Europa hinkt eigenen Zielen hinterher

  • 11. March 2008

Brüssel/Luxemburg (dpa) - Die Europäische Union hinkt bei ihren Forschungsausgaben weit hinter den selbst gesteckten Zielen her. Wie das Europäische Statistikamt am Montag in Luxemburg mitteilte, gaben die 27 EU-Staaten im Jahr 2006 genau wie im Vorjahr 1,84 Prozent ihrer gesamten Wirtschaftsleistung für Forschung und Entwicklung aus.

In ihrer so genannten Lissabon-Strategie, deren Fortschritte diese Woche beim EU-Gipfel in Brüssel auf der Tagesordnung stehen, hatten die Staats- und Regierungschefs einen Anstieg dieser Ausgaben auf knapp 3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts im Jahr 2010 beschlossen. Die erreichten 1,84 Prozent im Jahr 2006 entsprachen Eurostat zufolge einer Summe von mehr als 210 Milliarden Euro.

Share |

Webinar

Welches Turbulenzmodell soll ich benutzen?

  • 01. March 2018

Lösungen der seit nun fast 200 Jah­ren be­kann­ten Navier-Stokes-Glei­chung­en be­schrei­ben Strö­mung­en in al­len De­tails. Doch Tur­bu­len­zen sind noch im­mer ein nu­me­ri­scher Alb­traum, selbst mit Su­per­com­pu­tern sind tur­bu­len­te Strö­mung­en in re­a­lis­ti­schen Mo­del­len meist un­be­rech­en­bar.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer