Physik-Preisträger im Einstein-Jahr

  • 24. November 2004


Physik-Preisträger im Einstein-Jahr

Auszeichnungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft 2005

Die höchste Auszeichnung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) für Theoretische Physik geht an den Quantenforscher Peter Zoller, Professor an der Universität Innsbruck. Der Österreicher erhält die „Max-Planck-Medaille 2005“ für seine Beiträge auf dem Gebiet der Quantenoptik, insbesondere der Wechselwirkung von Laserlicht mit Atomen.

Photo: Peter Zoller

Mit der „Stern-Gerlach-Medaille“, der wichtigsten DPG-Auszeichnung für Experimentelle Physik, wird der Kern- und Teilchenphysiker Bogdan Povh geehrt. Der Experte zur Hyperkern-Spektroskopie war langjähriges wissenschaftliches Mitglied und Direktor am Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg. Beide Auszeichnungen werden im bevorstehenden „Inter-nationalen Jahr der Physik“ verliehen, mit dem 2005 Albert Einsteins Vermächtnis weltweit gewürdigt wird.

Photo: Bogdan Povh

Weitere Preisträger:

  • Herr Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Belzig (37), Universität Basel
    Walter-Schottky-Preis
    Nachwuchspreis für herausragende Beiträge zur Physik der kondensierten Materie,
    unterstützt von Siemens AG und Infineon Technologies AG

  • Herr Priv.-Doz. Dr. Markus Drescher (41), Universität Bielefeld
    Gustav-Hertz-Preis
    Auszeichnung für herausragende junge Physikerinnen und Physiker

  • Herr Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Dose (64), Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (Garching)
    Robert-Wichard-Pohl-Preis
    für herausragende fachübergreifende Forschung oder Physik-Didaktik

  • Frau Dr. Elena Vedmedenko (42), Universität Hamburg
    Hertha-Sponer-Preis
    für herausragende Wissenschaftlerinnen

  • Frau Dipl.-Ing. (FH) Liane Herbst (29), FH Coburg und Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (Braunschweig)
    Georg-Simon-Ohm-Preis
    für herausragende Fachhochschulabsolventen

  • Herr Prof. Dr. Michael William Finnis (55), Queen’s University Belfast
    Max-Born-Preis
    Auszeichnung der DPG und des britischen Institute of Physics für herausragende Beiträge zur Physik

  • Herr Prof. Dr. Andrzej Warczak (55), Jagiellonian University (Krakau)
    Marian-Smoluchowski-Emil-Warburg-Preis
    Auszeichnung der DPG und der Polnischen Physikalischen Gesellschaft für herausragende Beiträge zur Physik

Weitere Infos:


Share |

Webinar

Hochleistungslaser und Multiphysik

  • 25. January 2018

Soft­ware­platt­for­men für Optik­simu­la­tio­nen ha­ben in den letz­ten Jah­ren enor­me Fort­schrit­te ge­macht. Zum einen sind dank Multi­phy­sik­kopp­lungen viel re­a­lis­ti­sche­re Mo­del­le mög­lich, zum an­de­ren sind die Be­dien­ober­flä­chen be­deu­tend ein­stiegs­freund­li­cher ge­wor­den.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer