Besserer Sensor für Smartphones

  • 26. April 2013

Osram stellt besonders leistungsfähigen und stromsparenden Näherungs- und Helligkeitssensor vor.

Der neue kompakte Sensor von Osram Opto Semiconductors registriert die Umgebungshelligkeit selbst hinter dunklen Smartphone-Abdeckungen und verhindert das ungewollte Reagieren des Touchscreens während des Telefonates. Damit wird es für Smartphone-Designer noch einfacher, Hinterleuchtung und Touchfunktion von Displays zu regeln.

Der kombinierte Näherungs- und Umgebungslichtsensor SFH 7776 regelt Hinterleuchtung und Touchfunktion von Displays

Abb.: Der kombinierte Näherungs- und Umgebungslichtsensor SFH 7776 regelt Hinterleuchtung und Touchfunktion von Displays. (Bild: Osram)

Der SFH 7776 enthält eine infrarote LED (IRED) sowie zwei Detektoren und bedient gleich zwei Anwendungen: Zum einen registriert er die Helligkeit der Umgebung, um die Hinterleuchtung des Displays so zu regeln, dass es jederzeit gut lesbar ist aber möglichst wenig Strom verbraucht. Zum anderen deaktiviert der Sensor die Touchfunktion des Displays, sobald das Gerät beim Telefonieren ans Ohr gehalten wird. Dazu emittiert der Sensor Infrarotlicht, das von sich nähernden Objekten, beispielsweise dem Ohr, reflektiert wird. Er ist mit seinem Arbeitsabstand von bis zu 16 Zentimetern und seiner geringen Größe speziell für den Einsatz in Smartphones oder anderen mobilen Geräten ausgelegt. Dank der hohen Empfindlichkeit des Detektors kommt das Bauteil ohne Linsen zur Bündelung des ausgesandten Infrarotlichts aus und besticht deshalb durch seine geringe Höhe von 1,35 Millimeter. Mit seinem schwarzen Gehäuse ist der Sensor selbst hinter transparenten Telefonabdeckungen kaum zu sehen. Wichtig für den Einsatz in mobilen Geräten ist auch sein geringer Stromverbrauch – im Stand-By-Modus benötigt er nur 0,8 Mikroampere.

Der SFH 7776 zeichnet sich besonders durch seine hohe Empfindlichkeit für Umgebungslicht aus. Mit einer Detektionsgrenze von 0,002 Lux kann er auch hinter dunklen Gehäusefenstern eingesetzt werden. Designer können den Sensor frei platzieren und benötigen keine speziell lichtdurchlässigen Fenster. „Mit der SFH 777x-Reihe steht unseren Kunden nun eine ganze Produktfamilie passender Multifunktionssensoren für unterschiedlichste Telefonabdeckungen zur Verfügung“, erklärt Dirk Sossenheimer, bei Osram Opto Semiconductors zuständig für die Applikationen intelligenter Sensoren. Darüber hinaus ist der SFH 7776 so ausgelegt, dass der Umgebungslichtsensor auf kurzzeitige Helligkeitsschwankungen verschiedener Lampentypen – die beispielsweise durch die Netzfrequenz verursacht werden – nicht reagiert. Damit bleibt die Display-Hinterleuchtung auch unter diesen Lichtquellen konstant.

Das sogenannte Übersprechen – ein Effekt, bei dem das ausgesandte infrarote Licht über das Smartphone-Gehäuse direkt auf den Empfänger reflektiert wird – fängt der SFH 7776 bereits im Bauteil ab. Designer können auf separate optische Barrieren zwischen IRED und Detektor verzichten und gewinnen so eine robuste, unkompliziert einsetzbare Lösung für verschiedenste Set-ups.

Der SFH 7776 erfasst Gegenstände oder Personen bereits ab einem Abstand von 16 cm und schaltet bei Telefonaten die Touchfunktion des Displays ab

Abb.: Der SFH 7776 erfasst Gegenstände oder Personen bereits ab einem Abstand von 16 cm und schaltet bei Telefonaten die Touchfunktion des Displays ab. (Bild: Osram)

Da der SFH 7776 den kompletten Arbeitsbereich von 0 bis 16 Millimeter abdeckt, würde er sogar auf direkte Berührung reagieren („zero distance detection“). So wird selbst in Grenzfällen die Touchfunktion des Displays sicher abgeschaltet. „Insgesamt fängt er verschiedenste Herausforderungen bei der Näherungs- und Umgebungslichtdetektion bereits im Bauteil ab, so dass Designer das Produkt ohne großen Aufwand in Smartphones integrieren können,“ betont Sossenheimer.

Osram / OD

Share |

Newsletter

Haben Sie Interesse am kostenlosen wöchentlichen oder monatlichen pro-physik.de-Newsletter? Zum Abonnement geht es hier.

White Paper

White Paper

Fiber Bragg Grating Writing Made Easy

Studies of University MONS with a Coherent Laser
Jetzt kostenlos downloaden

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer