Inhaltsverzeichnis 12 / 2014

thumbnail image: Dezember

Der diesjährige Physik-Nobelpreis würdigt die Arbeiten zur Entwicklung der blauen LEDs. Erst damit ist auch weißes LED-Licht möglich (vgl. S. 28, Bild: Wikipedia, CC BY-SA 2.5).

Key

  • DPG Mitglieder
  • Pro-Physik Mitglieder
  • Frei

Meinung

Die Besten für das Lehramt gewinnen

Der sich verschärfende Mangel an Physiklehrerinnen und -lehrern darf nicht durch Notprogramme aufgefangen werden.

  • Edward G. Krubasik
  • 12 / 2014 Seite: 3
thumbnail image: Die Besten für das Lehramt gewinnen

Aktuell

Aller guten Dinge sind drei

  • Alexander Pawlak
  • 12 / 2014 Seite: 6
thumbnail image: Aller guten Dinge sind drei

Pakte für die Zukunft

  • Maike Pfalz
  • 12 / 2014 Seite: 7

Projekte, Profile, Prioritäten

  • Stefan Jorda
  • 12 / 2014 Seite: 8

''Mit Physik getränkt''

  • Stefan Jorda
  • 12 / 2014 Seite: 9

DFG: Neue Graduiertenkollegs

  • 12 / 2014 Seite: 10

Notwendiger Ausbau

  • 12 / 2014 Seite: 10

USA

  • Rainer Scharf
  • 12 / 2014 Seite: 11

Mehr

Neues Institut für Photonik Neutrino­experiment gestartet NSF gibt Rechenschaft Fusionsstrategie unter Feuer

Haft statt Wissenschaft

  • Philipp Hummel
  • 12 / 2014 Seite: 11

Leserbriefe

Enge Sichtweise

Zu: „Freie Energie“ von A. Thess, August/September 2014, S. 3

  • Manfred Treber
  • 12 / 2014 Seite: 13

Ungenaue Angaben

Zu: „Grünes Licht für ESS“ von S. Jorda, August/September 2014, S. 6

  • Anton Röhrmoser
  • 12 / 2014 Seite: 13

High-Tech

Ausgetrickst
Aufgespürt
Eingedampft
Einverleibt

  • Michael Vogel
  • 12 / 2014 Seite: 14

Im Brennpunkt

Quantengase tauschen sich aus

  • Christoph Becker und Klaus Sengstock
  • 12 / 2014 Seite: 16
thumbnail image: Quantengase tauschen sich aus

Mehr

Zwei unabhängige Experimente haben die Spin-Orbit-Austauschwechselwirkung in einem ultrakalten Quantengas beobachtet.

Schnappschuss in 3D

  • Helmut Kohl
  • 12 / 2014 Seite: 17
thumbnail image: Schnappschuss in 3D

Mehr

Die räumliche Struktur eines Nanokristalls lässt sich bereits aus einer einzelnen atomar aufgelösten elektronenmikroskopischen Aufnahme gewinnen.

Perfektion aus Namibia

  • Christian Schneider und Sven Höfling
  • 12 / 2014 Seite: 19
thumbnail image: Perfektion aus Namibia

Mehr

In einem natürlichen Cu2O-Kristall ließen sich ausgedehnte Materieanregungen, sog. Rydberg-Exzitonen, mit bislang unerreichter Klarheit und Perfektion nachweisen.

Nobelpreise

Abbe ausgetrickst

Für ihre Arbeiten zur super-auflösenden Fluoreszenzmikroskopie erhalten Stefan W. Hell, Eric Betzig und William E. Moerner den Chemie-Nobelpreis 2014.

  • Jörg Bewersdorf, Christian Eggeling und Thomas A. Klar
  • 12 / 2014 Seite: 23
thumbnail image: Abbe ausgetrickst

Durch kein Mikroskop können Theile getrennt (...) werden, wenn dieselben einander so nahe stehen, dass auch der erste durch Beugung erzeugte Lichtbüschel nicht mehr gleichzeitig mit dem ungebeugten Lichtkegel in das Objectiv eintreten kann“ schrieb Ernst Abbe im Jahre 1873 in seinem denkwürdigen Aufsatz „Beiträge zur Theorie des Mikroskops und der mikroskopischen Wahrnehmung“ [1]. Eine Seite weiter kommt er zu der Formel, die wir alle im Grundstudium der Physik gelernt haben, dass nämlich die...

Ein blaues Wunder

Für die Entwicklung der blauen Leuchtdiode erhalten Isamu Akasaki, Hiroshi Amano und Shuji Nakamura den Physik-Nobelpreis 2014.

  • Henning Riechert
  • 12 / 2014 Seite: 28
thumbnail image: Ein blaues Wunder

Blaue Leuchtdioden waren bis Mitte der Neunzigerjahre exotische Bauelemente. Das einzige dafür verfügbare Festkörper-Material, Siliziumkarbid (SiC), war wegen seiner indirekten Band-lücke eigentlich ungeeignet. Daher blieben die blauen Leuchtdioden (LED) lichtschwach und ineffizient. Immerhin fanden sie sich als Fernlicht-Indikator in jedem Auto, waren anderweitig aber kaum nutzbar. Neue Hoffnung hatte der III-V-Verbindungshalbleiter Gallium­nitrid (GaN) versprochen, der schon länger in der...

Überblick

Beim Wachstum zusehen

Experimente zur Echtzeitbeobachtung von Filmbildung und Beschichtungsprozessen

  • Stefan Kowarik, Katharina Broch und Frank Schreiber
  • 12 / 2014 Seite: 33
thumbnail image: Beim Wachstum zusehen

Kristalle, dünne Schichten oder komplexere Hetero­strukturen herzustellen ist unverzichtbar für verschiedenste technische Anwendungen. Dabei treten zahlreiche fundamentale Vorgänge auf wie Nukleationsprozesse, Instabilitäten sowie Morphologie- und Strukturänderungen. Streumethoden und optische Methoden erlauben es, diese Prozesse „in situ“ und in Echtzeit zu verfolgen, also während des Wachstums.

Bildung - Beruf

Arbeitsmarkt für Physikerinnen und Physiker

Statistiken und Analysen für das Jahr 2014

  • Michael Kaschke und Anja Metzelthin
  • 12 / 2014 Seite: 41
thumbnail image: Arbeitsmarkt für Physikerinnen und Physiker

Am Arbeitsmarkt setzt sich der Trend fort, dass mehr Physikerinnen und Physiker, insbesondere jüngere, arbeitslos gemeldet sind. Die Industrie bietet wieder mehr offene Stellen in Forschung und Entwicklung, vergleichbar mit den Jahren 2012 und 2011. Dagegen gibt es insgesamt sowie speziell an Hochschulen weniger offene Stellen. Die Zahlen werden ein wenig dadurch relativiert, dass auch die Zahl der Beschäftigten angestiegen ist. Physikerinnen und Physiker sind also auf dem Arbeitsmarkt...

Physik im Alltag

Wenn jede Minute zählt

  • Michael Vogel
  • 12 / 2014 Seite: 44
thumbnail image: Wenn jede Minute zählt

Mehr

Lawinenopfer müssen möglichst rasch geborgen werden, weil die Überlebenschancen rapide sinken. Zwei unterschiedliche Technologien unterstützen die Retter bei der Suche.

Menschen

Personalien

  • 12 / 2014 Seite: 46

Nachruf auf Theo Mayer-Kuckuk

  • Max G. Huber, Reinhard Beck und Edward G. Krubasik
  • 12 / 2014 Seite: 49

Nachruf auf Eckart Lorenz

  • Razmik Mirzoyan und Christian Spiering
  • 12 / 2014 Seite: 50

Zum Gedenken an Fritz Dönau

  • Amand Faessler
  • 12 / 2014 Seite: 51

''An die Kosmetikindustrie hatte ich gar nicht gedacht''

Interview mit Karsten König

  • Alexander Pawlak
  • 12 / 2014 Seite: 52

Bücher/Software

E. Colfer: WARP - Der Quanten­magier

  • Anja Hauck
  • 12 / 2014 Seite: 53

M. Orths: Alpha & Omega. Apokalypse für Anfänger

  • Maike Pfalz
  • 12 / 2014 Seite: 53

W. M. Heckl: Die Kultur der Reparatur

  • Stefan Jorda
  • 12 / 2014 Seite: 54

J. Ottaviani und L. Myrick: Feynman: Ein Leben auf dem Quantensprung

  • Alexander Pawlak
  • 12 / 2014 Seite: 54

T. Posch et al. (Hrsg.): Das Ende der Nacht

  • Stefan Oldenburg
  • 12 / 2014 Seite: 55

DPG

Mitgliederversammlung des DPG-Regionalverbandes Bayern

  • 12 / 2014 Seite: 56

Wahlen zum DPG-Vorstand

  • 12 / 2014 Seite: 56

Tagungen

Nonlinear Dynamics in Complex Systems and Nonequilibrium

  • Thomas Voigtmann
  • 12 / 2014 Seite: 56

Mehr

570. WE-Heraeus-Seminar

General Relativity @ 99

  • Marcel Stephan Kehl
  • 12 / 2014 Seite: 56

Mehr

DPG-Physikschule

New Physics Within and Beyond the Standard Model

  • Harald Fritzsch und Willibald Plessas
  • 12 / 2014 Seite: 57

Mehr

571. WE-Heraeus-Seminar

The Physics of ITER

  • Tyler Cote und Kyle Bunkers
  • 12 / 2014 Seite: 57

Mehr

DPG-Sommerschule

Rubriken

Notizen

  • 12 / 2014 Seite: 57

Tagungskalender

  • 12 / 2014 Seite: 58

Aktuelles Heft

Inhaltsverzeichnis
10 / 2017

thumbnail image: PJ 10 2017

Anomalien von Wasser

Ursprung des Lebens

Fraunhofer-Linien

Phänomenta

Zugang Physik Journal

Nur DPG-Mitglieder haben vollen Zugriff auf alle Hefte und Online-Inhalte des Physik Journal und müssen sich dafür mit ihrer Mitgliedsnummer registrieren » 

Erst wenn die Artikel des Physik Journal älter als drei Jahre sind, stehen sie kostenlos und frei zugänglich zur Verfügung

Als DPG-Mitglied erhalten Sie den Physik Journal Newsletter, wenn Sie sich dafür bei der DPG registrieren »

Mediadaten

Die Mediadaten für Werbe­mög­lich­kei­ten im Phy­sik Jour­nal finden Sie als PDFs hier:
2017 deutsch / eng­lisch
2018 deutsch / englisch

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer