TU Darmstadt: Saturday Morning Physics mit neuem Programm

  • 08. September 2003



Auch in diesem Wintersemester bietet die TU Darmstadt wieder die Veranstaltungsreihe Saturday Morning Physics (SMP) an. Nicht nur zukünftige Physikstudenten, sondern alle neugierigen Schülerinnen und Schüler der Oberstufe sind herzlich eingeladen, mehr über das Verständnis der Modernen Physik zu erfahren. Physikalische Vorkenntnisse sind dabei zwar nützlich, aber nicht unbedingt erforderlich.

Nachdem in vorangegangenen Veranstaltungen die Materie im Vordergrund stand, wendet sich das neue Programm dem Thema Licht und Quanten zu. Wer zum Beispiel wissen möchte woraus Licht besteht, warum der Zufall ein Naturgesetz ist, was Billard mit Chaos zu tun hat oder wie sich Strukturen ohne ordnende Zentralinstanz organisieren, ist bei SMP richtig.

Professoren und Wissenschaftler der TU Darmstadt bzw. der Gesellschaft für Schwerionen-Forschung werden an jedem Samstag zwischen dem 8. November und 20. Dezember jeweils von 9 bis 12 Uhr zu ein bis zwei Themen Vorträge halten, Experimente durchführen und Videofilme zeigen. Treffpunkt ist der Große Physik-Hörsaal (Gebäude S2/06) der TU Darmstadt in der Hochschulstrasse 6.

Die Teilnahme ist Dank Sponsoren kostenlos, für begleitendes Lehrmaterial und eine Erfrischung in der Kaffeepause wird ebenfalls gesorgt. Wer an mindestens sechs der acht Vorträge teilnimmt, erhält ein SMP-Diplom und hat bei einer Verlosung die Chance auf Sachpreise bzw. als Hauptgewinn einen einwöchiger Aufenthalt an der Yale University in den USA.

Quelle: idw

Weitere Infos:

  • Anmeldung: 
    Die Teilnahme ist begrenzt. Interessierte sollten sich möglichst rasch anmelden spätestens jedoch bis zum 19. September 2003. E-Mail: SATMORPHY@ikp.tu-darmstadt.de    
  • Anmeldeformulare und Informationen zu "Saturday morning physics":
    http://www.satmorphy.de
Share |

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer