Millennium-Preis für Leuchtdioden-Erfinder

  • 08. September 2006

Japanischer Leuchtdioden-Erfinder Nakamura erhielt Millennium-Preis

Helsinki (dpa) - Der japanische Physiker Shuji Nakamura hat am Freitag in Helsinki den Millennium-Technologiepreis bekommen. Finnlands Staatspräsidentin Tarja Halonen überreichte dem Forscher den mit einer Million Euro höchstdotierten Technologiepreis der Welt. Der 51-Jährige erhielt die Auszeichnung für die Erfindung von Energie sparenden LED-Lampen. Die Leuchtdioden strahlen blaues Licht ab und werden für LED-Schirme benutzt.

Nakamura entwickelte auch grüne und weiße Leuchtdioden sowie einen blauen Laser. Der Preis wurde zum zweiten Mal verliehen. Er geht alle zwei Jahre an eine die Lebensqualität und das Wohl der Menschen verbessernde Innovation. Finanziert wird sie von finnischen Organisationen, der finnischen Industrie und dem finnischen Staat. Den ersten Millennium-Technologiepreis hatte 2004 der Erfinder des World Wide Web (WWW), Tim Berners-Lee, erhalten.

Weitere Infos:

Share |

Newsletter

Haben Sie Interesse am kostenlosen wöchentlichen oder monatlichen pro-physik.de-Newsletter? Zum Abonnement geht es hier.

White Paper

White Paper

Fiber Bragg Grating Writing Made Easy

Studies of University MONS with a Coherent Laser
Jetzt kostenlos downloaden

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer