Produkte

Gewählte Kategorie > Laser (16)

Alle Produkte »

Kategorien anzeigen

Wählen Sie eine Kategorie aus
Suche:

Faserkoppler mit Feinfokussier-Mechanismus

Angebot: Faserkoppler "60FC-F", der sich durch einen Feinfokussiermechanismus mit einer Rändelschraube und einem feinen Gewinde auszeichnet (für die Kollimation der Standard-Faserkollimatoren "60FC" wird ein Exzenter zur Fokuseinstellung verwendet). Die leichte und präzise Einstellung der Fokuslage ermöglicht hohe Koppeleffizienzen, auch wenn sich die Divergenz oder die Wellenlänge der Laserstrahlquelle ändert.
Merkmale: Die Kollimationslinse ist federgelagert und wird axial mit einer Rändelschraube mit 0,5 mm Steigung verschoben. Die Linse ist verdrehsicher montiert (nur der Tubus wird verschoben) und rotiert nicht bei Veränderung der Fokuseinstellung. Dies führt zu einer hohen Pointing-Stabilität. Die eingestellte Fokuslage kann anschließend durch indirektes Klemmen festgesetzt werden. Die Faserkoppler sind mit verschiedenen Brennweiten, mit einer Vielzahl an Antireflexbeschichtungen und mit gerader (FC-PC) oder schräger Koppelachse (FC-APC) erhältlich.
Die neuen Faserkollimatoren ergänzen das große Angebot an Faseroptikkomponenten des Herstellers, das u. a. Laserstrahlkoppler, polarisationserhaltende Singlemode-Faserkabel, faseroptische Strahlteiler, Vakuumdurchführungen oder spezielle Kollimatoren (beispielsweise mit integrierter Viertelwellenverzögerungsoptik oder für den SMA-905 High Power Stecker) umfasst.

Kontakt:

Schäfter+Kirchhoff GmbH
Kieler Straße 212
22525 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 853997-0
Fax: +49 (0)40 853997-79
info@SuKHamburg.de
www.SuKHamburg.de

Interesse?

Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Bezugsquellenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
Dann klicken Sie hier.

 

Produkte des Monats

Webinar

Warum reale akustische Systeme nur multiphysikalisch simuliert werden können

  • 02. November 2017

In diesem Webi­nar wird ge­zeigt, warum man bei­spiels­weise schon bei der Simu­la­tion eines „ein­fachen“ Laut­spre­chers auf multi­phy­si­ka­li­sche Kopp­lung an­ge­wie­sen sein kann, wenn man ex­pe­ri­men­tel­le Er­geb­nis­se kor­rekt re­pro­du­zie­ren will.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer