Hintergründe und Aktuelles zum Geschehen in Japan

  • 16. March 2011

Wissenschaftliche Gesellschaften informieren über das Erdbeben, den Tsunami und die Reaktorstörfälle in Japan.

Seit dem 11.03.2011 überschlagen sich die Ereignisse in Japan und es fällt schwer, den Überblick über die besorgniserregende Situation in Japan zu behalten. Mit Sonderseiten erleichtern die Helmholtz-Gemeinschaft und die Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) den Zugang zu aktuellen Informationen und Sachverständigen aus der Wissenschaft.

Zu Themen wie nukleare Sicherheit, Langzeitfolgen radioaktiver Strahlung sowie zur Fernerkundung des Schadens durch Satellitenbilder, zu Erdbebenforschung und Tsunamifrüherkennung arbeiten Helmholtz-Wissenschaftler in sieben Helmholtz-Zentren. Zusätzlich wurden sechs Arbeitsgruppen eingerichtet, die sich mit den Auswirkungen der Naturkatastrophen in Japan auf die Kernkraftwerke beschäftigen und auch Rückschlüsse aus den Ereignissen für die Sicherheit deutscher Kernkraftwerke und der Energieversorgung der Zukunft ziehen werden. 

Helmholtz-Gemeinschaft / KK

Share |

Newsletter

Haben Sie Interesse am kostenlosen wöchentlichen oder monatlichen pro-physik.de-Newsletter? Zum Abonnement geht es hier.

White Paper

White Paper

Fiber Bragg Grating Writing Made Easy

Studies of University MONS with a Coherent Laser
Jetzt kostenlos downloaden

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer