Inhaltsverzeichnis 09 / 2017

thumbnail image: August/September 2017

Aus der Science-Fiction-Serie „Star Trek“ lassen sich spannende physikalische Lehren ziehen, wie Metin Tolan in seinem Beitrag „Physik mit Warp-10“ zeigt. (Bild: Luca Oleastri / Fotolia, vgl. S. 63)

Key

  • DPG Mitglieder
  • Pro-Physik Mitglieder
  • Frei

Meinung

Die Freiheit der Wissenschaft

In einigen Ländern der Welt sind selbstverständlich geglaubte Rahmenbedingungen für exzellente und freie Wissenschaft ins Wanken geraten.

  • Rüdiger Voss
  • 09 / 2017 Seite: 3
thumbnail image: Die Freiheit der Wissenschaft

Aktuell

LISA folgt Pfadfinder

  • Alexander Pawlak / AEI / DLR
  • 09 / 2017 Seite: 6

Ein Rahmen für die Grundlagenforschung

  • Maike Pfalz
  • 09 / 2017 Seite: 7

Entwicklung im besten Licht

  • Kerstin Sonnabend
  • 09 / 2017 Seite: 8

Fahrplan in die Zukunft

  • Kerstin Sonnabend
  • 09 / 2017 Seite: 10

Platonische Planetensuche

  • Alexander Pawlak / DLR
  • 09 / 2017 Seite: 11

Spatenstich mit 17 Schaufeln

  • Maike Pfalz
  • 09 / 2017 Seite: 12

Promotion im Umbruch

  • Maike Pfalz
  • 09 / 2017 Seite: 13

Beschleuniger im Dresdner Stollen

  • Kerstin Sonnabend
  • 09 / 2017 Seite: 13

Große Projekte auf dem Weg

  • Anja Hauck
  • 09 / 2017 Seite: 15

Fliegen, Raumfahrt, Digitalisierung

  • Alexander Pawlak / DLR
  • 09 / 2017 Seite: 16

Novelle des Urheberrechts

  • Maike Pfalz / AW / HRK
  • 09 / 2017 Seite: 17

Viel Geld für Bildung und Forschung

  • Maike Pfalz / BMBF / GWK
  • 09 / 2017 Seite: 17

Ein Zentrum für Nanostrukturen

  • Kerstin Sonnabend / UHH
  • 09 / 2017 Seite: 17

Lab, Fab, App

  • Matthias Delbrück
  • 09 / 2017 Seite: 18

USA

  • Rainer Scharf
  • 09 / 2017 Seite: 18

Mehr

Hoffnung für Hawaii-Teleskop / Beratung unerwünscht / Mehr Doktoren denn je / Spatenstich im Untergrund

High-Tech

Kühlender Vorhang
Mobile Energieversorgung
Pflaster passt auf
Autolacke prüfen

  • Michael Vogel
  • 09 / 2017 Seite: 20

Im Brennpunkt

Die Mischung macht‘s

  • Jörg Wrachtrup
  • 09 / 2017 Seite: 22
thumbnail image: Die Mischung macht‘s

Mehr

Eine Methode der klassischen Signalverarbeitung hilft, Quantensensoren zu verbessern.

Spuren im Gas

  • Dieter Meschede
  • 09 / 2017 Seite: 24
thumbnail image: Spuren im Gas

Mehr

In einem Gas aus ultrakalten Atomen lassen sich Stoßprozesse mit einzelnen Atomen verfolgen. Damit ist es möglich, die Diffusion mikroskopisch zu untersuchen.

Mysteriöser Aufstieg

  • Devaraj van der Meer
  • 09 / 2017 Seite: 26
thumbnail image: Mysteriöser Aufstieg

Mehr

Einem internationalen Team von Physikern ist es gelungen, den Mechanismus hinter dem Kapillareffekt von Granulaten zu entschlüsseln.

Bildung - Beruf

Physik hält Kurs

Statistiken zum Physikstudium an den Universitäten in Deutschland 2017

  • Georg Düchs und Gert-Ludwig Ingold
  • 09 / 2017 Seite: 28
thumbnail image: Physik hält Kurs

Die diesjährigen Studierendendaten zeigen kaum Veränderungen gegenüber dem Vorjahr. Die Einschreibe- und Absolventenzahlen schließen nahtlos an die Vorjahreswerte an. Die Parkstudierendenproblematik ist nach wie vor virulent, der Anteil von Frauen unter den Physikstudierenden stagniert. Im Vergleich mit der Entwicklung der Studierendenzahlen insgesamt zeigt sich, dass das Interesse an einem Physikstudium unter Schulabgängerinnen und -abgängern seit mehreren Jahren konstant ist.

Forum

Eine breite Basis für Spitzenleistungen

Seit 2014 findet das German Young Physicists‘ Tournament mit wachsenden Teilnehmerzahlen statt. In diesem Jahr hatten sich 180 Schülerinnen und Schüler dafür angemeldet.

  • Stefan Jorda
  • 09 / 2017 Seite: 34
thumbnail image: Eine breite Basis für Spitzenleistungen

"Beim Leidenfrost-Effekt kann ein Wassertropfen mehrere Minuten auf einer heißen Oberfläche überleben. Unter bestimmten Bedingungen führt ein solcher Tropfen sternförmige Oszillationen aus. Induziere verschiedene Oszillationsmoden und untersuche sie.“ Vor einem Jahr hat Auguste Medert aus Langenau diese Fragestellung zum ersten Mal gesehen – eine der 17 Aufgaben des diesjährigen International Young Physicists’ Tournament (IYPT). Am Schülerforschungszentrum Ulm hat sich die 17-jährige Schülerin...

Preisträger

Eine neue Materialklasse

Innen Isolator, außen ein sehr guter Leiter: Topologische Isolatoren überraschen durch ihre faszinierenden Eigenschaften.

  • Martin Stehno, Hartmut Buhmann und Laurens W. Molenkamp
  • 09 / 2017 Seite: 39
thumbnail image: Eine neue Materialklasse

Topologische Isolatoren besitzen ungewöhnliche elektronische Eigenschaften: Im Inneren sind sie Isolatoren, an der Oberfläche leiten sie Strom durch topologisch geschützte, metallische Zustände nahezu ohne Widerstand. Noch sind sie Gegenstand der Grundlagenforschung, aber künftig könnten sie die Basis elektronischer Bauteile mit niedrigem Energieverbrauch sein und in Kombination mit Supraleitung eine Plattform für Quanten­computer bilden.

Fluktuierende Phasengrenzen

Zufallsmatrizen und getriebene Grenzflächen − Aspekte der Kardar-Parisi-Zhang-Universalitätsklasse

  • Herbert Spohn
  • 09 / 2017 Seite: 45
thumbnail image: Fluktuierende Phasengrenzen

Die statistische Mechanik des Nichtgleichgewichts ist ein weites Feld. Im Mittelpunkt steht die Dynamik vieler Freiheitsgrade, wobei der Zufall eine wichtige Rolle spielt. Laminare Strömungen sind Teil der Flüssigkeitsmechanik. Vollentwickelte Turbulenz ist aber ein zentrales Problem der Statistischen Physik. In meinem Artikel beleuchte ich nur eine winzige Ecke dieses vielfältigen Gebiets, nämlich die Dynamik von Phasengrenzflächen bzw. speziell eindimensionale Phasengrenzen in einem...

Schlanke Multitalente

Zweidimensionale Anordnungen hochbrechender dielektrischer Nanoresonatoren bieten vielfältige neue Möglichkeiten, um Licht mit hoher Effizienz zu kontrollieren.

  • Isabelle Staude
  • 09 / 2017 Seite: 51
thumbnail image: Schlanke Multitalente

Mie-Resonanzen sind für die Lichtstreuung verantwortlich, die Schönwetterwolken ihre weiße Farbe verleiht. Weniger bekannt ist, dass sich maß­geschneiderte Mie-Resonanzen dielektrischer Designer-Nanopartikel einsetzen lassen, um Licht gezielt zu manipulieren. Damit ist es möglich, nano­meterdünne Metafilme zu konstruieren, welche künftig die Aufgaben konventioneller optischer Komponenten übernehmen und neue photonische Funktionalitäten bereitstellen könnten.

Wände mit besonderer Funktion

Domänenwände in Multiferroika lassen sich gezielt beeinflussen und besitzen einzigartige funktionale Eigenschaften.

  • Dennis Meier
  • 09 / 2017 Seite: 55
thumbnail image: Wände mit besonderer Funktion

Die Grenzfläche zwischen zwei Materialien kann völlig andere Eigenschaften besitzen als ihre Umgebung. Beispielsweise kann die Zwischenschicht zwischen zwei Isolatoren elektrisch leit­fähig sein. Seit einiger Zeit sind ferroelektrische Domänenwände in Multiferroika als spezielle Grenzflächen in das Zentrum des Interesses gerückt. Sie lassen sich nicht nur erzeugen, vernichten und verschieben, sondern durch elektrische und magnetische Felder gezielt manipulieren. Damit könnten sie unter anderem...

Spins in Formation

Das Vektorfeld, in dem sich Spinwellen ausbreiten, kann diesen interessante Eigenschaften aufprägen.

  • Helmut Schultheiß
  • 09 / 2017 Seite: 59
thumbnail image: Spins in Formation

Spinwellen sind kollektive Anregungen magnetischer Momente eines Festkörpers. Lokal lassen sie sich durch ein Drehen der Magnetisierung auf sehr kleinen Längenskalen lenken. Damit ist es möglich, den Fluss von Spinwellen gezielt zu steuern. Dieser Vorgang könnte in der Informations­technologie als Logik­baustein Anwendung finden.

Physik mit Warp-10

Aus der Science-Fiction-Serie „Star Trek“ lassen sich spannende physikalische Lehren ziehen.

  • Metin Tolan
  • 09 / 2017 Seite: 63
thumbnail image: Physik mit Warp-10

Seit über fünfzig Jahren „dringt die Enterprise in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat“. Ihre Mission ließ sich bisher in 726 Fernsehfolgen und 13 Kinofilmen verfolgen. Keine andere Fernsehserie kann solch einen weltweiten, lang anhaltenden Erfolg verbuchen wie Star Trek. Und dabei bietet sie auch noch einen Lehrfilm über Physik.

Astronomische Mittagspausen

Aus der Idee für eine Aktion zum Heidelberger Universitätsjubiläum wurde eine außergewöhnliche astronomische Kurzvortragsreihe für das allgemeine Publikum.

  • Joachim Wambsganß
  • 09 / 2017 Seite: 67
thumbnail image: Astronomische Mittagspausen

70 astronomische Kurzvorträge an 70 aufeinander­folgenden Werktagen, jeweils zur Mittagszeit, in einer Kirche, Videos von allen Vorträgen – mit zwei Kameras live gefilmt und professionell aufbereitet – kostenlos auf YouTube, dazu ein Buch mit 70 Kapiteln: Das ist das Projekt „Uni(versum) für alle! – Halbe Heidelberger Sternstunden“, das im Sommersemester 2011 zahlreiche Besucherinnen und Besucher anlockte.

Hochvakuum für die Mikrowelt

Mikroelektronische Aktoren und Sensoren ermöglichen ein Hochvakuumpackage für mikroelektromechanische Systeme.

  • Moritz Kopetzki
  • 09 / 2017 Seite: 71
thumbnail image: Hochvakuum für die Mikrowelt

Ein miniaturisiertes Hochvakuumpackage eröffnet vielversprechende Anwendungsmöglichkeiten für Mikrosysteme. Ein solches Package entsteht mittels eines hermetisch verschlossenen Gehäuses und einer Mikro-Vakuumpumpe. Ein Mikro-Vakuum- sensor ermöglicht die Analyse.

Physik im Alltag

Spürnasen für explosive Cocktails

  • Bernd Müller
  • 09 / 2017 Seite: 74
thumbnail image: Spürnasen für explosive Cocktails

Mehr

Verschiedene Detektoren erlauben es, auffälliges Handgepäck schnell und zuverlässig zu überprüfen.

Menschen

Personalien

  • 09 / 2017 Seite: 76

„Ein Hot Spot der Quantenoptik“

Interview mit Hanns-Christoph Nägerl

  • Maike Pfalz
  • 09 / 2017 Seite: 81

Nachruf auf Max Georg Huber

  • 09 / 2017 Seite: 82

Nachruf auf Dierk Rainer

  • 09 / 2017 Seite: 83

Zum Gedenken an Georg Süßmann – Ein Leben für die Wissenschaft

  • 09 / 2017 Seite: 84

Bücher/Software

Martin Buchholz: Energie – Wie verschwendet man etwas, das nicht weniger werden kann?

  • Kerstin Sonnabend
  • 09 / 2017 Seite: 85

Thomas Schäpers: Semiconductor Spintronics

  • Michael Oestreich
  • 09 / 2017 Seite: 85

Lutz Clausnitzer, Erwin Rapp (Graphik): App: Audiohimmelsführungen

  • David Gruber
  • 09 / 2017 Seite: 86

DPG

Bad Honnefer Industriegespräche

  • 09 / 2017 Seite: 38

Jahresbericht 2016

  • 09 / 2017 Seite: 87
thumbnail image: Jahresbericht 2016

Hat die DPG ein Alter? / Workshops am Wochenende / Physik-Studienpreis der PGzB / Zu Gast beim Sternenbringer

  • 09 / 2017 Seite: 103

Vorläufige Tagesordnung der Sitzung des Vorstandsrats / DPG-Regionalverband Hessen-Mittelrhein-Saar

  • 09 / 2017 Seite: 106

DPG-Frühjahrstagungen 2018

  • 09 / 2017 Seite: 107

Ausschreibung Kommunikationsprogramm

  • 09 / 2017 Seite: 111

Satzung der DPG / Verhaltenskodex

  • 09 / 2017 Seite: 112

Ausschreibung Early Career Award des NJP

  • 09 / 2017 Seite: 121

Tagungen

Impact of 3D magnetic fields on hot plasmas

  • Yunfeng Liang, Oliver Schmitz, Thomas Sunn Pedersen und Valentin Igochine
  • 09 / 2017 Seite: 124

Mehr

643. WE-Heraeus-Seminar

Non-Hermitian Hamiltonians in Physics: Theory and Experiment

  • Eva-Maria Graefe und Günter Wunner
  • 09 / 2017 Seite: 124

Mehr

642. WE-Heraeus-Seminar

Do Black Holes Exist? – The Physics and Philosophy of Black Holes

  • Silke Britzen, Claus Lämmerzahl und Manfred Stöckler
  • 09 / 2017 Seite: 124

Mehr

641. WE-Heraeus-Seminar

Advanced Microscopy

  • Alice Wilking, Robin Diekmann, Stephan Bergmann, Katharina Till, Anders Engdahl und Paul Greife
  • 09 / 2017 Seite: 125

Mehr

Bad Honnef Physics School

Physiker/Innen im Beruf

  • Egbert Oesterschulze
  • 09 / 2017 Seite: 125

Mehr

57. Wochenendseminar

Bio-inspired, Nano- and Microstructured Surfaces: New Functionality by Material and Structure

  • Joachim Bill, Hendrik Hölscher und Mato Knez
  • 09 / 2017 Seite: 125

Mehr

644. WE-Heraeus-Seminar

Weitere Rubriken

Tagungskalender

  • 09 / 2017 Seite: 126

Notizen

  • 09 / 2017 Seite: 127

Aktuelles Heft

Inhaltsverzeichnis
10 / 2017

thumbnail image: PJ 10 2017

Anomalien von Wasser

Ursprung des Lebens

Fraunhofer-Linien

Phänomenta

Zugang Physik Journal

Nur DPG-Mitglieder haben vollen Zugriff auf alle Hefte und Online-Inhalte des Physik Journal und müssen sich dafür mit ihrer Mitgliedsnummer registrieren » 

Erst wenn die Artikel des Physik Journal älter als drei Jahre sind, stehen sie kostenlos und frei zugänglich zur Verfügung

Als DPG-Mitglied erhalten Sie den Physik Journal Newsletter, wenn Sie sich dafür bei der DPG registrieren »

Mediadaten

Die Mediadaten für Werbe­mög­lich­kei­ten im Phy­sik Jour­nal finden Sie als PDFs hier:
2017 deutsch / eng­lisch
2018 deutsch / englisch

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer