Zehn Jahre junge DPG

  • 20. October 2016

Jubiläumskongress in der „Geburtsstadt“ Dresden.

Anlässlich ihres Jubiläums veranstaltet die junge DPG vom 28. Oktober bis zum 1. November in Dresden einen wissen­schaft­lichen Kongress. Einge­bettet ist er in die all­jähr­liche statt­findende Mitglieder­versammlung der Arbeits­gruppe der DPG. Unter dem Leit­spruch „Es lebe die Physik!“ präsen­tieren junge wie gestan­dene Wissen­schaft­lerinnen und Wissen­schaftler in Dresden ihre Arbeiten. Sie zeigen, dass die Physik in weite Teile des Lebens hinein­reicht: ange­fangen bei den Lebens­wissen­schaften mit ihren mole­kularen Motoren und den Zellen als kleinste Bau­steine des Lebens bis hin zu Staaten und Gesell­schaften als sozio-ökono­mische Systeme. Beispiels­weise gibt der Direktor des Human-Brain-Projekts, Karl­heinz Meier, einen Ein­blick in die Model­lierung neuro­naler Netze.

Am Kongress beteiligen sich insbesondere junge Studierende, die eigene Forschungs­ideen und -interessen vorstellen. Exkur­sionen zu Forschungs­einrich­tungen in Dresden sowie eine physi­ka­lische Gameshow lockern das Programm auf. Zum Auftakt der Tagung wird ein Blick auf die Geschichte der jDPG geworfen. Ein Grußwort hält DPG-Präsident Rolf-Dieter Heuer, den Fest­vortrag Joachim Treusch, Vorstand der Wilhelm-und-Else-Heraeus-Stiftung, einem der großen Förderer der Forschung und Ausbildung auf dem Gebiet der Natur­wissen­schaften.

Die junge DPG ist eine Arbeitsgruppe der Deutschen Physika­lischen Gesell­schaft. Die jDPG engagiert sich für die Belange ihrer studen­tischen Mitglieder. Sie versteht sich als Netz­werk um junge Physike­rinnen oder Physiker aus ganz Deutsch­land zusammen­zu­bringen, früh­zeitig Einblicke in aktuelle Spitzen­forschung zu gewähren, Berufs­perspek­tiven aufzu­zeigen sowie den Dialog zwischen jungen und etab­lierten DPG-Mitglieder zu fördern.

Gegründet wurde die jDPG im Jahre 2006 von Studierenden auf der DPG-Frühjahrs­tagung des Arbeits­kreises Fest­körper­physik in Dresden. Inzwischen ist aus der Initiative weniger Studie­render ein deutschland­weites Netzwerk mit 31 Regional­gruppen, fünf regionalen Ansprech­partnern und mehr als 3600 Mitgliedern geworden. Die jDPG organisiert wissen­schaft­liche Seminare und Exkur­sionen, beteiligt sich an Tagungen und hilft bei der Berufs­vorbe­reitung. Hinzu gesellen sich Physik-Wett­bewerbe und Schüler­tagungen.

DPG / RK

Share |

Webinar

Welches Turbulenzmodell soll ich benutzen?

  • 01. March 2018

Lösungen der seit nun fast 200 Jah­ren be­kann­ten Navier-Stokes-Glei­chung­en be­schrei­ben Strö­mung­en in al­len De­tails. Doch Tur­bu­len­zen sind noch im­mer ein nu­me­ri­scher Alb­traum, selbst mit Su­per­com­pu­tern sind tur­bu­len­te Strö­mung­en in re­a­lis­ti­schen Mo­del­len meist un­be­rech­en­bar.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer