Zwischen Rhein und Milchstraße

  • 25. August 2006



Bad Honnef – Das Tagungszentrum der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) lockt am 10. September mit einem bunten Programm: zum „Tag des offenen Denkmals“ werden Führungen durch das Gebäude geboten, Raketenstarts mit Deutschlands besten Wasserraketen-Ingenieuren und sogar ein „Rundflug“ mit dem Raumschiff „Enterprise“. Der Eintritt ist frei.

Am Sonntag, dem 10. September 2006, ist es wieder soweit: historische Stätten bieten Einlass in sonst verschlossene Gebäude und Parkanlagen. Am bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ ist auch das Physikzentrum Bad Honnef beteiligt. Das Schlösschen am Fuß des Siebengebirges wurde 1906 als Damenstift und Haushaltsschule errichtet, finanziert aus dem Nachlass des Honnefer Kaufmanns Otto Hölterhoff. Heute gehen hier Nobelpreisträger ein und aus: das malerische Gebäude, das zur Elly-Hölterhoff-Böcking-Stiftung der Universität Bonn gehört, wird seit 1976 von der DPG als internationales Tagungszentrum genutzt.

Am „Tag des offenen Denkmals“ ist das Physikzentrum komplett auf neugierige Besucher eingestellt. So gibt es Gelegenheit, nicht nur das Gebäude und die Computer-Installation „Schwarzes Loch“ in Augenschein zu nehmen. Ebenfalls angeboten werden Führungen durch den Garten und Vorträge. Elmar Scheuren, Direktor des Siebengebirgsmuseums Königswinter, spricht über „Bürgerliche Villen im Geiste der Rheinromantik“. Derweil führt der Bonner Astrophysiker Peter Schneider durch die Weiten des Universums – sein Motto: „Jenseits der Milchstraße: Gravitationslinsen – ein neues Werkzeug der Astronomie“. Ein echtes Bonbon nicht nur für Science-Fiction-Fans ist der Vortrag „Star Trek – Fakten & Fiktionen“. Der Dortmunder Physikprofessor Metin Tolan blickt dabei hinter die Kulissen der Kult-Serie „Raumschiff Enterprise“ und erläutert – anhand zahlreicher Video-Sequenzen – was es mit „Warp-Antrieb“ und „Beamen“ auf sich hat.

Amüsante Live-Experimente gibt es darüber hinaus bei der Show der Hennefer „Physikusse“. Des Weiteren lassen junge Wasserraketenbauer – allesamt Preisträger bei diversen Schülerwettbewerben – ihre von Wasser und Druckluft betriebenen Geschosse gen Himmel steigen. Und wer den „Profis“ nacheifern möchte, kann sich auch selbst als Raketen-Konstrukteur versuchen: ein Workshop bietet dazu Gelegenheit.

Quelle: DPG

Weitere Infos:

  • Deutsche Physikalische Gesellschaft e.V. (DPG):
    http://www.dpg-physik.de
  • TAG DES OFFENEN DENKMALS:
    Wann: Sonntag, 10. September 2006, 13:00–20:00 Uhr
    Wo: Physikzentrum Bad Honnef, Hauptstraße 5
    Was: „Zwischen Rhein und Milchstraße“ - Vorträge, Führungen und Experimente
    Eintritt frei

Vortrags- und Showprogramm:

  • 13:00 Uhr: Von Physik und Denkmälern: Das Physikzentrum stellt sich vor
    Prof. Dr. Dieter Meschede, Wissenschaftlicher Leiter Physikzentrum Bad Honnef; Ltd. MinRat a. D. Kurt Seelmann, Kuratoriumsvorsitzender Physikzentrum Bad Honnef; Dr. Bernhard Nunner, DPG-Hauptgeschäftsführer
  • 13:45 Uhr: Bürgerliche Villen im Geiste der Rheinromantik, Elmar Scheuren, Direktor Siebengebirgsmuseum Königswinter
  • 14:30 Uhr: Dokumentation und Modernisierung des Baudenkmals der Elly-Hölterhoff-Böcking-Stiftung – ein Zwischenbericht, Dipl.-Ing. Volker Kirsch, Köln
  • 15:00 Uhr: Buchpräsentation: „Physikzentrum Bad Honnef – Ein Platz für Dialog und Inspiration“, Prof. Dr. Berthold Schoch, Universität Bonn
  • 15:30 Uhr: Jenseits der Milchstraße: Gravitationslinsen – ein neues Werkzeug der Astronomie, Prof. Dr. Peter Schneider, Universität Bonn, Von Galaxienhaufen, Dunkler Materie und Himmelsobjekten mit Übergewicht
  • 16:30 Uhr: Physikshow: Trick oder Physik?!, „Die Physikusse“, Gesamtschule Hennef, Amüsante Live-Experimente - garantiert formelfrei
  • 18:00 Uhr: Star Trek: Fakten & Fiktionen, Prof. Dr. Metin Tolan, Universität Dortmund, Zwischen Beamen und Warp-Antrieb: Einblick in die Kultserie „Raumschiff Enterprise“ mit zahlreichen Video-Sequenzen; Vorab: Grußwort der Bürgermeisterin der Stadt Bad Honnef Wally Feiden (Für diesen Vortrag wird eine Reservierung dringend empfohlen, Anmeldung bis zum 7. September per Tel. 02224 / 92320 oder E-Mail an dpg@dpg-physik.de. Reservierte Plätze können bis 17:55 Uhr eingenommen werden).

Führungen, Workshops und Außenveranstaltungen:

  • 15:30–18:00 Uhr: Stündliche Führungen durch Garten und Gebäude
  • 16:30 Uhr: Wasserraketen-Workshop, Walter Iser, Agentur iserundschmidt Bad Honnef: Wie man eine Sprudelflasche zur Rakete umfunktioniert. Mitmachen, selbst bauen, starten. Das benötigte Material wird gestellt. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung bis zum 7. September an info@iserundschmidt.de
  • 17:15 Uhr: 3, 2, 1 – Zero: Deutschlands beste Wasserraketenbauer am Start, Organisation: PD Dr. Axel Carl, Universität Duisburg-Essen
Share |

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer