Beste Lehre an deutschen Hochschulen

  • 01. September 2016

Ars legendi-Fakultätenpreis Mathematik und Naturwissenschaften 2017 ausgeschrieben.

Zum vierten Mal loben der Stifter­verband, die Deutsche Mathe­matiker-Vereinigung, die Deutsche Physi­kalische Gesell­schaft, die Gesellschaft Deutscher Chemiker und der Verband für Biologie, Bio­wissenschaften und Biomedizin in Deutschland den Ars legendi-Fakul­tätenpreis für Mathematik und Natur­wissenschaften aus. Der Preis wird jährlich in den vier Kategorien Biologie, Chemie, Mathematik und Physik vergeben, und ist jeweils mit 5.000 Euro dotiert. Die Preis­trägerinnen und Preisträger sollen sich durch herausragende, innovative und beispiel­gebende Leistungen in Lehre, Beratung und Betreuung hervorheben.

Abb.: Zum vierten Mal wird der Ars legendi-Fakultätenpreis ausgeschrieben. (Bild: DPG / Stifterverband)

Abb.: Zum vierten Mal wird der Ars legendi-Fakultätenpreis ausgeschrieben. (Bild: DPG / Stifterverband)

Mit dem Ars legendi-Fakultäten­preis wollen die Initiatoren die besondere Bedeutung der Hochschul­lehre für die Ausbildung des Nachwuchses in der Mathematik und den Natur­wissenschaften sichtbar machen. Darüber hinaus soll die Auszeichnung einen karriere­wirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschul­lehre zu engagieren und diese über den eigenen Wirkungs­bereich hinaus zu fördern. Gleichzeitig soll die Qualität der Lehre als zentrales Güte­kriterium für Hochschulen und strategisches Ziel des Qualitäts­managements der Hochschulen stärker verankert werden.

Gesucht werden daher Lehrende, deren Lehrver­anstaltungen den Lernprozess der Studierenden in heraus­ragender Weise unterstützen. Sie sollen ihre Lehre mit hoher Profes­sionalität konzipieren und betreiben sowie wesent­liche Beiträge zur Gestaltung hervor­ragender Studien­gänge liefern. Der Preisträger sollte innovative Lehr­konzepte oder auch Prüfungs­methoden in der Hochschule und im jeweiligen Fach entwickelt und umgesetzt haben und in seiner Person mathe­matische oder natur­wissenschaft­liche Forschung und Lehre verbinden.

Bis zum 6. Januar 2017 können Fakultäten und Fachbereiche, Fach­schaften und lokale Vertretungen der Fach­gesellschaften Kandida­tinnen und Kandidaten vorschlagen. Es sind aber auch Eigen­bewerbungen zulässig. Über die Vergabe des Preises entscheidet anschließend eine Jury aus Expertinnen und Experten der Hochschul­lehre in den Natur­wissen­schaften und der Mathematik sowie aus Studierenden, Hochschul­vertreterinnen und -vertretern.

DPG / JOL

Share |

Webinar

Welches Turbulenzmodell soll ich benutzen?

  • 01. March 2018

Lösungen der seit nun fast 200 Jah­ren be­kann­ten Navier-Stokes-Glei­chung­en be­schrei­ben Strö­mung­en in al­len De­tails. Doch Tur­bu­len­zen sind noch im­mer ein nu­me­ri­scher Alb­traum, selbst mit Su­per­com­pu­tern sind tur­bu­len­te Strö­mung­en in re­a­lis­ti­schen Mo­del­len meist un­be­rech­en­bar.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer