Produkte

Wählen Sie eine Kategorie aus
Suche:

Dünnschicht-Beschichtungssystem

  • Hersteller: Kurt J. Lesker Company (KJLC).

Angebot: Einsteiger-Beschichtungssystem „2018 NANO 36“ mit dem automatisierten Steuerungssystem „eKlipse“ und einem Kammerdesign, das sich sowohl für den Betrieb als Einzelgerät als auch zur Integration in Gloveboxen eignet.
Merkmale: Das System arbeitet mit thermischem Verdampfer und sputtert dünne Schichten, wie sie in FuE-Anwendungen verwendet werden. Es lässt sich mit bis zu drei Magnetronsputterquellen vom Typ „Torus Mag Keeper“ kombinieren, die einen problemlosen Betrieb mit einfachem Targetwechsel erlauben und dank O-Ring-Design kaum Wartungsaufwand erfordern. Zur thermischen Verdampfung kann das System mit Schiffchen, Filamenten und Tiegelheizern oder mit den wartungsarmen Niedertemperatur-Verdampferquellen (LTE) ausgestattet werden, die sich leicht anschließen lassen. Dank der Kompatibilät zu Gloveboxen eignet sich das Beschichtungssystem in Kombination mit der genauen Schichtraten-Steuerung „eKlipse“ besonders für luftsauerstoffempfindliche Materialien wie organische Stoffe und Lithium. – Das System ist kompakter als das Vorgängermodell, hat aber verbesserte Fähigkeiten und wird zu einem wettbewerbsfähigen Preis angeboten. Der technische Support bietet auch die Installation des Systems und ausführliche Einweisung und Schulung der Kunden vor Ort an.

Kontakt:

Kurt J. Lesker Company (KJLC)
Europazentrale
15/16 Burgess Rd.
Hastings, East Sussex
TN35 4NR United Kingdom
Tel.: +44 1424 458 100
Fax: +44 1424 458 103
Deutsche Hotline: 08000 812 843
salesde@lesker.com
www.lesker.com

Interesse?

Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Bezugsquellenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
Dann klicken Sie hier.

 

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer