrequenzmischung ("MixTrain") werden mittels Quasi-Phasenanpassung in periodisch gepolten nichtlinearen Kristallen ausgehend hiervon neue Wellenlängen im Bereich des Sichtbaren und Infraroten erzeugt. Als zweite Strahlungsquelle dient dabei ein Faserlaser, der im Bereich zwischen 1,0 und 2,0 μm bei einer konstanten Wellenlänge Leistungen von bis zu 15 Watt emittiert. Die bereits erreichten sehr hohen Konversionseffizienzen konnten dank Fortschritten in der Kristallproduktion unlängst verdoppelt werden. Zur Veranschaulichung zeigt die Abbildung exemplarisch die realisierten wellenlängenabhängigen Ausgangsleistungen für den Prozess der Differenzfrequenzmischung eines mit 15 Watt gepumpten "Matisse 2 TR" mit einem 1550 nm emittierenden 10–Watt-Faserlaser unter Einsatz des "MixTrains". Bemerkenswert hohe Leistungen von über 100 mW werden dabei im Wellenlängenbereich von über 2 μm erzeugt. Für die Summenfrequenzmischung kann beispielsweise eine Ausgangsleistung über 2 Watt im Bereich von 515 bis 550 nm erreicht werden.

Kontakt:

Sirah Lasertechnik GmbH
Heinrich-Hertz-Straße 11
41516 Grevenbroich
Tel.: +49 (0)2182 829818-0
Fax: +49 (0)2182 829818-40
info@sirah.com
www.sirah.com

Interesse?

Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Bezugsquellenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
Dann klicken Sie hier.

 

Produkte des Monats

Webinar

Welches Turbulenzmodell soll ich benutzen?

  • 01. March 2018

Lösungen der seit nun fast 200 Jah­ren be­kann­ten Navier-Stokes-Glei­chung­en be­schrei­ben Strö­mung­en in al­len De­tails. Doch Tur­bu­len­zen sind noch im­mer ein nu­me­ri­scher Alb­traum, selbst mit Su­per­com­pu­tern sind tur­bu­len­te Strö­mung­en in re­a­lis­ti­schen Mo­del­len meist un­be­rech­en­bar.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer