2009 ist internationales Jahr der Astronomie

  • 21. December 2007

Paris (dpa) - Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat 2009 zum «Internationalen Jahr der Astronomie» ausgerufen. Damit solle der italienische Astronom Galileo Galilei (1564-1642) geehrt werden, der 400 Jahre zuvor sein berühmt gewordenes Fernrohr gebaut hatte, teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Galilei hatte im Jahr 1609 - wahrscheinlich nach niederländischem Vorbild - ein Teleskop gebaut, das zunächst eine 9-fache und später eine 30-fache Vergrößerung hatte.

Damit entdeckte Galileo unter anderem vier Monde von Jupiter und die Sonnenflecken. Vor allem aber nutzte Galileo das Teleskop, um das von Nikolaus Kopernikus entworfene Weltbild zu untermauern, in dem die Planeten um die Sonne kreisen. Zuvor hatten die Menschen die Erde als Mittelpunkt des Weltalls angesehen. Das Internationale Jahr der Astronomie ist eine Initiative der International Astronomical Union und der UNESCO. Beteiligt ist auch die Europäische Südsternwarte (ESO).

Das Jahr 2008 war von den UN bereits zum «Internationalen Jahr des Planeten Erde» erklärt worden.

Weitere Infos:

Share |

Newsletter

Haben Sie Interesse am kostenlosen wöchentlichen oder monatlichen pro-physik.de-Newsletter? Zum Abonnement geht es hier.

White Paper

White Paper

Fiber Bragg Grating Writing Made Easy

Studies of University MONS with a Coherent Laser
Jetzt kostenlos downloaden

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer