China überholt USA bei Treibhausgasen

  • 24. April 2007

Paris (dpa) - China wird nach Einschätzung der Internationalen Energieagentur (IEA, Paris) bereits in diesem Jahr die USA als größter Emittent von Treibhausgasen ablösen. Bislang gingen viele Experten von 2010 aus. Grund sei das sehr starke Wirtschaftswachstum, sagte IEA-Chefvolkswirt Fatih Birol dem «Wall Street Journal». Wenn Peking nicht gegensteuert, könnte China in 25 Jahren doppelt so viel Treibhausgase ausstoßen wie Europa, Nordamerika, Japan und Südkorea zusammen.

China sieht die Entwicklung weniger dramatisch. «Nach unserer Vorhersage wird China die USA erst zwischen 2020 und 2030 (bei Treibhausgasen) einholen», erklärte das Pekinger Amt für Klimafragen erst im März. China ist der größte Kohleverbraucher der Welt und bezieht zwei Drittel seiner Energie aus Kohle. Bis 2010 will Peking den Ausstoß aller Schadstoffe um zehn Prozent und den Energieverbrauch gemessen an der Wirtschaftsleistung um 20 Prozent im Vergleich zu 2005 senken. Eine Beteiligung an einem Weltprogramm zur Verringerung der Treibhausgase lehnt China ab.

Die IEA dringt in ihrem jüngsten Weltenergieausblick auf eine langfristige Klimapolitik, um die Investitionsrisiken für umweltschonende Technologien zu senken. Die Klimapolitik müsse sich daher auf längere Zeiträume als die üblichen fünf Jahre festlegen, erklärte die IEA am Dienstag in Paris.

Weitere Infos:

Share |

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer