Tag der Raumfahrt

  • 17. August 2004




Am dritten September-Wochenende 2004 findet der "Tag der Raumfahrt" statt. Die zentrale Veranstaltung ist in Köln.

Köln - Der "Tag der Raumfahrt", der in diesem Jahr zum siebten Mal auf Initiative des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) stattfindet, kann am dritten September-Wochenende mit mehreren Premieren aufwarten: Erstmals sind bei der Zentralveranstaltung in Köln-Porz am 18. und 19. September 2004 die Tore des DLR an zwei Tagen für die zahlreich erwarteten Besucher geöffnet. Mit dem Flughafen Köln Bonn Airport und der Luftwaffe beteiligen sich zwei neue Mitveranstalter an dem Großereignis, bei dem auch - wie bereits in den vergangenen Jahren - die Europäische Weltraumorganisation ESA mit dem Europäischen Astronautenzentrum (EAC) und der Europäische Transsonische Windkanal (ETW) in Köln-Porz die Besucher erwarten.

Schirmherrin des bundesweiten "Tags der Raumfahrt" ist Edelgard Bulmahn, Bundesministerin für Bildung und Forschung. Traditionell zeigen am "Tag der Raumfahrt" in Deutschland zahlreiche Veranstalter wie Raumfahrtindustrie, Forschungseinrichtungen, Universitäten, Sternwarten und Planetarien, was in Sachen Raumfahrt und Weltraum sowie High-Tech in Deutschland gemacht wird. Bisher haben rund 50 Organisationen und Veranstalter in Deutschland ihre Teilnahme am "Tag der Raumfahrt" zugesagt.

Bei der Zentralveranstaltung in Köln gibt es jeweils von 10 Uhr bis 18 Uhr Luftfahrt und Raumfahrt zum Anfassen für Jung und Alt - faszinierende Weltraummissionen, Astronauten "live on stage", Forschungslabors von innen, Flugzeuge von heute und morgen am Boden und in der Luft. Und am Samstagabend (18. September 2004, ab 19 Uhr) gibt es als musikalischen Ausklang des ersten Tages ein Open-Air-Konzert mit "Marillion". Der Eintritt zu allen Angeboten der Zentralveranstaltung ist frei.

Quelle: DLR

Weitere Infos:

Share |

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer