Frühjahrstagungen im März und April

  • 06. March 2014

Programme der DPG-Tagungen 2014 jetzt online – darunter auch Vorträge von Nobelpreisträgern.

Die diesjährigen vier Frühjahrstagungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) finden in Frankfurt a. M., Berlin – gleichzeitig die Jahrestagung –, Mainz und Dresden statt. Von Mitte März bis Anfang April treffen sich über 10.000 Fachleute, darunter mehrere Physiknobelpreisträger. Die Themen reichen von Didaktik der Physik über Klimawandel, Atomphysik und Photonik bis zur Physik der kondensierten Materie, Strahlen- und Medizinphysik und Physik für die Energiewende. Zur Jahrestagung werden beim Festakt die beiden höchsten Auszeichnungen der DPG, die Max-Planck- und Stern-Gerlach-Goldmedaille, vergeben. Im Festvortrag berichtet Mildred Dresselhaus vom MIT über spektroskopische Methoden zur Analyse von geschichteten Materialien.

Frankfurt, 17. – 21. März

DPG-Frühjahrstagung mit den folgenden Fachverbänden / Tagungsschwerpunkten:
Physik der Hadronen und Kerne und Didaktik der Physik.

Programmhöhepunkte sind der öffentliche Abendvortrag von Wilfried Paus (Managing Director Deutsche Bank) über „Naturwissenschaftliche Methoden zur Steuerung von Banken“ und der GU-100 Abend anlässlich des 100. Geburtstags der Goethe-Universität. Der Georg-Kerschensteiner-Preisträger 2014 Michael Kobel (TU Dresden) hält einen Vortrag über „Erkenntnisvermittlung aus erster Hand“ und Hartmut Hotop (TU Kaiserslautern) berichtet über „100 Jahre Franck-Hertz-Experiment“. 1914 stellten Gustav Hertz und James Franck ihren Versuch im Rahmen einer DPG-Tagung vor. Damit bewiesen sie die Existenz diskreter Energieniveaus von Atomen. 1925 erhielten sie für diesen Beweis den Physiknobelpreis.

78. Jahrestagung der DPG und DPG-Frühjahrstagung, Berlin, 17. - 21. März

DPG-Frühjahrstagung der Sektion AMOP mit den folgenden Fachverbänden, Arbeitskreisen und –gruppen / Tagungsschwerpunkten:
Atomphysik, Kurzzeitphysik, Massenspektrometrie, Molekülphysik, Plasmaphysik, Quantenoptik und Photonik, Extraterrestrische Physik, Gravitation und Relativitätstheorie, Umweltphysik, Theoretische und Mathematische Grundlagen der Physik, Arbeitskreise Chancengleichheit sowie Energie, Arbeitsgruppen Information, junge DPG, Philosophie der Physik sowie Physik und Abrüstung, Klimawandel und Energiewende.

Zu den Programmhöhepunkten gehören neben den neuesten Ergebnissen aus der Quantenoptik und Photonik verschiedene Symposien und Vorträge mit den Themen Klimawandel und Energiewende; außerdem der Festakt mit der Verleihung der Max-Planck- und der Stern-Gerlach-Medaille und dem Festvortrag von Jelena Vuckovic (Stanford University) zu „Integrated Quantum Technologies“. Zu sehen und hören gibt es „Wege durch die Quantenwelt – neue Experimente zur Welle-Teilchen Dualität“, öffentlicher Abendvortrag von Markus Arndt (Universität Wien) sowie die Lise-Meitner-Lecture von Felicitas Pauss (ETH Zürich), zu „Das Higgs-Teilchen: Unsichtbares sichtbar und Unmögliches möglich machen“, die Max-von-Laue-Lecture: „The Scientists Go to War: Questions, Contexts and Consequences, 1914 – 1918“, von Roy MacLeod (University of Sydney) und die Role-Model-Posterausstellung zu den Lise-Meitner-Lectures „Lise Meitner und ihre ‚Töchter‘ – Physikerinnen stellen sich vor“.

Mainz, 24. - 28. März

DPG-Frühjahrstagung mit den folgenden Fachverbänden / Tagungsschwerpunkten:
Strahlen- und Medizinphysik, Teilchenphysik

Programmhöhepunkte in Mainz sind die neuesten Ergebnisse der Medizin- und Strahlenphysik. Weiterhin wird auf die 1,5 Jahre nach der Entdeckung des Higgs-Bosons zurückgeblickt und es gibt Neuigkeiten vom IceCube-Neutrino Teleskop. Den öffentlichen Abendvortrag „Rätselhafte Dunkle Materie“ hält Uwe Oberlack (Uni Mainz). Im Dissertationspreis-Symposium stellen vielversprechende Nachwuchswissenschaftler/innen ihre Arbeiten vor.

Dresden, 30. März - 4. April

DPG-Frühjahrstagung der Sektion Kondensierte Materie (SKM) mit den folgenden Fachverbänden und Arbeitsgruppen / Tagungsschwerpunkten:
Biologische Physik, Chemische Physik und Polymerphysik, Dielektrische Festkör-per, Dünne Schichten, Dynamik und Statistische Physik, Halbleiterphysik, Magnetismus, Metall- und Materialphysik, Oberflächenphysik, Physik sozio-ökonomischer Systeme, Tiefe Temperaturen, Vakuumphysik und Vakuumtechnik, Fachgruppe Kristallographie, Mikrosonden, Arbeitskreis Industrie und Wirtschaft, Arbeitsgruppe junge DPG, zusammen mit der Beschleunigerphysik.

Es gibt mehrere Programmhöhepunkte. Die UNESCO hat 2014 zum Internationalen Jahr der Kristallographie erklärt. 2014 wird u. a. der Hundertjahrfeier der Geburt der Röntgenkristallographie, die dank der Arbeiten von Max von Laue und William Henry und William Lawrence Bragg gefeiert werden kann, erinnert. Die Fachgruppe Kristallographie bietet aus diesem Anlass ein spezielles Programm im Rahmen der Tagung in Dresden an. Der Industrietag hat das Thema „Start-Up – Mittelstand – Großunternehmen: Physiker als Unternehmer“. Physiker/innen berichten über Wege in die Selbstständigkeit, von den „Kinderschuhen“ bis hin zu Erfolgsstorys, Erfahrungen mit Börsengang, Venture Capital und Familienunternehmen. Außerdem gibt es Symposien zu aktuellen Themen von den ökonomischen Aspekten zukünftiger Energiesysteme über „One-dimensional Metals: Reality or Fiction“ und „Molecular Switches and Motors at Surfaces“ bis hin zu den Spineigenschaften von Graphen. Die Lehrertage bieten Fortbildungsmöglichkeiten für Lehrkräfte, u. a. mit Joachim Schlichting, Autor der Rubrik „Schlichting!“ in Spektrum der Wissenschaft und DPG-Preisträger. Mildred Dresselhaus (MIT) hält den Festvortrag zu Spektroskopie als Methode zur Untersuchung von geschichteten Materialien. Robert Schlögl (Fritz-Haber-Institut Berlin) hält den öffentlicher Abendvortrag über „Chemische Aspekte der Energiewende“.

DPG / DE

Share |

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer