Produkte

Wählen Sie eine Kategorie aus
Suche:

Gekühlte SWIR-Kamera mit USB-2.0-Schnittstelle

  • Hersteller: EHD imaging.

Angebot: Hochempfindliche InGaAs-Kamera "EHD-IK1523" für den nahen Infrarotbereich (SWIR, NIR) von 900nm bis 1700nm. Anwendungen für diese Kamera liegen in den Bereichen Laserstrahlanalyse, ortsaufgelösten NIR Spektroskopie, Solarpanelinspektion, Materialuntersuchung, Biometrie usw.
Merkmale: Der Sensor ist mit 640 × 512 Pixeln der Größe 25 μm × 25 μm ausgestattet und erreicht eine max. Quanteneffizienz von > 70%. Durch die speziell thermisch optimierte Gehäusekonstruktion wird die Wärme des thermoelektrischen Kühlers (dT 20 °C) optimal abgeleitet (ohne Ventilator). Die optional lieferbaren Adapter von M42 auf C-Mount (oder optional F-Mount) erlauben eine flexible Verwendung von Objektiven. Mit der Standard-USB-2.0-Schnittstelle lässt sich die Kamera ohne zusätzlichen Hardwareaufwand problemlos an jedem PC und Notebook/Laptop betreiben und erreicht Bildraten von 30 fps. Die Belichtungszeiten können in der Software zwischen 10 μs und 3 s eingestellt werden. Der eingesetzte 14-Bit-A/D-Wandler erlaubt die Bildaufnahme bei hoher Dynamik des Lichts in der Objekt-Szene. Spezielle, auf die Eigenschaften von InGaAs-Sensoren abgestimmte Korrekturmechanismen gewährleisten eine sehr gute Bildqualität (Shading Korrektur). Zur externen Triggerung bietet Kamera einen optoentkoppelten Trigger-Ein- und Ausgang. Das eloxierte Aluminium Gehäuse mit integrierten Kühlrippen zeichnet sich durch eine sehr kompakte Bauweise aus und wiegt nur ca. 1300 g.

Kontakt:

EHD imaging GmbH
Zum Rennplatz 15
49401 Damme
Tel.: +49 (0)5491 2090
Fax: +49 (0)5491 2098
info@ehdimaging.de
www.ehd.de

Interesse?

Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Bezugsquellenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
Dann klicken Sie hier.

 

Webinar

Warum reale Linsensysteme nur multiphysikalisch simuliert werden können

  • 22. June 2017

Die numerische Simulation gehört mittlerweile zum Standardrepertoire in der Forschung und Entwicklung von optischen Komponenten, Linsensystemen und Objektiven. Die optischen Eigenschaften können mit der Raytracing-Methode einfach und effizient charakterisiert werden.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer