Erster Hochsee-Windpark gestartet

  • 28. April 2010

Das Offshore-Projekt "alpha ventus" in der Nordsee ist die weltweit erste Anlange dieser Art, die in Betrieb geht.

In der Nordsee ist der weltweit erste Hochsee-Windpark mit zwölf Windkraftanlagen der 5-Megawatt-Klasse offiziell in Betrieb. Bundesumweltminister Norbert Röttgen gab am 27. April 2010 per Knopfdruck das Startsignal für das Pilotprojekt «alpha ventus» 45 Kilometer nördlich von Borkum. «Die Nutzung der Windenergie wird die zentrale Rolle im Energiemix der Zukunft spielen», sagte Röttgen bei der Eröffnung im ostfriesischen Norddeich. Ziel bis zum Jahr 2030 sei eine Leistung von 25 000 Megawatt durch auf See erzeugten Windstrom.

Abb.: Der Offshore-Windpark alpha ventus besteht aus insgesamt zwölf Windenergieanlagen. (Bild: alpha ventus)

Schlechtes Wetter und der enorme logistische Aufwand hatten das Offshore-Projekt um mehrere Monate verzögert. Die Kosten verteuerten sich um 60 Millionen Euro auf 250 Millionen Euro. Die Stromkonzerne EWE, Eon und Vattenfall hatten 2006 für den Bau von «alpha ventus» das Konsortium Doti gegründet. In dem Test-Windpark sehen die drei Energieversorger ein Zukunftsthema. Sie wollen künftig getrennt weitere Tiefwasserprojekte fern von der Küste in Angriff nehmen. Dabei sollen die Erfahrungen aus dem Pilotprojekt allen künftigen Offshore-Windparks zu Gute kommen.

Insgesamt sieht die deutsche Windindustrie sehr gute internationale Marktchancen für den technologisch anspruchsvollen Offshore-Bereich. Bisher sind in Nord- und Ostsee 29 Windparks mit zusammen 1894 einzelnen Windrädern genehmigt. Aktuell sind zwei weitere Parks im Bau, darunter «Bard Offshore 1» mit 80 Anlagen (Nordsee) und «Baltic 1» mit 21 Turbinen vor der Ostsee-Insel Darß (Mecklenburg-Vorpommern).

Für «Baltic 1» wird am 6. Mai 2010 der Grundstein gelegt werden. Auf einem Areal von sieben Quadratkilometern sollen von Ende 2010 an 21 Windanlagen mit einer Nabenhöhe von 67 und einem Rotordurchmesser von 93 Metern Strom erzeugen. Wie die Energie Baden- Württemberg (EnBW) am Dienstag in Karlsruhe mitteilte, könnten mit der jährlich produzierten Strommenge auch etwa 50 000 Haushalte versorgt werden. Baltic 1 wird der erste Windpark vor der deutschen Ostseeküste sein.

Umweltschützer kritisieren die neuen Windparks. Sie vermissen eine weitreichende Raumplanung für Meeres-Windparks, zudem seien die Risiken für die Meeresumwelt zu wenig bekannt. Bisher gebe es auch zu wenig Erfahrungen über Kollisionen von Zugvögeln mit Windrädern.

dpa


Weitere Infos

AL

Share |

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer