High-Tech-Kooperation

  • 05. March 2008

Hannover (dpa) - Mit einer engeren Kooperation im High-Tech-Sektor wollen sich Frankreich und Deutschland für den globalen Wettbewerb stärken. Bundeswirtschaftsminister Michael Glos eröffnete am Dienstag auf der CeBIT in Hannover einen Gipfel mit Wirtschaftspolitikern und Unternehmern. «Wir sind einerseits Wettbewerber, andererseits bringen uns abgestimmte Strategien in vielen Bereichen weiter», sagte August-Wilhelm Scheer, Präsident des Branchenverbandes BITKOM. Er verwies darauf, dass vor allem asiatische Länder als Konkurrenten sehr aggressiv auf dem Weltmarkt aufträten. Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy hatte am Vorabend für eine verstärkte deutsche- französische Forschungs- und Industriepolitik geworben.

Die beiden Unternehmensverbände BITKOM und Syntec Informatique kündigten an, Firmen den Schritt ins jeweilige Nachbarland zu erleichtern - beispielsweise mit Leitfäden, Marktinformationen. «Unsere Zusammenarbeit hilft gerade kleineren Unternehmen», sagte Jean Mounet, Präsident des französischen Verbandes.

Nach BITKOM-Angaben machen Unternehmen der Informationstechnik und Telekommunikation bereits jetzt im jeweils anderem Land umfangreiche Geschäfte. Deutsche Anbieter exportierten im Jahr 2007 Produkte im Wert von rund 4,2 Milliarden Euro ins Nachbarland und erbrachten Dienstleistungen im Wert von 546 Millionen Euro. Französische ITK- Unternehmen exportierten Hardware für 1,3 Milliarden Euro, hinzu kamen Dienstleistungen in Höhe von 686 Millionen Euro.

Weitere Infos:

Share |

Webinar

Hochleistungslaser und Multiphysik

  • 25. January 2018

Soft­ware­platt­for­men für Optik­simu­la­tio­nen ha­ben in den letz­ten Jah­ren enor­me Fort­schrit­te ge­macht. Zum einen sind dank Multi­phy­sik­kopp­lungen viel re­a­lis­ti­sche­re Mo­del­le mög­lich, zum an­de­ren sind die Be­dien­ober­flä­chen be­deu­tend ein­stiegs­freund­li­cher ge­wor­den.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer