Leuchtdioden – Lichtquellen der Zukunft

  • 18. July 2013

Ausgabe 17 von Physik konkret erschienen.

 Faktenblatt 17, „Leuchtdioden (LED) – Lichtquellen der Zukunft“

Abb.: Faktenblatt 17, „Leuchtdioden (LED) – Lichtquellen der Zukunft“ (Klick zum Öffnen in neuem Fenster; Bild: DPG)

Energiesparen ist in Zeiten der Energiewende und stetig steigender Stromkosten in aller Munde. Die elektrische Beleuchtung ist dabei in der EU der drittgrößte Stromverbraucher im privaten Bereich. Durch die schrittweise Abschaffung von Glühbirnen seit Ende 2012 werden alternative Leuchtmittel auch für die breite Öffentlichkeit immer interessanter.

Einen „Leuchtturm“ zukünftiger Leuchtmittel stellen anorganische und organische Leuchtdioden (LED) dar, die auf einem völlig anderen physikalischen Prinzip als Glühlampen und Leuchtstoffröhren beruhen. Diese Leuchtdioden haben das Potential, die elektrische Beleuchtung zu revolutionieren und die Lichtquellen der Zukunft im Privat- und Arbeitsleben zu werden. Sie erzeugen energie- und kostengünstig Licht und werden zunehmend einfacher und energiesparender herzustellen. Im Gegensatz zu Energiesparlampen enthalten Leuchtdioden kein giftiges Quecksilber, das bei unsachgemäßer Entsorgung in die Umwelt gelangen könnte.

Mit dem kostenlosen Faktenblatt Physik konkret möchte sich die DPG mit ihrer Expertise in die dringend gebotene öffentliche Diskussion einbringen. Das Faktenblatt mit dem Titel „Leuchtdioden (LED) – Lichtquellen der Zukunft“ gibt es zum kostenfreien Download. 

DPG / OD

Share |

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer