Quantencomputer – Rechner der Zukunft?

  • 24. October 2016

Ausgabe 29 von „Physik konkret“ erschienen.

Quantentechnologien versprechen die Beschleunigung manch hoch­kom­plexer Rech­nungen, den Auf­bau abhör­sicherer Daten­ver­bin­dungen sowie die Ent­wick­lung überaus empfind­licher Sensoren. Allmäh­lich nehmen diese Tech­niken Konturen an. Die Forschung wird zeigen, was sich davon reali­sieren lässt.

Q-bits

Abb.: In Quantenbits – kurz Qbits – können sich alle klas­sisch er­laub­ten Zu­stände über­lagern. (Bild: Jbw2)

Doch bereits heute ist klar: die Beschäftigung mit der Quanten­infor­mations­ver­arbei­tung hat schon zu vielen span­nenden Erkennt­nissen und neuen Methoden geführt. Das Feld ist geprägt von einer überaus hohen Dynamik und wird unser Leben möglicher­weise stärker ver­ändern als die Mikro­elek­tronik. Wohl auch des­wegen entschied sich die EU kürz­lich, ein neues milliarden­schweres Flagg­schiff-Projekt für Quanten­techno­logien aufzu­legen.

Die Reihe Physikkonkret bietet in kompakter und allgemeinverständlicher Form Fakten zu aktu­ellen wissen­schaft­lichen und wissen­schafts­poli­tischen Themen. Mit dem kosten­losen Blatt möchte die DPG Menschen für Physik begeistern, ihnen die Faszi­nation physi­ka­lischer Phäno­mene näher bringen sowie auf die Rele­vanz der Physik für Politik, Wirt­schaft und Gesell­schaft hin­weisen. Unter www.physikkonkret.de stehen alle bisher erschie­nenen Aus­gaben zur Verfügung.

DPG / RK

Share |

Webinar

Welches Turbulenzmodell soll ich benutzen?

  • 01. March 2018

Lösungen der seit nun fast 200 Jah­ren be­kann­ten Navier-Stokes-Glei­chung­en be­schrei­ben Strö­mung­en in al­len De­tails. Doch Tur­bu­len­zen sind noch im­mer ein nu­me­ri­scher Alb­traum, selbst mit Su­per­com­pu­tern sind tur­bu­len­te Strö­mung­en in re­a­lis­ti­schen Mo­del­len meist un­be­rech­en­bar.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer