Großer Brechungsindex für Gammastrahlung

  • 12. October 2012

Physiker vom Institut Laue-Langevin und der LMU München haben einen unerwartet hohen Brechungsindex bei Silizium gefunden.

Nach derzeitigem Lehrbuchwissen wird Gammastrahlung in gewöhnlicher Materie nicht gebrochen. Deswegen gibt es keine, dem optischen Bereich verwandten Gammalinsen. Neue Experimente demonstrierten jedoch einen unerwartet hohen Brechungsindex bei Silizium. Er beruht auf Delbrück-Streuung an den extrem starken elektrischen Kernfeldern. Dieses Ergebnis zeigt, dass die Quantenelektrodynamik in diesem Bereich um einen Faktor 105 falsche Ergebnisse liefert. Außerdem weist das Experiment den Weg für zukünftige Gammalinsen.

IMAGE

Konvexe Linsen aus Gold zum Fokussieren von Strahlung. Nur der innerste Bereich mit 1 mm Durchmesser stellt die Linse dar (Foto: D. Habs, ILL).

Mehr zu dem Experiment und der theoretischen Deutung finden Sie in einem Beitrag der jüngsten Ausgabe von Physik in unserer Zeit zum freien Download.   

Share |

Bestellen

Zeitschrift abonnieren: Abonnenten-Service

Zusatzmaterial

Special Features und Zusatzmaterial zu den Heften finden Sie auf dieser Seite in der Wiley-Online-Library, didaktisches Material zu Beiträgen in der PhiuZ auf Wissenschaft in die Schulen.

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer